Ich habe schon im Dezember kurz festgehalten, dass die NASA erfolgreich ihre New Horizons Sonde, die sich mit der Erkundung von Pluto und seinem Mond beschäftigen wird, aus dem Tiefschlaf wecken konnte. Seither gibt es fast täglich neue Updates und Bilder von den letzten Metern auf dem Weg zum Zwergplaneten, der jeden Tag ein bisschen größer wird.

Am 14. Juli wird die Sonde dann an Pluto vorbeisausen und die ersten hochauflösenden Bilder des Planeten zurückbeamen. Zusammen mit Erik Wernquist, dem Typ hinter dem großartigen Video der Kolonisierung des Sonnensystems aus dem letzten Jahr, hat die National Space Society ein hübsches Promovideo angefertigt, das diesen historischen Moment feiert und mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Wir sind ganz nah dran. GET. HYPE.

Ready to explore Pluto? NASA’s New Horizons – the fastest spacecraft ever created – will speed past Pluto on July 14, 2015, beaming back high resolution photos (and invaluable data) of the dwarf planet’s surface for the first time in human history. We, the members of the National Space Society, believe exploring the unknown for the betterment of all is among humanity’s most essential pursuits.

Die Organisation Veterans For Peace UK hat als Protest gegen die Früherziehung von Soldaten im Kinderzimmer Battlefield Casualties ins Leben gerufen und zusammen mit Regisseur Price James und der unverwechselbaren Stimme von Matt Berry eine super effektive und rabenschwarze Parodie der Action Man Werbespots aus den Neunzigern gedreht. (via)

The UK is one of only nineteen countries worldwide, and the only EU member, that still recruits 16 year olds into its armed forces, (other nations include Iran and North Korea). The vast majority of countries only recruit adults aged 18 and above, but British children, with the consent of their parents, can begin the application process to join the army aged just 15.1

The UK’s child recruitment policy has been challenged at various times by the Joint Committee on Human Rights, the Defence Committee, the Equality and Human Rights Commission, major child rights organisations, Amnesty, the National Union of Teachers, the UN Committee on the Rights of the Child and veterans themselves. Successive governments have ignored all these calls to review the policy.

Action-Man-Veterans for Peace

Die erste Staffel von True Detective konnte letztes Jahr mit vielen Qualitäten auftrumpfen. Die Titelsequenz, mit ihren bedeutungschwangeren Doppelbelichtungen und der stimmungsvollen Musik, war definitiv auch sehr ausschlaggebend für den Erfolg. Dieser Erfolg garantierte eine zweite Staffel, die gestern auf HBO (bzw. in Deutschland auf SkyGo) ihre Premiere feierte.

Wie schon für die erste Staffel fertigte das Produktionsstudio Elastic (Interview mit Elastic von Art of the Title) die neue Titelsequenz an und insgesamt bleibt man sich treu: Doppelbelichtungen, die Momente aus der Staffel heraufbeschwören, insgesamt etwas bunter.

Doch was das Intro der ersten Staffel so besonders machte, war zweifellos der Song “Far From Any Road” von The Handsome Family, der die Sumpfgebiete Louisianas zu mystischen Ländern für gelbe Könige und Theorien aller Art machte. Für die zweite Staffel wählte man Leonard Cohens “Nevermind” und… es ist jetzt nicht schrecklich und wir kennen die zweite Staffel auch noch nicht (und können daher nicht wirklich sagen, wie der Song dazu passt), aber insgesamt enttäuschte der Track viele Zuschauer. Mich eingeschlossen.

Daher versuchen jetzt einige Fans mit ihren eigenen Musikvorschlägen das Intro zu “retten” und der obige Vorschlag gefällt mir schon mal erheblich besser. Vielleicht hätte man auch die Musik einfach belassen sollen, die passt nämlich zum Westen eigentlich noch besser.

Mehr Mashups: Spaces von The American Spirit, Hatcher von The Archive, Black Planet von The Sisters of Mercy, Mit dem Breaking Bad Theme
Meine Favoriten: People von Whitey, Tom Waits saves it

Es gibt noch wesentlich mehr. Wer suchet, der findet. Interessant ist auch, dass das von HBO offiziell hochgeladenen Video mit “Opening Credits Episode #1″ betitelt wurde. Vielleicht gibt es ja für jede Episode passend einen neuen Song? Nach dem negativen Feedback wäre das definitiv eine Save-Face-Option.

