Ich wusste bereits dank Jim Carreys Auftritt in Jerry Seinfelds Comedians in Cars Getting Coffee von der Leidenschaft des Schauspielers für die Malerei. Dort führt Carrey den Gastgeber durch sein Studio. In I Needed Color dringt er noch tiefer in das Thema ein und zeigt seine respektablen Kunstwerke, während er erklärt, was die Kunst für ihn bedeutet und wie sie ihm durchs Leben hilft. Mir gefällt insbesondere die Anekdote, dass Carrey als Kind sehr gerne Zeit in seinem Zimmer verbrachte und das nie als Strafe erachtete.

Wie sensibilisiert man heutzutage die breite Masse für Philosophie? Schließlich kann man nicht mehr wie früher in Athen einfach Leute auf der Straße anhauen und sie in existenzielle Fragerätsel verstricken. Dann wird man eher für verrückt gehalten.

James Franco scheint sich diese Frage gestellt zu haben und als Lösungsansatz hat er sich mit seinem ehemaligen Professor Eliot Michaelson des King’s College in London zusammengetan. Gemeinsam interviewen sie in einer ersten Reihe von Philosophy Time drei Wissenschaftler zu verschiedenen Themen. Das ist alles recht kurz, oberflächlich und natürlich leicht zu konsumieren. Aber ich halte das für genau den richtigen Ansatz, der den Ball ins Rollen bringt.

Franco wird häufig für seine exzentrischen Projekte und Einfälle belächelt, aber ich halte ihn für einen der ambitioniernesten Mainstreamkünstler Hollywoods und dass er solche Aktionen in seiner Freizeit verfolgt, zeugt von seinem aufrichtigen Charakter. Kann man mal verfolgen, auch wenn zum Beispiel das Video über Abtreibung ein totaler Wortsalat ist. (weiterlesen…)


Super tolle neue Arbeit von Akiko Stehrenberger, einer der besten Posterkünstlerinnen, die wir noch haben, zu Ingrid Goes West. Der Film haut mich jetzt basierend auf dem Trailer nicht aus den Socken, aber dafür ist das Posterkonzept extrem nahe an der Story des Instagram-Thrillers und ziemlich umwerfend. Da Olly Moss ja kein Interesse mehr an Filmpostern äußert, bleibt sie die letzte Konzeptkönigin der Movie Art. (via)

Luke Skywalkers Rolle in the Force Awakens war so geheim und klein, dass er nicht einmal eine Actionfigur bekam. Das ändert sich nun mit The Last Jedi und auf der San Diego Comic-Con gab es bereits einen ersten Vorgeschmack auf Mark Hamills neue Ebenbilder. Mit ihm erhält auch Rey eine 6″ Actionfigur. Die Skulptur an sich ist auch recht hübsch, lediglich die Größe gefällt mir nach wie vor nicht. Das würde mich nicht stören, wenn Hasbro nicht auch im Umkehrschluss weniger Detailliebe für die 3.75″ Reihe stecken würde.

Avengers: Infinity War wurde bei der großen Marvel-Party ebenfalls vorgestellt. Den Trailer gab es nur für die glücklichen Gäste in der Hall H, aber abgefilmte Versionen sind über die üblichen Quellen gut zu finden. Überraschenderweise ist die Qualität jedoch wirklich ungenießbar. Hat das Handyverbot wirklich einmal gegriffen? Wie auch immer, das Ding sehen wir noch früh genug und bis dahin müssen wir uns mit diesem hübschen Figurenposter zufriedenstellen. Absolutes Highlight sind natürlich Black Widow mit ihren neuen Haaren und Captain American mit seinen neuen Haaren im Gesicht. Chris Evans mit Bart war in Sunshine schon absolut hot und hier erwarte ich nichts anderes.


Disney

Die Popkulturhelden von Mondo waren natürlich ebenfalls anwesend und haben die größte Comic-Con des Jahres mit einer Menge Filmposter und Art Prints zelebriert. Insgesamt stechen für mich hier nur Kevin Tongs 2001 Foil (!) Variant sowie Richy Becketts Labyrinth heraus. Becketts Strich ist absolut fantastisch und sein Game of Thrones Poster bestaune ich jedes Mal in meinem Flur im vorbeigehen. Ich habe leider nur schon genug Labyrinth-Kram.

Dagegen müssen diese The Thing Badges sofort in meine Sammlung überwandern. Die wunderschönen Teile sind Promo für das kommende Infection at Outpost 31 Brettspiel.

Hasbro hat jede Menge neuer Star Wars Figuren angekündigt, eine gesamte Übersicht hat Jedi Insider, inklusive dem Rebel Fleet Trooper (mit abnehmbaren Helm!!). General Leia kriegt natürlich auch eine Figur.

