Neuer Jurassic World TV Spot

30 Mar, 2015 · Sascha · Film · 5 comments

Sehr netter TV Spot zu Jurassic World mit jeder Menge neuem Footage und dem Mosasaurus Shot, an dem weiter geschraubt wird. Ich finde den Plot um den ausgebrochenen Dino durchaus ganz nett und ansprechend, hoffe aber inständig, dass man diesen nur für das Marketing derart ins Zentrum rückt und es noch mehr zu entdecken gibt.

Hier der erste Teaser Trailer zum neuen James Bond. Neben den bekannten Gesichtern wie Daniel Craig, Ralph Fiennes, Ben Whishaw, Naomie Harris, Rory Kinnear sind dieses Mal Christoph Waltz, Léa Seydoux, Monica Bellucci, David Bautista und Andrew Scott neu dabei. Ein fantastischer Cast, mit dem Regisseur Sam Mendes da arbeiten kann. Roger Deakins ist leider nicht mehr dabei, ihn ersetzt jedoch der höchst kompetente Hoyte Van Hoytema (Interstellar, Her).

A cryptic message from Bond’s past sends him on a trail to uncover a sinister organisation. While M battles political forces to keep the secret service alive, Bond peels back the layers of deceit to reveal the terrible truth behind SPECTRE.

Mir gefällt ganz besonders, dass Spectre quasi ein direktes Sequel zu Skyfall (und durch die Verbindung zu Mr. White und QUANTUM auch zu den ersten beiden Craig-Bonds) ist. Somit ist Craig der erste, wirklich koherente Bond. Das habe ich mir schon immer gewünscht und deshalb fand ich Quantum of Solace eigentlich schon toll. Auf der anderen Seite ist es aber auch irgendwie komisch, dass Blofeld anscheinend Bonds Bruder zu sein scheint. Das finde ich dann trotz aller Kontinuitätsfreude ein wenig “too Marvel”.

Spectre kommt bei uns schon am 5. November dieses Jahres in die Kinos.

DayZ x True Detective

24 Mar, 2015 · Sascha · Film · 8 comments

Die Twitch-Streamerin und DayZ-Rollenspielerin Smixxa hat sich ein geniales Intro für ihre Show bauen lassen, dass DayZ-Momente und die Spielewelt Chernarus durch Doppelbelichtungen im True Detective-Stil einfängt. Unterlegt ist das dazu auch noch mit “The Angry River” von der Band The Hat, dem Song am Ende der Serie. Doppelbelichtungen waren dank einer krassen Übersättigung schon ein paar Monate nachdem True Detective sie groß gemacht hat schon wieder uncool, aber der Stil passt perfekt zum Ton des Spiels und qualitativ ist das auch wesentlich besser als der Durchschnitt. Echt toll. (via)

Die Honest Trailer sind immer dann am besten, wenn sich die Screenjunkies einen wirklich schlechten Film vorknöpfen und mit dem dritten Teil der Hobbit-Reihe haben sie einen richtigen Endgegner vorgeknöpft. Denn an dem Film stimmte ja wirklich gar nichts. Meine “Review” zu dem sehr enttäuschenden Abschluss der Trilogie findet man auf Twitter.

Im aktuellen Honest Trailer gibt es auch ein kurzes Segment der Leute hinter “How It Should Have Ended”, die ebenfalls ein Video zu The Battle of the Five Armies geschmiedet haben, das die vielen Plotlöcher des Films gnadenlos aufzählt. (weiterlesen…)

cv-tie-fighter-animated-poster

Vor Kurzem habe ich noch darüber berichtet, dass der von Fans gemachte Star Wars Tie Fighter Anime in voller Länge auf der Noris Force Con gezeigt werden wird – in dem Glauben, dass er dort seine Premiere feiert. Pustekuchen! Das Ding ist jetzt in seinen vollen 7 Minuten Awesomeness online erschienen und zeigt uns, wie toll ein Star Wars Anime oder eine Zeichentrickserie (im Stil der Achtziger/Neunziger (Tartakovsky war aber auch prima)) sein könnte. Hoffentlich geht das Ding übelst viral und bringt somit was in Gang bei Disney. Wäre cool. (via)