ChaosPark1

Passend zum Start des Kinofilms hat sich auch die außerordentlich detaillierte und liebevoll gestaltete Jurassic World Homepage auch der Handlung des Films angepasst, weshalb auf den Webcams gerade Chaos zu sehen ist. Nette Sache. (via)

Francavilla_JurassicPark_FINALWEB_1024x1024

Francesco Francavilla, Analyse, Will-Haben-Faktor: 6 von 10 T-Rex

Was wäre ich heute gerne in Austin, Texas. Ich würde ansonsten auch gerne generell in Austin wohnen – tolles Wetter, schöne Gegend und prinzipiell eine der besten Städte für Filmfans. Aber heute wird Austin noch ein Stück attraktiver als sonst, denn die Mondo Gallery wird ihre Juassic Park Show “When Dinosaurs Ruled The Earth” ausstellen und die Prints sind deeelish! Auf der anderen Seite ist es aber auch gut, dass ich nicht dort bin, denn ich würde mich wohl arm kaufen müssen. Hier sind ein paar der vorher veröffentlichten Prints via Business Insider und FlavorWire:

Nicole-Gustafsson-Original_1024x1024

Ich liebe Nicole Gustafssons Sachen, habe aber leider nur einen einzigen Print von ihr in meiner Sammlung. Diesem werde ich auf jeden Fall hinterherrennen, da ich ihren anderen Jurassic Park Print aus einer privaten Kommission (Edition: 5!) schon nicht haben kann.

Will-Haben-Faktor: 10 von 10 offenen Türen

becky-cloonan-original

Originalzeichnung von Becky Cloonan über die Geburt eines Raptoren. Schickes Ding, wäre mir aber nicht die geschätzten $800-900 wert.

Will-Haben-Faktor: 2 von 10 “When Dinosaurs Ruled The Earth”-Bannern.

exclusive dan mccarthy (poster)_revised

Dan McCarthy hat schon zum Jurassic Park Vinyl Release für Mondo einen Druck gefertigt, der mir gar nicht gefiel. Hier ist er wesentlich erfolgreicher.

Will-Haben-Faktor: 7 von 10 Bernstein-Fliegen.

Will-Haben-Faktor ohne die Erklärung unten im Bild: 9 von 10 Bernstein-Fliegen. (weiterlesen…)

petod

Mein Lieblings-Novelty Account des Tages: PETOD (People for the Ethical Treatment of Dinosaurs) boykottiert gerade auf Twitter den Jurassic World Dino-Park. Ich bin mir eigentlich sicher, dass es sowas geben würde, wenn der Jurassic Park eine Realität wäre. Oder PETA nimmt sich der Dinos einfach direkt an. Sind ja auch Tiere.

(weiterlesen…)

Supercut: Robots Falling Down

09 Jun, 2015 · Sascha · Tech · 0 comments

Ich kann mir nicht genau erklären, wieso ich es so lustig finde, wenn hochmoderne und super teure Roboter en masse umfallen (hier bei der 2015 DARPA Robotics Challenge Finals in Pomona, Kalifornien). Vielleicht liegt es daran, dass sie dabei aussehen wie betrunkene Leute oder aber trotz der beeindruckenden Technologie dennoch diese kleine, minimale Fehlerquote finden und umfallen. Oder aber es ist bereits mein Unterbewusstsein, das um die kommende Revolution weiß, die unsere Nachkommen versklaven wird. Anyway, die Typen hier müssen noch etwas trainieren und vielleicht werden sie ja dann so groß und stark wie Atlas von Boston Dynamics. (via)

Jurassic World Retro Poster

08 Jun, 2015 · Sascha · Design · 2 comments

jurassic world retro poster 1jurassic world retro poster 2

Da ich schon länger den Trailern standhalte, möchte ich trotzdem ein wenig Jurassic World Content konsumieren und habe dabei diese süßen Retroprints von SignsofLifePrin gefunden.