fear-the-walking-dead-episode-101
© AMC

Bei Moviepilot lässt man mich AMCs neue Spin-off Serie Fear The Walking Dead reviewen. Kirkmans Walkerwelt ist mein liebstes Zombieszenario, aber der bisherige Adaptationsversuch gefällt mir nur punktuell. Fear scheint da wesentlich bessere Chancen bei mir zu haben.

Robert Kirkmans Walker sind nicht aufzuhalten. Der Zombievirus hat AMC gänzlich infiziert und dank rekordbrechenden Zuschauerzahlen fest im Griff. Nun breitet sich der Virus aus und hat mit dem ersten Spin-off Fear the Walking Dead eine sehr ansprechende Mutation des Originals erschaffen.

In einem gerade veröffentlichten Interview lässt Kultregisseur Quentin Tarantino nebensächlich verlauten: „Pilots of shows suck.“ Man möchte ihm spontan widersprechen, kommen einem doch direkt verschiedenste Pilotfolgen in den Sinn, die nicht „sucken“. Er führt den Gedanken leider nicht weiter fort, doch man kann erahnen, worauf er anspielt. Tarantino profiliert sich nicht als Verfechter des Kinos im Kampf gegen das „Goldene Zeitalter des Fernsehens“, sondern er möchte wohl lediglich darauf hinweisen, dass Serien erst im Verlauf zu großer Klasse reifen. Die Pilotfolge, insbesondere, sei zunächst ein Schuss in eine unsichere Zukunft. TV-Kritiker, die Episoden rezensieren, watscht er übrigens auch ab. Na danke.

Im Kern stimme ich Tarantino in seinem Empfinden aber zu. Auch wenn die Pilotfolgen bestimmter Serien tatsächlich großartig sein können, wie Frank Darabont es vor nun fast fünf Jahren mit The Walking Dead bewies. Problematisch wird es nach der Tarantino’schen These jedoch dann, wenn die Serie fünf Jahre und drei Showrunner weiter immer noch der technischen Qualität und emotionalen Tiefe der Pilotfilme hinterherrennt. Vielleicht ist Robert Kirkman deshalb von Anfang an so viel stärker bei der Entwicklung des Spin-offs Fear the Walking Dead als noch beim Original involviert gewesen. Zusammen mit Showrunner Dave Erickson (Sons of Anarchy, Low Winter Sun) will er wohl vermeiden, dass er wie bei The Walking Dead nachträglich das erste Staffelfinale kritisieren wird. Dieses Mal soll es also direkt klappen. Das schier unendlich erforschbare Setting bietet es schließlich auch an. Wieso also nicht?

Moviepilot: Wir schauen Fear the Walking Dead – Staffel 1, Folge 1

wowcast39

Nerdcore macht Pause und geht für drei Monate in den Urlaub. Grund genug, um mit René vorher noch ein wenig über das bisherige Serienjahr zu plappern. Also haben Miriam (@galbrush, Facebook), René und ich einen Laberpodcast über (in chronologischer Reihenfolge) Labyrinth, True Detective Staffel 2, Akte X, Mr. Robot, The Pacific, Band of Brothers, Renés “Konfliktspiele”, Fear The Walking Dead, Halt and Catch Fire, Monsters, Aquarius, Under The Dome, Silicon Valley, The Leftovers, Zoo, The Happening, Last Man on Earth, The Strain, Fantastic Four Reboot, Human, The Brink, Ballers, San Andreas, Twin Movies, The Martian, Scream, The Whispers, Heroes: Reborn, Scheiß auf Buffy, Wayward Pines, Wet Hot American Summer, Stitchers, Grace and Frankie, Pixels, Inside Out, The Daily Show With Jon Stewart und Last Week Tonight aufgenommen. Enjoy!

Hier die Links zu MP3, Soundcloud und Podcast-Feeds:
MP3: wowcast39.mp3 (68 MB)
Soundcloud: Wowcast 39: Bye, René / Das erste Serienhalbjahr
iTunes: PewCast
Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/pewcast
Bildquelle: © HBO

Ash vs Evil Dead – Trailer

11 Jul, 2015 · Sascha · Fernsehen · 1 comment

Oh wow. Das sieht fantastisch aus.