What if there was an Empire-focussed short Star Wars animation, drawn with the crazy detail and shading of classic 80s anime that’s all but vanished from Japan nowadays?
Well, I tried my best. Apologies in advance for not living up to Venus Wars standards.
Drawn and animated by yours truly over 4 years’ worth of weekends, with music by the living guitar solo Zak Rahman and sound design by up and coming audio technician Joseph Leyva. Fans of Lucasarts’ seminal 1994 TIE Fighter game may notice a few familiar sights and sounds. That “incoming missile” noise gives me horrible flashbacks to this day…

Die Mission: Impossible Reihe meldet sich im Sommer mit dem fünften Teil Rogue Nation zurück und der erste actionreiche Trailer zeigt, dass Regisseur Christopher McQuarrie trotz bösen Gerüchten ein – auf den ersten Blick – imposanten Actionthriller gelungen ist. Tom Cruise spielt erneut Ethan Hunt, mit ihm kehren ebenfalls Jeremy Renner, Simon Pegg, Ving Rhames und Paula Patton zurück, während Sean Harris, Alec Baldwin und Rebecca Ferguson neu an Bord sind. Den Stunt in der letzten Einstellung hat Cruise natürlich selbst gemacht. Als großer Fan der ersten Stunde freue ich mich echt riesig auf den Film, das sieht super aus. Neben Furious 7 ein definitiv Highlight des Jahres im Action-Genre.


Edit: Den Teaser gibt es inzwischen auch ohne Overlay.

Als Fan des Animes war eigentlich ziemlich guter Dinge, dass man aus Attack on Titan einen ziemlich tollen Live-Action Film machen könnte, aber die ersten Ausschnitte aus dem Film sehen wirklich nicht überzeugend aus. Von dem hoffentlich noch unfertigen, aber jetzt schon dürftig aussehendem CGI mal abgesehen (das in der Autowerbung noch wesentlich besser aussah, aber da wurde auch eine Zwischenlösung mit Schauspielern und CGI gefunden), enttäuscht mich vor allem die Adaption an sich.

Attack on Titan unterscheidet sich doch mit seinem so tollen Setting von vielen anderen Animes insofern, dass ein internationaler Cast bei einer Adaption notwendig wäre. Ich dachte, dass die Serie irgendwo in Mitteleuropa (um nicht unbedingt Deutschland zu sagen) spielt und nur Mikasa eine der wenigen, überlebenden Asiatinnen ist. Erklärt sich natürlich durch die japanische Produktion und die Zielgruppe, aber trotzdem ein bisschen enttäuschend. Dazu sieht alle aus wie auf einem Studiolot im Hinterland gedreht und von den Kostümen will ich mal gar nicht reden, das sieht aus wie gutes Cosplay. Klar, am Ende kriegen die Fans, was sie wollen, aber ist das der Sinn? Schade, schade…

Nebenbei: Wieso haben die Japaner eigentlich immer die Reaction-Shots? Ich meine, bei den lustigen Spieleshows kann ich das ja verstehen, aber bei einem Trailer? Naja, hat sich so wohl eingebürgert.

Wir haben schon relativ viel gesehen von Avengers: Age of Ultron. Jemand hatte sich sogar vor zwei Wochen die Mühe gemacht und alle Trailer zusammengeschnitten, wobei am Ende bereits rund fünf Minuten rauskamen. Was mich ein wenig störte, war der Pathos in diesen Trailern. Nun beginnt die Marketingphase den Endspurt und der erste TV Spot zeigt nicht nur fast ausschließlich neues Material, sondern ist vor allem echt lustig und tonal schon eher mit dem Humor des ersten Films verwandt. Whedon-Banter – yes!