The Force Awakens
Disney/Lucasfilm

Star Wars: The Force Awakens (Deutscher Titel: “Das Erwachen der Macht”) kehrt am 17. Dezember 2015 in die Kinos der hiesigen Galaxie zur├╝ck.

divbar

88 Sekunden. Achtundachtzig. Sekunden. Das ist nicht sonderlich viel, zumal ein gewisser Teil bereits von den Logos eingenommen wird. Es handelt sich hier um kostbare Sekunden. Seit neuneinhalb Jahren sehen wir zum ersten Mal zur├╝ck in eine lang, lang vergangene Zeit in einer fernen Galaxie. Zum ersten Mal seit 31 Jahren sehen wir unsere wahrhaftig gro├čen Helden wieder. Luke Skywalker. Han Solo. Prinzessin Leia. Der Kanon des Expanded Universes ist tot, hier handelt es sich um komplettes Neuland. (weiterlesen…)

BOYHOOD Steelbook

27 Nov, 2014 · Sascha · Film · 0 comments

boyhood mondo steelbook
Mondo

Ich hatte erst noch letztens daran denken m├╝ssen, dass ich mir unbedingt die Boyhood Criterion Collection Edition zulegen muss, nur um letzte Woche dann feststellen zu m├╝ssen, dass diese bereits im August gestrichen wurde. Huge bummer. Daher k├Ânnte Mondos Ank├╝ndigung, erneut mit Futureshop an einer Boyhood Steelbook Edition zusammenzuarbeiten, f├╝r mich zeitlich nicht besser kommen.

Es wird zwei Versionen geben, die sich vom Cover-Design leicht unterscheiden. Hauptunterschied ist aber das 16-seitige Booklet, dass der variant Edition beiliegt. Tomer Hanukas’ Entwurf war f├╝r mich als Print jetzt nicht der beste Einfall, aber als DVD Cover funktioniert er sehr gut, will ich meinen.

FutureShop: Boyhood (Future Shop Exclusive Mondo X SteelBook)

Problematisch ist jedoch, dass Futureshop nur ins eigene Land liefert und die in Kanada sitzen. Auf EB wird einem aber geholfen und es gibt au├čerdem einen Gruppenkauf, bei dem ich teilnehmen werde. Ansonsten halt eBay, ne?

mute-conceptart-darkyellow-full
Concept Art “Mute”, Duncan Jones

Als Duncan Jones’ Spielfilmdeb├╝t Moon 2009 das Licht der Welt erblickte, war relativ schnell klar, dass es sich um einen Kultfilm in der Mache handelt. F├╝nf Jahre sp├Ąter findet man kaum einen Science Fiction Fan, der dem Film nichts abgewinnen kann. Stattdessen etablierte sich Jones als kompetenter Mann des Genres, dem man vertrauen kann. Diesen Status verfestigte er weiterhin mit dem Zeitschleifefilm Source Code und einer weiteren Tour-de-Force seines Hauptdarstellers.

Bereits kurz nach dem gefeierten Deb├╝t des Regisseurs begann er ├╝ber sein n├Ąchstes Wunschprojekt zu sprechen. Es sollte im gleichen Universum wie Moon spielen und Sam Rockwells Figur sollte sogar einen Cameo haben. Die Geschichte spielte jedoch nicht im Weltall, sondern hier auf der Erde. Es sollte ein Thriller werden. In Mute wollte er die Suche eines tauben Barkeepers inszenieren, der im heruntergekommenen Berlin der Zukunft nach seiner von Gangstern entf├╝hrten Freundin sucht.

