This episode explores the numerous ways in which the Women as Reward trope manifests in video games. The trope occurs when women or women’s bodies are employed as rewards for player actions, a pattern which frames female bodies and sexuality as collectible or consumable and positions women as status symbols designed to validate the masculinity of presumed straight male players. We then discuss how this trope both reflects and reinforces the pervasive, socially constructed mentality of male entitlement that operates in the background of our culture.

E3 2015 Trailerfest

28 Aug, 2015 · Sascha · Games · 2 comments

E3 2011 - Teaser

PewPewPew beweist einmal mehr, dass es den Finger am Puls der Zeit hat: E3 Trailer – Ende August! Ich dabei doch während der E3 fein säuberlich alle embed-links zusammengetragen, mich dann aber irgendwie nicht aufrappeln können, meine Eindrücke auch niederzuschreiben. Das möchte ich nun nachholen, weil
a) ich mir die Arbeit schon gemacht habe,
b) es ja doch immer wieder eine schöne Übersicht über das Spieljahr ist,
c) ich ein großer Fan von Beständigkeit bin (2011, 2012, 2013, 2014)
und d) sich ja doch vielleicht jemand für meine Meinung interessiert. Anyway, here we go.

The Last Guardian

Surprise, surprise! Wenn du, geneigter Leser, dies jetzt erst mitbekommst, ähm… Wow. Herzlichen Glückwunsch. The Last Guardian existiert noch, hat direkt einen Gameplay-Trailer am Start und kommt wohl nächstes Jahr exklusiv für die PlayStation 4 auf den Markt. Ich denke nicht, dass man den Hype um das Spiel noch steigern könnte. Zu recht, denn das Setting erinnert an die alten Spiele von Team ICO und sollte The Last Guardian auch nur halb so gut werden, wie seine zwei ältere Cousins, wird das Spiel in der gegenwärtigen Spiellandschaft wie eine Bombe einschlagen. Can’t wait.

Uncharted 4 – A Thief’s End

Ich bin ein riesiger Fan der Uncharted-Reihe, auch wenn Naughty Dog sich wohl eher mit The Last of Us, zumindest aus meiner Sicht, das eigene Denkmal für die Ewigkeit gebaut hat. Uncharted ist der spaßige Bruder, der vor allem im Bereich des Gameplay spaßiger ist. Am Ende mag man wohl an der gleichen Cutscene ankommen, aber dass der Weg so frei wählbar und aufregend cineastisch gestaltet ist, raubt mir nach wie vor den Atem.


(weiterlesen…)

mondo the last of us cover

Ich muss gestehen, dass ich nicht der größte Fan von Jay Shaw und Olly Moss’ Zusammenarbeit für das The Last Of Us Poster aus dem letzten Jahr war. Natürlich fängt es die tragische Schönheit der postapokalyptischen Welt aus Naughty Dogs Meisterwerk äußerst trefflich ein, aber so richtig zünden wollte der Print bei mir nicht. Das lag unter anderem daran, dass das Motiv ursprünglich für eine Vinyl-Veröffentlichung geplant war und das konnte man leider erkennen.
mondo the last of us vinyl schallplatten
Nun stellt Mondo Gustavo Santaolallas virtuoses Charangogezupfe am kommenden Mittwoch endlich auf Vinyl zum Verkauf an. Jay Shaw und Olly Moss haben dazu ihr Projekt um ein paar weitere Spielereien und einen Schuber erweitert. Sehr hübsch, wandert selbstverständlich in meine Sammlung.

