Star Wars Rebels Season 3 Poster

Disney XD beginnt ab morgen mit der Ausstrahlung der dritten Staffel und ich kann mir selbst kaum glauben, wenn ich sage, dass ich mich auf die Staffel freue. In den zwei Podcast-Reviews zu der ersten Staffel hagelte es jede Menge Kritik und auch wenn die zweite Staffel durchweg besser war, kann die Show als Serie nie endgültig überzeugen.

Hier und dort ergeben sich wie bereits in The Clone Wars zwar nette Kurzgeschichten, gestreckt über vielleicht zwei bis drei Episoden, aber danach gibt es direkt wieder eine Füllerfolge mit dem nervigen Droiden und der Ton wird zu flappsig. Das wird sich wohl nicht ändern, aber mir reichen bis dato die einzelnen Episoden aus, um weiterzugucken. Diese sind dann nämlich so gut, dass sich das Ganze am Ende des Tages schon lohnt.

In der dritten Staffel gibt es viele kleine Änderungen. Die Animation wird wie bei The Clone Wars von Staffel zu Staffel besser, auch wenn sie aktuell immer noch weit hinter der Qualität (und eben dem Budget) von TCW liegt. Dafür aber kann Ezra mit einer neuen Frisur aufwarten und die anderen Figuren haben auch kleine Makeovers bekommen. Insgesamt wirkt die Staffel wesentlich düsterer und dass man Thrawn als ernsthaften Gegner wieder in den Kanon holt, gefällt mir zumindest im Ansatz. Darth Maul muss aber ganz schnell weg.

Denn die Serie könnte einen ernsthaften Gegenspieler gebrauchen. Die wenigen Szenen mit Darth Vader sind die Serienhighlights und allgemein wird es Zeit, dass das Imperium seine Macht zeigt. Dass die Rebellen kleine Siege davontragen können, entspricht ja der “momentum narrative” von A New Hope, aber die bisherigen Staffeln waren tonal zu lockerflocking und in der Darstellung dieser Diktatur zu zurückhaltend. Das untergräbt nicht nur die Wichtigkeit des Sieges der Helden in den Filmen, sondern auch die beängstigende Situation kurz vor dem Wendepunkt in A New Hope. Schließlich, um tatsächlich Sinn zu machen, müssen nicht nur Jyn Erso und ihre Bande sowie Ezra und Co. sterben. Ein Retcon, im Sinne weiterer Helden auf gleicher Ebene neben Luke, wäre eine Katastrophe.