The moment GTA went too far

10 Mar, 2015 · Sascha · Cats,Games · 8 comments

It’s too real, Roy. IT’S TOO REAL!

Firewatch: 17 Minuten Gameplay

03 Mar, 2015 · Sascha · Games · 1 comment


Endlich gibt es einen längeren Einblick in Firewatch, dem experimentellen First-Person Abenteuerspiel von Campo Santo. Darin wird man einen jungen Typen spielen, der nach seiner Scheidung am Arsch der Welt in Wyoming alleine Brandwache hält und Ruhe finden will. Vor zweieinhalb Jahren hatte ich mal hier ein schönes Portrait über die eigentliche Arbeit und Lebenswirklichkeit dieser Arbeiter und ich finde nach wie vor, dass dieses Setting ein höchstinteressant für ein Spiel sein kann.

Was mir am Gameplay bis jetzt am meisten gefällt, ist das Voice-Acting von Rich Sommer (Mad Men). Er spielt den Protagonisten und verleiht ihm bereits jetzt schon in diesen wenigen Minuten eine starke Präsenz mit Ecken und Kanten. Die Dialoge finde ich ebenfalls interessant, auch wenn sie teilweise etwas überzogen sind – doch dem Spieler wird ja überlassen, inwieweit er auf diese eingeht und wieviel mit der Funkerin im anderen Turm kommuniziert.

Weiterhin ist der Stil von Grafikdesign-Uberlord Olly Moss unverkennbar und überaus passend für diese Szenerie. Seine Texturen erschaffen mit seiner in den letzten Jahren üblichen, warmen Farbpalette eine einzigartige Atmosphäre, die so träumerisch wirkt, dass man auch Alpträume auf den dunklen Wegen vermuten muss. Das wird hier leicht angedeutet und ich kann es kaum abwarten, bis das Spiel gegen Ende des Jahres für PC, Mac und Linux erscheinen wird. Bis dahin wird man auch bestimmt die Animationen etwas verbessert und die Texturen etwas poliert haben.

Just Cause 3 – Debut Trailer

14 Feb, 2015 · Sascha · Games · 3 comments

Unterlegt zu einer ganz eigenen Interpretation des Songs “Firestarter” durch Torre Florim explodieren Ölraffinerien in riesigen Feuerwolken, während ein Auto in Zeitlupe über eine einstürzende Brücke fliegt. Wenn man dem ersten Trailer zum lang ersehnten dritten Just Cause Teil trauen darf, legten die Entwickler nochmal nach – Zerstörungs-Orgie² deluxe*.

Während der dritte Teil produziert wurde, mauserte sich der Vorgänger durch die abgefahrendsten Stuntvideos der Gamingwelt zu dem Geheimtipp für Sandboxplayer mit einem Faible für Fallschirme, Greifhaken und Raketenwerfer. Hinzu kommt jetzt noch ein Wingsuit mit dem man den Fall der Spielfigur besser steuern kann. Damit wäre einer der wenigen Kritikpunkte meinerseits zu Teil 2 zukünftig behoben.

Just Cause 3 scheint seinen Vorgängern in nichts nachzustehen; die PC Games Hardware spricht sogar vom inoffiziellen dritten Bad Company Teil, weil man nahezu alles und höchst detailliert zerlegen kann. Erneut darf man eine riesige Open-World erkunden und in die Luft jagen, mit Jets rumfliegen und alle möglichen Sachen mit Seilen verknüpfen (und natürlich dann in die Luft jagen).

Leider wird man das nur wieder zunächst alleine machen dürfen. Just Cause 3 hat aus unerklärlichen Gründen keinen Multiplayer oder Koop-Modus. Schon bei Teil 2 musste dieser künstlich durch Fans nachgeliefert werden.

Man will Rico wohl als Einzelkämpfer behalten. Für mich ergibt das wenig Sinn, immerhin geht es bei dem Spiel weniger um die Geschichte oder den Handlungsort, sondern um den Spielkastenfaktor – und da ist das wie früher: Mit Freunden macht das Spielen mehr Spaß. Freuen tue ich mich aber trotzdem. In Sachen over-the-top Action kann selbst die GTA-Reihe dem Spiel nicht die Stirn bieten.

