Jack Johnson hat “Sleep Through The Static”, die Standout-Single des gleichnamigen Albums, 2007 am Ende der Bush-Regierung als sanfte, nachdenklich formulierte Kritik veröffentlicht. Was damals bereits passte und glaubhaft klang, trifft heute noch mehr zu. We went beyond where we should’ve gone. Fuck.

Es sollte aber gesagt sein, dass auf dem Album direkt im Anschluss der Track “Hope” folgt. Also Kopf hoch. Später spielte Jack noch “Big Sur”.