Die Obama-Administration hatte ja eine Petitionsseite eingerichtet, bei der man etwas einrreichen kann und wenn sich da eine Mindestzahl an Leuten dafür aussprechen, muss eine Reaktion folgen. Diese Sache wurde in den letzten Wochen leider von doofen Leuten genutzt und so wollten ein paar Texaner die Union verlassen und Piers Morgan sollte dem Land verwiesen werden.

Doch dann gab es auch eine Petition, die den Bau eines Todessterns forderte, wegen Jobs und Science, und so. Obamas Leute reagierten und haben in einer echt langen und überraschend informativen Antwort, die den genialen Titel “This Isn’t the Petition Response You’re Looking For” trägt, beschrieben, wieso das mit dem Todesstern eigentlich eine ziemlich schlechte Idee ist.

The Administration shares your desire for job creation and a strong national defense, but a Death Star isn’t on the horizon. Here are a few reasons:

- The construction of the Death Star has been estimated to cost more than $850,000,000,000,000,000. We’re working hard to reduce the deficit, not expand it.
- The Administration does not support blowing up planets.
- Why would we spend countless taxpayer dollars on a Death Star with a fundamental flaw that can be exploited by a one-man starship?via René

Die NASA findet tröstende Worte:

Glurak Actionfigur

12 Jan, 2013 · Sascha · Toys · 0 comments

charizard1

charizard2

charizard3
via Fanboy

D-Arts macht Pokémon Actionfiguren wie diesen Glurak hier oder auch Mew(Two). Kann man hier kaufen.

Fucking Las Vegas

12 Jan, 2013 · Sascha · Alles sonst so · 2 comments

Ich war da. Greg hat Recht.

Oscars-Academy-Award-2012

It’s a podcast! Seit eigentlich Jahren sprechen Stefan von Equilibrium und ich darüber, dass wir einen blogübergreifenden Podcast toll fänden und vor etlichen Monaten konkretisierten sich diese Pläne. Aber dann kamen natürlich Fragen auf. Braucht man ein neues Mikrofon und, wenn ja, welches? Konzepte wurden gebrainstormt bis wir merkten, dass wir uns selbst im Weg standen. Es gibt keinen perfekten Anfang und ein Neujahrsvorsatz von uns beiden war, diese Sache endlich ins Rollen zu bringen.

Nun ist es soweit, der äußerst clever betitelte PewCast nimmt sich die gestrigen Oscarnominierungen als aktuellen Anlass um endlich durchzustarten. Tatkräftige Unterstützung haben wir uns natürlich auch besorgt und Jenny von the-gaffer.de als unseren ersten Gast eingeladen. Großes Dankeschön an Daniel, der uns bei der Produktion geholfen hat. Dieser Podcast war mehr ein Schuss aus der Hüfte, der nächste dann mit einem neuen Film und Konzept! Wir hoffen sehr, dass der Podcast euch trotzdem gefällt.

Shownotes

The 85th Annual Academy Awards Nominations

00:00:00 – Intro, Vorstellung
00:01:33 – Best Documentary, Feature
00:03:45 – Best Achievement in Visual Effects
00:11:33 – Best Achievement in Sound Editing
00:12:03 – Best Achievement in Sound Mixing
00:14:23 – Best Achievement in Music Written for Motion Picture, Original Song
00:18:07 – Best Achievement in Music Written for Motion Pictures, Original Score
00:22:08 – Best Achievement in Makeup and Hairstyling
00:26:47 – Best Achievement in Costume Design
00:28:51 – Best Achievement in Production Design
00:33:40 – Best Achievement in Editing
00:37:06 – Best Achievement in Cinematography
00:47:35 – Best Foreign Language Film of the Year
00:53:13 – Best Animated Feature Film of the Year
00:57:29 – Best Writing, Screenplay Based on Material Previously Produced or Published
01:03:02 – Best Writing, Screenplay Written Directly for the Screen
01:18:44 – Best Achievement in Directing
01:25:45 – Best Supporting Actress
01:33:55 – Best Supporting Actor
01:47:15 – Best Actress
01:53:40 – Best Actor
02:02:45 – Best Film
02:32:07 – Outro

