titanic2
via

Der Trailer erschien illegal bereits vor zwei Tage im Internet und war so schnell weg und von so schlechter Qualität, dass ich ihn einfach nicht posten wollte. Jetzt haben wir eine tollere Qualität, der Teaser-Trailer erscheint auf der US-Version der DVD/Blu-ray von Harry Potter und der Halbblutprinz in den USA. Die Szene im Wald schaut schonmal super aus. Ich freue mich wie’n Schnitzel!

“What do you know about the pokémon?” “It’s a rumor, there are 150. To posess them all will make oneself a pokémon master. I didn’t truely believe that these beings exist. If it’s true – I wanna catch them all!”

Hollywood vs. New York City

01 Dec, 2009 · Sascha · Film · 0 comments

The Big Apple kommt meistens nie wirklich gut in Filmen weg und seit ich als kleiner Knirps Deep Impact gesehen habe, kann ich nicht genug von Weltuntergangs- und Apokalypsenfilmen haben. Dass ich jetzt jede einzelne Szene aus der tollen Kollage kannte, schockt mich irgendwie: Ist das jetzt ein gutes oder ein schlechtes Zeichen? Naja, das Video ist immerhin richtig gut.

Greenberg – Trailer

27 Nov, 2009 · Sascha · Film · 0 comments

“Life is wasted on people” denkt sich Robert Greenberg und will erstmal für eine sehr lange Weile gar nichts tun – und das aus freien Stücken. Greenberg ist der neue Film von Kritikermuse Noah Baumbach und widmet sich einem Thema, das kaum in Filmen und überhaupt nicht im normalen Leben angesprochen wird. Greenberg will sich einfach nicht in die gesellschaftlichen Systeme und Schubladen reinstecken lassen und sich erstmal wieder selbst finden, Zeit mit seiner Familie verbringen und rausfinden, was er will.  Quasi so ein zweites Coming of Age.

Wunderbares Thema, sehr kühn das so toll anzugehen und was mich am meisten freut ist Ben Stiller endlich mal wieder in einer tollen Rolle zu sehen. Rhys Ifans schaut auch toll aus, so eine Präsenz in nur einem Trailer…toll!

“Meet Roger Greenberg (Ben Stiller): a dysfunctional 40-year-old at a crossroads in his life.  Roger wants to “do nothing” for a while, so he agrees to housesit for his younger and more successful brother, giving him a free place to stay in L.A.  While in town, he tries to reconnect with his old friends and band mates but times have changed, and old friends aren’t necessarily still best friends.  Greenberg starts spending time with his brother’s personal assistant Florence (Great Gerwig), an aspiring singer and herself something of a lost soul too.  During a series of embarrassingly awkward romantic encounters, we sense that perhaps even someone as irascible as Greenberg may have found somebody who is prepared to appreciate him for himself – if he would only stop critiquing Florence’s techniques in bed.  Over the course of several weeks, we watch an uncertain and wonderfully vulnerable courtship play out, and learn how funny, and terribly unpredictable, love in the modern world can be.”

Weiterhin hat der Film ein verdammt geniales Poster. Da freu ich mich tierisch drauf. Hier der Trailer:

Legion – Trailer

26 Nov, 2009 · Sascha · Film · 0 comments

“The last time god lost faith in man, he sent the flood.

This time, he sent angels.”

‘Nuff said.

null

Adam Sandlers bester Film, bis heute, ist der wunderbare Happy Gilmore, den ich wahrscheinlich öfters als Star Wars geguckt habe. Wow, das ist echt ein starkes Statement… Auf jeden Fall, der Schlag von Happy wurde jetzt in einem Teil von Kanada ausgeführt und jemand kam in ziemlichen Ärger. Oh man, das is’ echt zu gut:

“While it may be against traditional “golf etiquette”, it is actually perfectly legal to use the “Happy Gilmore shot” on the golf course… but you might want to consider the possible civil liability involved. The Hollywood Reporter’s law blog THR Esq. reports on a 2008 case where a man wasfound liable for injuries caused after he drunkenly used the Gilmore swing, which is described by the court as “running from five to ten feet behind the ball and hitting it on the run.” Apparently, a Supreme Court judge from Nova Scotia Canada ruled that the swing “breaches a duty of care” meaning the swing presents risks to the players that aren’t natural to the game.

It is unclear if the swing would not be considered a breach of “duty of care” if the golfer had not been intoxicated. The plaintiff was awarded $75,000 for lost earning capacity the resulted from the injury sustained for the swing.”

Happy Gilmore Swing Ruled Illegal in Canada

Achja, Sport Science hat vor langer Zeit mal bewiesen, dass der Happy Gilmore Schlag in der Tat besser ist als ein normaler Schlag.

Avatar – Neues Featurette

24 Nov, 2009 · Sascha · Film · 0 comments

Inzwischen kommt ja fast täglich neuer Avatarcontent im Netz an und ich poste bei weitem nicht alles, einige Poster sind nämlich ziemlich beschissen. Doch dieses neue Featurette über den bösen Colonel finde ich ziemlich gut, da es vor allem fast ausschließlich neue Szenen zeigt. Ich krieg immer mehr Lust auf den Film.

Up in the air – Trailer #2

23 Nov, 2009 · Sascha · Film · 0 comments

Up in the air ist Jason Reitmans zweiter Film nach seinem großen Durchbruch 2005 mit Thank you for smoking. Nach dem genialen Juno und dem einhergehendem Erfolg und Kritikerlob hatte der Mann praktisch freie Hand für seinen Nachfolger, in dem George Clooney ein sich auf Reisen befindendes Arschloch spielt. Reitman vereint ihm inzwischen vertraute Gesichter wie Jason Bateman und schafft es jede Menge B-Gesichter wie Danny McBride oder Zach Galifinakis unterzubringen. Versprich toll zu werden!

bank codes USA banks

? Is that a bad or good thing? All of the characters in the film represent a different philosophy on relationships, each one easily relatable in their own way. And while all of the characters come to their own conclusions, Reitman doesnt force feed you a message (although he does provide a couple) or provide judgements on these characters, and his film doesn’t end tied with a shinny red ribbon. Read more: Movie Review: Jason Reitman’s Up in the Air | /Film http://www.slashfilm.com/2009/09/06/movie-review-jason-reitmans-up-in-the-air/#ixzz0XdveYQOb”>/film hat bereits ein Review und ein sehr langes, gutes Interview mit Reitman in einer Gondel(!).

“Up in the Air is charming, funny, moving, and timely. It makes you ask questions of yourself. Is your backpack too heavy? Is that a bad or good thing? All of the characters in the film represent a different philosophy on relationships, each one easily relatable in their own way. And while all of the characters come to their own conclusions, Reitman doesnt force feed you a message (although he does provide a couple) or provide judgements on these characters, and his film doesn’t end tied with a shinny red ribbon.”