Mark Hamill – Hurt

17 Dec, 2017 · Sascha · Film

I LOVE YOU MARK
(Mein Video ist aber besser)

  • Achtung: Meinung mit Spoilern

    (Wie kann ich hier Spoiler verstecken? Ich finde die Funktion nicht)

    Man kann Episode 8 sicher einige Sachen vorhalten, aber mit Luke geht er doch sehr würdevoll um? Ich verstehe da Mark Hamill nicht – Luke ist eben ein alter Mann geworden, der auch jetzt noch eine Lektion lernt.

    Und was die Message des Films angeht – es ist die Antithese zu den Midichlorianern.

    Enttäuscht, dass Rey keine Skywalker und nur eine Schrottsammlerin von zwei Assis ist? Das finde ich super! Das ist doch gerade die Intention: Man muss kein Skywalker-Blut mehr haben, um großartig in der Macht zu sein. Früher (Ep4-6) war die Macht noch etwas, das jeder mit Selbstvertrauen und Hingabe erlangen konnte. Das ist es jetzt wieder. Das ist auch, was das Schlussbild zeigen soll. Die Macht ist nicht mehr elitär und unter strengen Regeln, die in den Prequels konstruiert wurden.

    Außerdem: Luke wählt mit einem wunderbaren Bild seinen Übergang
    dahin, wo Yoda ist, friedlich und dazu entschlossen. Ich bin froh, dass er
    nicht „blöd“ stirbt. Er wird nicht von einem Sith umgelegt, im Gegenteil: Er
    darf vorher nochmal so richtig zeigen, was er kann und sich dann unter zwei
    Sonnen dazu entschließen, seine Geschichte zu beenden.

  • DerBesserwisser

    Mal abgesehen davon, dass es nicht klar ist, ob Reys Eltern wirklich einfach nur zwei normale Humanoide sind (Kylo Ren könnte in dieser Situation ja bewußt Lügen um seine “Seite” attraktiver darzustellen), verstehe ich diese Argumentation nicht.
    Noch nie konnte jemand “mit Selbtsvertrauen und Hingabe” die Macht erlangen, es war schon immer etwas, was man qua Geburt war oder eben nicht. Anonsten könnte ja jeder Hansel sich Lichtschwert und Kutte schnappen um dann mal schnell Jedi zu werden. Man ist auch weiterhin die oder der “Auserwählte”.
    So wie ich Hamill verstanden habe, hat er seinen Charakter einfach immer anders gesehen: wesentlich optimistischer, jemand der sich eben nicht irgendwo im nirgendwo verstcken würde.

  • “Noch nie konnte jemand “mit Selbtsvertrauen und Hingabe” die Macht erlangen, es war schon immer etwas, was man qua Geburt war oder eben nicht. Anonsten könnte ja jeder Hansel sich Lichtschwert und Kutte schnappen um dann mal schnell Jedi zu werden. ”

    Das kann vielleicht jemand anderes besser kommentieren als ich:

    “Die Macht ist ein Energiefeld, das alle lebenden Dinge erzeugt.
    Es umgibt uns, es durchdringt uns. Es hält die Galaxis zusammen.”
    (Obi-Wan Kenobi, 1976)

    “Das Leben erschafft sie, bringt sie zur Entfaltung. Ihre Energie umgibt uns, verbindet uns mit allem. Erleuchtete Wesen sind wir, nicht diese rohe Materie. Du mußt sie fühlen, die macht, die dich umgibt. Hier, zwischen dir… mir… dem Baum… dem Felsen dort… allgegenwärtig.”
    (Meister Yoda, 1980)

    Der Moment, als in Episode IV am Ende Luke den Zielcomputer ausschaltet um auf seine Instinkte zu vertrauen, das ist der erste “Macht”-Moment eines Farmerjungen, und keine Midichlorianerwerte konnten ihn davon abhalten daran zu zweifeln. Das war die Macht in Epidsode 4-6 ohne einen strengen Jedi-Orden.

  • DerBesserwisser

    Beide Zitate beschreiben das Wesen der Macht, nicht etwaiige Voraussetzungen um sich diese zu nutze machen zu können.

    “Anonsten könnte ja jeder Hansel sich Lichtschwert und Kutte schnappen um dann mal schnell Jedi zu werden”
    (DerBesserwisser, 2017)

    Aber gehen wir mal davon aus, dass die Annahme stimmen würde, quasi jeder könne die Macht benutzen, wenn er nur wüsste wie. Was hätte den Imperator davon abgehalten “dunkle Jedi” am Fließband zu produzieren ? Oder warum sind dann im Star Wars Universum nicht alle ein bisschen “Jedi” ? Sicher gab es irgendwann das große Reinemachen durch den Imperator, aber davor scheinen die Jedi durchaus eine Größe in diesem Universum dargestellt zu haben. Extrem unwahrscheinlich, dass dann derartige Tricks (und sie sind dann im Endeffekt nichts weiter als dass, wenn man nur wissen muss wie es geht) nicht schnell Verbreitung finden würde. Gerade in einem (Teil)Galaxie umspannenden Erzähluniversum dürfte so etwas wohl kaum einzudämmen sein.

    Oder wir betrachten uns mal die Fähigkeiten an sich. EP4-6 und (soweit ich mich erinnere( das EU vor Disney) legen nahe, dass es a) mehrere gibt (Telekinese, Gedankenlesen, Gedankenkontrolle, Lichtschwert-Pro-Skills, Blitze schießen, etc.) und b) eine Art Hierarchie hierfür vorhanden ist. Anonsten kann ich mir nicht erklären, warum Luke den Imperator nicht mal eben selber am Ende von ROTJ “wegzappt”. Wäre kein Problem für Obi Wan gewesen ihm das noch schnell auf Dagobah mit auf den Weg zu geben.
    Warum brauch ich noch eine derartige Hierarchie, wenn es am Ende sowieso nur darum geht den richtigen Trick zu lernen (und das gerne mal auch urplötzlich, wie Rey in TFA) ?

    Um die Ausgangsbasis festzulegen: das ganze Midi-Dingbums und Jedi-Orden – geschrabbel halte ich alles für ganz großen Blödsinn, dass so frei von jeglicher Relevanz ist, das hierzu auch gar keine Anti-These aufgestellt werden muss.

  • DerBesserwisser

    Gleich am Anfang des Videos taucht ein kurzer Ausschnitt aus einem Interview mit Johnson und Hamill (in dem Hamill sehr verstört dreinblickt) auf – hat jemand einen Link des kompletten Interviews ?

    “Mein Video ist aber besser”
    Kommt drauf an, bei mir zieht “Hurt”, ich weiß ist billig, aber es zieht ;o)

  • Porg

    Ich fand Lukes Ende in TLJ ziemlich schlecht inszeniert. Ich stimme dir nur in einem zu, ein Ende im Kampf gegen Kylo Ren wäre ebenso ungeschickt gewesen.

    1) Luke war die ganze Zeit “out of character”. Hamill hat dies aber gut gespielt. Respekt davor. Geschrieben war es aber meiner Meinung nach blöd, und noch schlechter geschnitten.

    2) Ich mag es nicht wenn in einem Star Wars FIlm 7 neue Machtfähigkeiten ausgedacht werden, und diese auch noch das Geschehen tragen müssen, weil man sonst nichts zu erzählen hatte in Bezug auf diesen Charaktär. Das ist irgednwie auf dem Niveau von einer The Clone Wars Episode. Und so war alles rund um Luke in TLJ

  • Hurt ist unschlagbar.