Ich finde es immer interessant, wie die Synchronisation gewisse Sachen übersetzt und aus Neugier habe ich mir mal den deutschen Trailer zu Star Wars: Die letzten Jedi (Plural, obwohl Rian Johnson nun in einem Interview verkündete, dass er den Titel The Last Jedi als Singular ansieht) reinzogen. Und wow, ich war nicht auf meine emotionale Reaktion auf Hans-Georg Panczaks Stimme im Trailer gefasst. Es war bereits für mich sehr emotional, Panczak, Wolfgang Pampel, Susanna Bonaséwicz und den anderen Originalstimmen aus der alten Trilogie in Oliver Dörings großartigem Thrawn-Trilogie-Hörspiel zuzuhören, aber das hier in die ersten, neuen und offiziellen Worte in 34 Jahren von Luke Skywalker in einem Star Wars Film. Ich schaue die Trilogien bis heute aus Nostalgie- und Gewohnheitsgründen lieber auf deutsch als auf englisch und der deutsche Trailer funktioniert daher für mich eindeutig besser. Gänsehaut pur!

  • DerBesserwisser

    Auch wenn es mir mit älteren Filmen genauso geht (in de statt en), provoziert der deutsche Trailer genau das gleiche Schulterzucken wie die Orginalfassung.
    Ich würde jetzt gerne sagen, dass das einfach daran liegt, dass es aus der seelenlosen Maschine von Disney ausespuckt wird. Aber (so unschön das ist) ich glaube ich bin einfach zu “alt” geworden für Star Wars. In den 20 min, die ich auf die ersten Folge der neuen Staffel von Rick and Morty warten musste war ich aufgeregter als im ganzen Zeitraum des Wartens auf EP7, Rogue One und EP8 :o(