Meh. Viel Marketingblabla sowie ein scherzhafter Ton, der mir ein wenig missfällt und dazu scheinen sie Jeff Goldblums Auftritt als Expositions-Cameo zu verbraten. Dafür sehen wir aber jetzt schon die ganze Bandbreite an großartigen Animatronics. Insbesondere der T-Rex sieht einfach fucking lebendig aus. Holy shit, scary stuff. Ich vertraue Bayona völlig; dass er sich scheinbar an Lost World inspiriert, erfreut mich als Experte für unterbewertete Sequels natürlich sehr.

Außerdem kriegen wir unsere erste Plot Synopsis und, ja, es kommt genau so wie erwartet.

Years after their rampage through Jurassic World, a volcanic eruption threatens the remaining dinosaurs on Isla Nublar, that have freely roamed since the collapse of the park. Claire Dearing (Bryce Dallas Howard), the former park manager, is now the founder of the Dinosaur Protection Group, an organization dedicated to protecting the animals. Upon learning about the impending catastrophe, Claire recruits her ex-boyfriend Owen Grady (Chris Pratt), a former dinosaur trainer, to lead a perilous rescue mission and prevent the extinction of the dinosaurs.