The Last of Us 4XLP OST. Original Soundtrack by Gustavo Santaolalla. Complete video game soundtrack, also includes soundtrack to the DLC “Left Behind.” Artwork by Olly Moss & Jay Shaw. Pressed on 180 Gram Black Vinyl. Available Wednesday (June 22nd) at a random time. $75

GTA V’s Dick Physics

23 Jun, 2015 · Sascha · Games · 2 comments

Trevor war für mich das Highlight der Singleplayerkampagne von GTA V. Jemand hat die besten Szenen von ihm aneinandergereiht – mit der Besonderheit, dass Trevor in ihnen nackt ist. Lässt sich ja dank der PC-Version jetzt leicht bewerkstelligen. Und während das an sich schon ziemlich ist, beeindruckt mich viel mehr, dass Rockstar anscheinend Dick Physics ins Spiel eingebaut hat. Wenn man nämlich genau hinschaut, kann man Trevors Schniedel sehr realistisch wackeln sehen. Schwerkraft und so.

Erst vor Kurzem hatte übrigens jemand weiterhin festgestellt, dass Rockstar sogar den genauen Todeszeitpunkt von Opfern animiert hat. Ich bin mir sicher, dass wir da in den nächsten Jahren noch einiges mehr finden werden.

JulioNIB hat endlich einen Jetpack Mod für GTA V gebaut. Das legendäre Fluggerät aus GTA: San Andreas wurde leider nicht von Rockstar offiziell ins Spiel eingebaut, so sehr sich das auch die Verschwörungsfans vom Mount Chiliad Mystery einreden wollen.

Julio präsentiert das Gerät in diesem wirklich großartigen Werbevideo, das mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Das frustrierende daran ist aber, dass der Mod zwar existiert, aber noch nicht zum Download bereitsteht. Man will wohl zuerst mit dem schicken Video ein bisschen Buzz generieren. Okay, fair. Am Wochenende dürften wir dann aber wohl hoffentlich endlich durch Los Santos und Blaine County fliegen. Woohooo!

DOWNLOAD LINK: – Coming soon – Visit http://gtaxscripting.blogspot.com for more info!

Holy moley! Das nenne ich mal einen Trailer. Das neue Spiel von Adam “Deal With It” Orth erzählt die Geschichte einer Astronautin, die nach einem Unglück überleben und einen Weg zurück zur Erde finden muss. Unterscheidet sich nur minimal von Alfonso Cuaróns Gravity, stört mich aber kein Stück. Gravity war schon eine so immersive Kinoerfahrung, dass ich es nun begrüße, Sandra Bullock selbst steuern zu können. Vielleicht geht das ja auch mit etwas weniger Geschrei. Da ich jedoch schon bei diesem Trailer Panikattacken bekomme, schließe ich das mal aus.

Im Dezember wurde bereits ein Gameplay-Trailer veröffentlicht. Mir gefallen dieser direkte Überlebenskampf ohne Gewaltanwendung und die Dringlichkeit der Ressourcenbeschaffung sehr. Dazu sieht das dank der Unreal Engine 4 auch einfach verdammt gut aus. Veröffentlicht wird das Spiel im September für PC, PS4 und Xbone.

“Oh, shit!”

Fallout 4 Official Trailer

03 Jun, 2015 · Sascha · Games · 2 comments

Da ist das Ding! Nach etlichen Jahren der Gerüchte wurde Fallout 4 nun ein paar Tage vor der E3 offiziell angekündigt und einen ersten Trailer gibt es auch schon. Bethesda dachte sich wohl nach dem Erfolg von Fallout 3 und New Vegas: “Never change a winning team”. Daher wirkt Vieles im Trailer direkt vertraut. Sogar die Ink Spots sind wieder mit dabei.

Erneut wird man aus einem Vault entkommen und das Wasteland unsicher machen. Gameplaymechanismen dürften ebenfalls übernommen werden, wenn man sich die Roboter und Rüstungen anschaut. Grafisch haut mich das ehrlich gesagt nicht um, aber darum geht es bei Fallout auch nicht wirklich. Aufgefallen ist es aber trotzdem. Dazu gibt es wohl Boston als Handlungsort und damit etwas mehr Zivilisation als bisher. Das fliegende Schiff ist mir trotz aller Sympathie für Steampunkelemente doch eine Spur zu viel.