Ein absolutes Highlight ist der Teaser für den neuen 6″ Mythos Obi-Wan. Die Figur basiert auf dem legendären Sideshow Collectible von vor vielen Jahren. Die Figur stellt Obi-Wan als Einsiedler auf Tatooine da, lange vor den Gerüchten um einen neuen Disney Film über Ben Kenobi, lange bevor Disney Star Wars aufkaufte. Das Ding ist riesig, großartig detailliert und streng limitiert gewesen und aktuell (gebraucht!) auf eBay für günstige 1.500€ zu kriegen.


Sideshow

Alle Sideshow Collectible Figuren für Star Wars gibt es hier, besonders den Boba Fett im Ralph McQuarrie Look finde ich ziemlich großartig.


Sideshow

Zum Schmunzeln: Robot Chicken does The Walking Dead.

Zum Aufatmen: The Walking Dead von Telltale endet endlich mit der vierten und letzten Staffel.

Zum Zuhören: Robert Kirkmans Q&A Panel auf der Comic-Con über The Walking Dead, Super Dinosaur, Invincible und Outcast. Eine Fake News Meldung ging aus dem Panel hervor, die unbedingt hier richtiggestellt werden muss. Natürlich wird der The Walking Dead Comic nicht demnächst enden. Kirkman sprach lediglich über das Ende, das er bereits mehrfach in den LetterHacks des Comics erwähnte. The Walking Dead wird noch einige Zeit laufen, Kirman weiß nur schon den Plot bis zu Ende.

Kategorie “Ein bisschen unbeholfen, aber in einer ‘Would you like to know more?’-Weise dann doch wieder ganz cool”: Ein kleines Viral zum kommenden Pacific Rim Sequel mit John Boyega.

Ich bin nicht der größte Cosplay-Fan, aber ich freue mich immer auf Adam Savages geheimes Kostüm sowie auf den Videorückblick von IGN.

Ganz groß im Kommen: Chronicle Collectibles, die die Jurassic Park Lizenz haben. Aktuell widmet man sich eher enorm detailgenauen Dinosauriermodellen sowie einem John Hammond Gehstock (den ich haben wollte, bis ich den Preis sah: 250$!), aber in der Zukunft wird auch Hot Toy ähnliche Figuren von Alan Grant und Owen Grady geben. Ich bin schwer gespannt, die Dinos sind jetzt nichts für mein Wohnzimmer, aber die Designer haben hier ganz große Arbeit geleistet.

Auch schön: Ed Harris’ Will aus Westworld.

Die Jungs von Tested haben für die Hauptdarstellerin aus Battlefront II den Helm ihrer Figur gebastelt und ihn auf der Comic-Con übergeben. Super tolle Arbeit an dem Helm und die authentische Freude der Schauspieler ist wirklich charmant.

Die Könige der Figuren sind aber immer noch die Hot Toys Exemplare, die auch 2017 absolut grandios sind. Die Teile sehen ja schon fast teilweise lebensecht aus.

Zum Jaws-on-Water Event des Alamo Drafthouses, bei dem Kinogänger in Austin Der Weiße Hai auf einem See schwimmend schauen konnten, haut der Popkultur-Arm Mondo noch ein paar geile Sachen raus. Einmal wäre da die ziemlich schicke Vinyl-Platte des Scores von John Williams und dieses überaus hübsche Poster, beides gezeichnet vom Künstler Phantom City Creative, der bereits im letzten Jahr einen Print zu dem Event beisteuerte. Es gibt meiner Ansicht nach ja sowieso viel zu viele Prints zu Spielbergs Meisterwerk, aber die entsättigte Variante oben gefällt mir doch ziemlich gut.

Super schickes Poster zu Spider-Man: Homecoming von Martin Ansin in Zusammenarbeit in Mondo. Das Ding wird in einigen Kinos in den USA zum Filmstart vergeben, dürfte für bereitwillige Fans mit einem dicken Geldbeutel also bei eBay zu finden sein. Mondo bietet das Poster bis Montag als timed edition an, es kann also jeder zuschlagen, der will. Das Design erinnert stark an Ansins frühere Arbeiten wie Superman oder Ghost in the Shell.

BBC: Why people are trolling the new Spider-Man Homecoming poster
Vanity Fair: 10 Burning Questions About That Truly Hideous Spider-Man: Homecoming Poster
The Verge: What went wrong with the Spider-Man Homecoming poster: a veteran film artist explains40

Ehe für alle 🏳️‍🌈

30 Jun, 2017 · Sascha · Politik · 0 comments

Ich bin so glücklich! Ich habe heute vor Freude schon ein paar Tränen aus den Augen wischen müssen. Endlich! Herzlichen Glückwunsch alle und natürlich: Viel Glück in der Liebe. 🏳️‍🌈