W├Ąhrend Moon eher die existenziellen Science Fiction Klassiker der Siebziger w├╝rdigte, w├Ąre Mute eine Hommage an den verdrossenen Cyberpunk und Filme wie Blade Runner gewesen. Und genau wie Blade Runner h├Ątte der Film eine einfache Handlung gehabt, die zwar in der Zukunft spielt, aber nicht durch ihren Handlungsort definiert ist. Letzteres muss wohl auch das Problem gewesen sein. Der Duncan Jones Fanblog ManMadeMovies hat die Produktionsreise durch die sieben H├Âllen Hollywoods recht gut dokumentiert und immer wieder kam die Frage auf: “Wieso muss diese Geschichte in der Zukunft spielen?” – was ein guter Einwurf eines Studio Execs ist, der Geld sparen will. Fans von Blade Runner und Moon verdr├╝cken derweil wohl mehrere Tr├Ąnen. (weiterlesen…)

Es gab ja viele Diskussionen und Reaktionen zu dem Titel “The Force Awakens”, den ich sehr prima finde. Bei der ├ťbersetzung hat man jetzt keine Experimente gewagt und nennt den Film einfach “Das Erwachen der Macht”. Weiterhin wurde best├Ątigt, dass der Teaser Trailer auch direkt am Freitag online anzusehen ist, womit sich nicht 99,9% der Fans weltweit eine wackelige, abgefilmte 480p-Qual antun m├╝ssen. Coole Sache! Chapeau, Disney.

diabolus rex jw teaser
Universal

Der Trailer zu Jurassic World ist da und ich habe mir ein paar Gedanken dazu gemacht. Es ├╝berrascht mich n├Ąmlich ein wenig, dass offenbar vorher keiner wusste, dass es im Film einen neuen ├ťber-Dino geben wird. Zumal der liebe Sascha hier in den letzten Wochen und Monaten immer wieder verschiedenste Informationen zu Jurassic World zusammengetragen hat. Darunter Folgendes:

Die Webseite verr├Ąt au├čerdem, dass Dr. Henry Wu zur├╝ckkehrt, den man aus dem ersten Film kennt. Dass BD Wong erneut den Forscher (der im ersten Buch ├╝brigens stirbt) spielt, wussten man bereits. Doch nicht, dass Wu nun Leiter der Forschung ist.

Wenn man Ger├╝chten trauen darf, soll Jurassic World zehn Jahre nach seiner Er├Âffnung unter Besucherschwund leiden (darauf wird auch im Jahresbericht von Masrani angespielt), weshalb Dr. Henry Wu einen neuen D-Rex (Diabolus) genetisch herstellt, der noch furchterregender und aggressiver sein soll als der T-Rex. So erhofft man sich neue Besucher. Das wird hoffentlich klappen und dann werden alle gefressen. Mwahaha.

F├╝r mich ist der D-Rex die logische Konsequenz aus den Genexperimenten, die Wu und seine Kollegen durchgef├╝hrt haben. Die Dinos in Jurassic Park waren schon immer genetische Konstrukte, L├╝cken in den Gensequenzen wurden beispielsweise mit Frosch-DNA aufgef├╝llt, weshalb sich die vermeintlich sterilen Tiere dann ├╝berhaupt auch erst fortpflanzen oder den Lysin-Plan ├╝berleben konnten.

Jurassic World
Universal

Jurassic Park ist von 1993, damals waren CD-Roms noch neu. Die damalige Gentechnik mit modernen Computern und 22 Jahren Forschung weitergedacht und man landet meiner Meinung nach zwangsl├Ąufig bei einem Superdino. (weiterlesen…)

An Oral History of THE RIGHT STUFF

26 Nov, 2014 · Sascha · Film · 1 comment

right_stuff2
Wired

Wired bietet gerade nicht nur eine intensive, kooperative Ausgabe ├╝ber Interstellar an, pomp├Âs als “Nolan Issue” betitelt, sondern widmet sich auch anderen Weltallfilme wie Philip Kaufmans The Right Stuff aus dem Jahr 1983.

Wired: An Oral History of The Right Stuff

Kaufman wanted his audience to feel the adrenaline rush that early test pilots experienced as they chased the sound barrier, as well as the violence inherent in breaking free from, and reentering, Earth’s atmosphere.