Play

Y-The-Last-Man

Großartige Neuigkeiten, die mir den Tag versüßen: Dan Trachtenberg, bekannt von der TotallyRadShow und Kurzfilmen wie Portal: No Escape, soll jetzt endlich Brian K. Vaughns fantastischen Comic ‘Y: The Last Man’ machen, in dem alles mit einem Y-Chromoson von jetzt auch gleich stirbt – natürlich mit der Ausnahme von unserem Helden Yorrick und seinem Kapuzineräffchen Ampersand. Das Projekt ist jetzt fast 10 Jahre in der Development-Hell, dann D.J. Caruso sollte das mal vor ein paar Jahren mit Shia Labeouf richten, aber daraus wurde nichts. Dann Louis Leterrier und dann lange wieder nichts. Hoffentlich entscheidet man sich dazu eine Trilogie draus zu machen.

inception-nolan

Ein weiteres Projekt, von dem ich immer wieder feststelle, dass es so gut wie keiner kennt, ist Spielbergs ‘Interstellar’, basierend auf dem Drehbuch von Jonathan Nolan. Physiker Kip Thorne wurde von Spielberg angesprochen ein Treatment zu verfassen, das halbwegs realistisch die Geschichte einer Gruppe von Wissenschaftlern erzählt, die durch ein Wurmloch in eine andere Dimension reisen. Jonathan Nolan machte daraus ein Drehbuch und dann kam lange Zeit gar nichts.

Jetzt sagt der Hollywood Reporter, dass Nolan in Gesprächen ist das Drehbuch seines Bruders zu verfilmen. Ich halte Nolan nach wie vor für außerordentlich talentiert und bin froh, dass er – so gut die Filme waren – die Batman-Sache hinter sich gelassen hat. Denn nun kann er sich wieder originellen Filmen widmen mit denen er im letzten Jahrzehnt ganz schön für Furore sorgte. Ein richtiger Hard-Sci-Fi-Weltall-Film fehlt ohnehin momentan. Da Spielberg momentan anscheinend ohnehin kein Bock auf Science-Fiction hat und die Adaption von ‘Robopocalypse’ aufs Eis legte (eine Schande! Der Roman ist klasse!), könnte Nolan hier ja übernehmen. Ich würde mich freuen.


via GeekTyrant

Johnny Barrington hat diesen hübsch gefilmten Film über eine Gruppe Wikinger gemacht, der zunächst stark an Nicolas Winding Refns ‘Valhalla Rising’ erinnert, dann aber einen echt guten Twist macht, den ich gar nicht mal mit einem Adjektiv versehen will. Der kommt nämlich am besten, wenn man gar nichts weiß.

Star Wars Fan Reaction Over Time

09 Jan, 2013 · Sascha · Comics · 0 comments

care-star-wars-1

Weiter geht es auf Dorkly.

marsterraformed

Kevin Gill ist ein Spacenerd und fragte sich, wie unser staubiger Nachbarsplanet mit etwas mehr Wasser und Bepflanzung aussieht. Ich habe auch letztens eine Zeitskala gefunden, die ich jetzt nicht mehr finden kann, die von grob 100 Jahren Dauer ausging und gerade einmal 1,5 Billionen Kosten prognostiziert. Also gerade einmal zwei Bankenbailouts. Schnäppchen!

marsstaubig He decided — not all too scientifically, he admits — which places seemed like they would be verdant, and which would be deserts. “For example,” he explains, “I didn’t see much green taking hold within the area of Olympus Mons and the surrounding volcanoes, both due to the volcanic activity and the proximity to the equator (thus a more tropical climate). For these desert-like areas I mostly used textures taken from the Sahara in Africa and some of Australia. Likewise, as the terrain gets higher or lower in latitude I added darker flora along with tundra and glacial ice. These northern and southern areas textures are largely taken from around northern Russia. Tropical and subtropical greens were based on the rainforests of South America and Africa.”

marsterraformed2

A Martian Dream: Here’s What the Red Planet Would Look Like With Earth-Like Oceans and Life