Ich bin mir zwar darüber im Klaren, dass es sich hier um den Reboot von BattleBots handelt, dem amerikanischen Äquivalent, aber essentiell geht es darum, dass sich ZWEI FERNGESTEUERTE ROBOTER DIE KÖPFE EINHAUEN BIS EINER KAPUTT IST UND EIN GEGNER HEULT SO FUCK IT — ROBOT WARS IS BACK, BABY! Wenn ihr wie ich früher eure Sonntagnachmittage hauptsächlich auf RTLII verbracht und Steve Irwin bewundert und Hypno-Disc, Razor und V-Max zugejubelt habt, könnt ihr meine Begeisterung nachvollziehen.

Anyway, Moment, ich muss mich beruhigen. Also: Die haben das amerikanische Äquivalent rebootet und es gibt ein erstes Highlight-Reel der Kämpfe aus der ersten Folge ohne den ganzen unnötigen Kram drumherum. Ich bin ein wenig enttäuscht, dass es gerade in den USofA da bis auf ein paar große “Schrauben” so wenig an Flammen und sonstigem Kram gibt, aber ZWEI ROBOTER KÄMPFEN GEGENEINANDER BIS ZUM TODE. Alles ist gut in der Welt.

Die ganzen Episoden gibt es auf YouTube, die offizielle Seite des Senders ABC bietet darüberhinaus noch ein paar interessante Hintergrundinfos. Ich hoffe inständig, dass der Reboot ein Erfolg wird und es ein amerikanisch-britisches Duell gibt, wo Hypno-Disc dann alle umhaut. (via)

BARTKIRA Trailer

07 Jul, 2015 · Sascha · Comics,Fernsehen,Film · 0 comments

Bartkira

Ryan Humphrey und James Harvey sind die Typen hinter dem langjährigen Bartkira-Projekt, das Panel für Panel Figuren aus Katsuhiro Otomos Akira mit Simpsons-Charakeren ersetzt und das Setting nach Springfield verrückt. Bisher wurden die ersten drei Bände adaptiert (1, 2, 3).

Nun haben die Schaffer in Zusammenarbeit mit Kaitlin Sullivan und vielen Fans noch einen Trailer animiert, um dem Projekt noch größere Aufmerksamkeit zu bescheren. Dazu hat man dem Video noch eine charmante Faux-VHS-Backstory-Legende gegeben. Vielleicht kann sich FOX ja mal erkenntlich zeigen und eine offizielle Kooperation im Rahmen eines Couch-Gags machen. Da durften sich ja schließlich viele in den letzten Jahren ausprobieren.

In the days of old, deep in the dredges of the “Do the Bartman” VHS, there was a trailer. In partnership with Chicken Tonight, Butterfinger, and CC Lemon, the early 90s execs of Fox and Toho made an animated short. An attempt to appeal to American consumers without having to spend a lot of money. Until a changing of the guard decided the kids needed more Poochie and it was lost…until today.

Ich habe schon ein paar mal über die hübsch geschnittenen Videos von Steven Thomas gesprochen und dieses Mal hat er sich der Gesamtheit von Game of Thrones angenommen. Insgesamt ist ein nettes Video rausgesprungen. Die Musikwahl für die dritte Staffel (Coverversion von “Enjoy The Silence”) finde ich zwar schrecklich und die Kohärenz nimmt im Verlauf des Tributes stetig ab, aber als jemand, der alle Staffeln gesehen hat, kann man das trotzdem wertschätzen.

I decided to make a Retrospective after five season when i saw the last death of the show (It’s killed me). GOT is the most popular show actually, impressed by some episodes (3×09, 5×08…). I don’t think if it’s my favorite show but It’s probably one of the most intense and colossall serie we can watch from TV.

Stephen Colbert übernimmt die Late Show erst im kommenden September und weil er bis dahin noch etwas üben möchte, übernimmt er die Moderation der Sendung Only in Monroe im Offenen Kanal der Stadt Monroe, Michigan. Mit dabei ist übrigens Eminem.

Wird natürlich viral gehen und ist insgesamt ein fantastsicher Move der Kreativen hinter Stephens neuer Sendung. Colbert wird schon mal einem breiteren Publikum ohne seine Kunstfigur vorgestellt, während er in diesem weirden Setting seine feixende und überspielte Art natürlich nicht ganz ablegt. Party time. Excellent! (via)