Mehr: Die GameStar hat einen Ersteindruck festgehalten sowie eine große Gallerie mit vielen Screenshots anzubieten.

Actually, it’s about hitting the fuckers with broomsticks.

Meine geliebte DayZ-Streamerin Kiwo geht gerade mit dem Clip oben aus ihrem Twitch-Stream viral, in dem sie ein paar sexistischen Wichsern die Abreibung ihres Lebens verpasst. Yes! (Wie traurig ist es eigentlich, dass “the rape thing” ein… well… “thing” ist? #sadpanda)

Das ging schnell. Nachdem das Spiel erst letzte Woche angekündigt wurde, gibt es nun einen ersten, kleinen Teaser zu LEGO Jurassic World. Das Spiel wird die erste Trilogie und den neuen Film in einem riesigen Abenteuer bündeln und den markanten Humor der gesamten LEGO-Videospielreihe nach Isla Nublar bringen. Sieht ulkig aus und wird im Sommer für gängigen Spieleplattformen erscheinen. (Danke Matthias)

lego jurassic park
Yes, yes, yes! Neben dem riesigen Helicarrier der Avengers (holy shit!) hat LEGO auch eine Videospieladaption von Jurassic Park für den Sommer angekündigt, passend zum Start von Jurassic World. Das Spiel soll schon wie bei der Star Wars Reihe die besten Momente aus allen Filmen in einer Erfahrung bündeln. Wen das jetzt ebenso wie mich in helle Aufruhr versetzt, der kann den Kanälen des Spiels folgen.

https://www.facebook.com/LEGOJurassic
http://twitter.com/LEGOJurassic
http://instagram.com/LEGOJurassic

Following the epic storylines of Jurassic Park, The Lost World: Jurassic Park and Jurassic Park III, as well as the highly anticipated Jurassic World, LEGO Jurassic World is the first videogame where players will be able to relive and experience all four Jurassic films. The game will be available in June for the Xbox One, all-in-one games and entertainment system, the Xbox 360 games and entertainment system from Microsoft, PlayStation®4 and PlayStation®3 computer entertainment systems, PlayStation®Vita handheld entertainment system, the Wii U™ system from Nintendo, Nintendo 3DS™ hand-held system, and Windows PC.

Businesswire: Warner Bros. Interactive Entertainment, TT Games and The LEGO Group Announce an Action-Packed Slate of LEGO® Videogames for 2015

Epic GTAV Skydiving Stunts

15 Jan, 2015 · Sascha · Games · 0 comments

Genau wie diese Basketballvideos, nur nerdiger.

eleg2

10. Elegy for a Dead World

Videospiele stellen einem immer Aufgaben. Gehe dort hin, töte den, sammle das. Der gegenteilige Fall gibt einem einen Sandkasten und dort kann der Spieler sich austoben und kreativ sein – wenn er will. Dass jedoch ein Spiel den Spieler direkt auffordert kreativ zu sein, und dies die einzige Aufgabe ist, kommt selten vor.

Elegy for a Dead World schickt den Spieler als Astronaut durch verlassene Welten und Ruinen vergangener Zivilisationen; und dann soll er schreiben. Zunächst gleicht es einem Logbuch. Man soll Lücken in einem vorgegeben Satz füllen und dann weiter fortschreiten. Das Spiel gibt einem an neuen Points of Interest wieder die Möglichkeit mehr zu verfassen.

Langsam aber sicher bildet sich ein Eindruck, ein Zusammenhang und schlussendlich eine Geschichte im Kopf des Spielers und schon bald reichen die kleinen vorgegeben Lücken nicht mehr aus. Der Spieler kann den Text beliebig gestalten und die liebevoll gezeichneten Illustrationen motivieren einen sehr, dies auch zu tun und die Geschichten dann mit anderen zu teilen.

Elegy for a Dead World ist ein Spiel für zwischendurch. Es inspiriert und man bekommt binnen 15 Minuten das Gefühl, etwas wertvolles zu erhalten – und eben nicht nur 20 Gegner abgeschossen zu haben. (weiterlesen…)