GEOFFREY KIRKLAND (PRODUCTION DESIGNER): Phil got this amazing collection of research from NASA and the Navy. He set up a library in his trailer.

PHILIP KAUFMAN: Research went on in every area, all through the movie. When the actors showed up, each of them got a book that we had prepared with 30 to 40 pages on each characterÔÇöevery damn thing we could find.

Herausgekommen ist eine “Oral History” mit Erz├Ąhlungen und Gedanken aller Beteiligten zum besten Film ├╝ber Astronauten. Es kommen auch echte Astronauten zu Wort, George Lucas erz├Ąhlt kurz was, die Auswirkungen des Films auf den Pr├Ąsidentenwahlkampf werden reflektiert und, und, und. Wie immer ein fantasticher Beitrag von Wired.

Jurassic World Fan-Made Teaser

26 Nov, 2014 · Sascha · Film · 1 comment

Spent a few minutes throwing together an alternate trailer with more of a teaser vibe.

Hat funktioniert, w├╝rde ich sagen. Ich finde diesen Cut sogar fast besser als den richtigen Teaser Trailer. ┬»\_(Ńâä)_/┬» (via)

Edit: Hier noch ein weiterer Teaser und der ist ja mal sowas von genial!

Laurent-Durieux-Pulp-Fiction-RegularMondo

Die Black Friday Verkaufswelle macht nat├╝rlich auch nicht vor Mondo halt. Die Popkulturfetischisten verkaufen neben Pullovern und einer Menge Iron Giant Kram auch den neuen Print von Laurent Durieux zu Pulp Fiction.

Mir gef├Ąllt der Print trotz dem von mir eher so gescheuten, horizontalen Format sehr gut, it’s “very L.A.”. Man wird wohl die Abbildrechte der Schauspieler nicht haben, weshalb man sich mit dieser Einstellung helfen muss, aber immerhin ist sowohl die regular als auch der variant Edition voll mit kleinen Anspielungen auf Film und Regisseur (man beachte den Fu├čmassageladen).

(Wenn man jetzt Haarspalterei betreiben m├Âchte, k├Ânnte man erw├Ąhnen, dass Vincent zu dem Zeitpunkt im Film bereits tot ist, wenn Butch Marcellus mit dem Wagen anf├Ąhrt, aber sowas machen wir hier nat├╝rlich niemals. Schlie├člich geht es um eine Komposition aus Easter Eggs f├╝r Kenner.)

Den Print gibt es ├╝ber das kommende Woche bei Mondo als Timed Edition zu kaufen. Wer also schon immer mal einen Laurent Durieux Print oder was von Mondo wollte, der kann sich endlich gl├╝cklich sch├Ątzen.

Au├čerdem erfreulich: Tarantinos langj├Ąhrige Cutterin und Freundin Sally Menke (Hi Sally) Farben very L.A. (via) wird auf dem Variant Poster explizit erw├Ąhnt. Dazu wird diese variant Edition von Tarantino selbst unterschrieben (holy flip!) und der gesamte Umsatz geht an die Sally Menke Fellowship des Sundance Institutes. Schick!

Over many years, Sally Menke was an inspired mentor to Sundance Institute filmmakers and editors. She loved the editing room and spent hours with the Fellows, using her own experiences and skills to help the filmmakers bring their visions to life. Her many credits as an Editor and close collaborator with Quentin Tarantino include Pulp Fiction, Inglourious Basterds, Jackie Brown, Kill Bill and Reservoir Dogs. In 2011, the Sundance Institute created the Sally Menke Memorial Editing Fellowship to honor SallyÔÇÖs memory as well as her love of mentoring.

We will also be releasing a “Hi Sally” variant print, signed by Quentin Tarantino, with 100% of the proceeds going to the Sally Menke Fellowship at a later date. Stay tuned for more information on this!

Laurent-Durieux-Pulp-Fiction-Variant
Mondo

Laurent Durieux hat auf seiner Facebookseite Detail-Shots hochgeladen und die sind wie zu erwarten ziemlich genial.