Netter Clip, inklusive VHS-Handyfilter, in dem David Lynch gefragt wird, wie man am besten Twin Peaks – The Return schaut. Eine Frage, die sich mir nach seiner Antwort aufwirft: Ist es noch Bingewatching, wenn es sich um einen achtzehnstündigen Film und nicht eine achtzehnstündige Staffel handelt, den man am Stück schauen soll? Wie auch immer, den Rest mit der Nase vor dem großen Bildschirm und den Kopfhörern unterschreibe ich.

  • d*ü

    Uh… jetzt brauch für’s gucken überall ‘ne Anleitung?

    Bei Ridley Scotts Alien Prequel Gurken muss ich mir den Webcontent zusammenpuzzeln…

    Bei Lynh ein Tutorial Video gucken?

    Wäre cool das (lineare) Werk so zu gestalten dass es alleinstehend (linear) funktioniert.

    Wenn ich was anderes will belege ich ich ‘nen Kurs und lerne was, oder kaufe mit ein Puzzle von Ravensburger.

  • Jetzt vergleich mal nicht Birnen mit Äpfeln. Außerdem finde ich die Frage überhaupt nicht abwegig, besonders bei einer Serie, ein ganz anderes Medium, als einem Film. Und den Schöpfer zu fragen, wie er sich eine optimale Präsentation vorstellt, ist doch legitim. Überhaupt, ey: Lynch!