Wow! WOW! LOOK AT THIS! A24 strikes again! Das ist wohl mit Abstand das beste Horrorfilmposter seit Jahren und vielleicht auch schon das beste Poster des Jahres. Mir fehlen ernsthaft die Worte. Ich will das eingerahmt hier irgendwo hängen haben.

Wer ein Haustier hat, weiß ganz genau wie komisch es ist, wenn ein Tier in die Ecke starrt, so als ob da tatsächlich etwas wäre. Und man weiß ja ganz genau, dass dort nichts ist. Dass dort nichts sein kann. Aber der starre Blick des Tieres ist trotzdem beängstigend, weil tief in uns drin natürlich die genetische Veranlagung dazu führt, dem Tier in solch einer Situation zu vertrauen. Schließlich hat die Aufmerksamkeit des besten Freundes des Menschen Leben gerettet.

Heute lebend wir alle sicher drinnen, aber im Wald kann ja tatsächlich etwas sein! Deshalb ist das Poster so toll! Ich liebe es, dass das Licht des Hauses gerade so bis zum Waldrand geht, bereits in A24s The Witch hat man so großartig mit genau diesem verebten Unbehagen bezüglich dieser Grenze gespielt. Die Leine des Hundes ist straff, als ob er in die Nacht hinaus bellt und die Körnung des Posters trägt zur angespannten Stimmung bei. So als ob jemand verzweifelt die Schärfe erhöht, nur um mehr zu sehen (Braucht man übrigens nicht, es gibt auf dem Poster sonst nichts zu sehen). Und wie toll ist das Spiel mit dem Titel des Films, dessen Darstellung fast so etwas wie eine emporragende Gestalt andeutet.

Okay, das Poster ist gut. Aber was ist mit dem Film? Krisha-Regisseur Trey Edward Shults hat das Drehbuch geschrieben und führte Regie, Hauptdarsteller ist Joel Edgerton, der seine Frau und seinen Sohn von einer boshaften, mysteriösen Präsenz beschützen muss, die die Familie genau vor ihrer Haustür terrorisiert. Wow, holy shit, ich kriege Gänsehaut, wenn ich mir das nur vorstelle.

It Comes At Night kommt bei uns demnächst weder bei Tag noch bei Nacht in die Kinos, in den USA hat der Film einen Kinostart für den 27. August angesetzt. Wir müssen uns also noch gedulden, aber vielleicht haben wir ja Glück und der Film findet einen Weg zum Fantasy Filmfest.

Ich bin laut Reddit übrigens nicht der einzige, der an das bekannte Bild mit dem Hund vor der offenen Tür von Dragan Bibi und eine Neil Gaiman Kurzgeschichte denken musste.