STAR WARS: ROGUE ONE Trailer

12 Aug, 2016 · Sascha · Featured,Film

Star Wars Rogue One Todesstern
Disney

Der lang ersehnte zweite Trailer zu Gareth Edwards’ Rogue One: A Star Wars Story wurde nach vielen kleinen Clips endlich in ganzer Länge veröffentlicht. Der Trailer ist nicht identisch mit dem, der auf der Celebration in London gezeigt wurde. Er wird der letzte sein, den ich mir für den Film ansehen werde – zumindest rede ich mir das gerade ein.

From Lucasfilm comes the first of the Star Wars standalone films, Rogue One: A Star Wars Story, an all-new epic adventure. In a time of conflict, a group of unlikely heroes band together on a mission to steal the plans to the Death Star, the Empire’s ultimate weapon of destruction. This key event in the Star Wars timeline brings together ordinary people who choose to do extraordinary things, and in doing so, become part of something greater than themselves.

Nach vielem Ärger um die Gerüchte zu den langen Nachdrehs kann der Trailer viele Zweifel wegblasen – Rogue One sieht weiterhin wie ein Kriegsfilm aus -, aber es ist und bleibt eben ein Trailer. Der Trailer an sich gefällt mir vom Aufbau her eigentlich gar nicht so sehr, aber die einzelnen Einstellungen und Fragmente der Szenen rauben mir jetzt schon den Atem. Vielleicht ein gutes Zeichen, immerhin hatte ich die Trailer zu The Force Awakens abgefeiert und am Ende kam die Enttäuschung des Jahres für mich heraus.

Ich mag Gareth Edwards sehr, insbesondere sein Godzilla-Reboot halte ich für den besten Blockbuster seit Jurassic Park und genau wie mit der Echse schafft er es hier die Welt von Star Wars wuchtig und angsteinflößend erscheinen zu lassen. Das Imperium wirkt finster und verletzlich, die Rebellen klein, aber fähig, die Action episch und dringlich.

Star Wars Rogue One Rebels
Disney

Was mich am meisten erfreut, und das wird dem ersten (von vielen) Drehbuchautoren und früheren Spieleredakteur Gary Whitta geschuldet sein, ist der “Look” des Films. Rogue One erinnert in seinen besten Momenten an Szenen aus dem Nintendo 64 Klassiker Rogue Squadron oder die Battlefront-Spielereihe. Diese Spiele konzentrierten sich weniger auf die Macht und die zentralen Figuren, sondern blickten hinter die Archetypen, um den im Hintergrund der OT stattfindenden Bürgerkrieg tatsächlich abzubilden. Von einer Gamification möchte ich nicht sprechen, aber die Elemente sind unübersehbar. Außerdem ist die ganze Dynamik zwischen den zwei Hauptfiguren direkt aus Jedi Knight entnommen.

Star Wars Rogue One X-Wings
Disney

Ultimativ möchte ich mich Filmreporter Bryan Bishop anschließen. Nach JJ Abrams’ Hommage/Remake, das in Nostalgie ertrinkt, kann nun endlich ein Filmemacher sich an der Welt versuchen, ohne jedoch seinen eigenen Stil zu verlieren. Und ja, auch Rogue One kehrt zurück, so die Wortbedeutung von Nostalgie, zu einem bekannten Zeitpunkt und erzählt eine Geschichte, deren Ausgang wir bereits gesehen haben. Doch trotzdem würde ich momentan alles geben, um den Film bereits zu sehen. Das nicht nicht nur Fandom, sondern auch das Werk eines talentierten Filmemachers.

Zu sehen sind Felicity Jones, Diego Luna, Ben Mendelsohn, Donnie Yen, Jiang Wen, Forest Whitaker, Mads Mikkelsen, Alan Tudyk und Riz Ahmed. Ein Wahnsinnscast. Kinostart ist der 15. Dezember. Ihr findet mich auf Platz E16 im orangen Fliegeranzug.

  • Yo_Kurt

    Ich finde ja immer noch die Star Wars: Clone Wars von Cartoon Network großartig. Die hatten eine “Realitätsnähe”, der einfachen Soldaten, in dem fiktionalen Kosmos. Ich hätte mir gerne mehr davon gewünscht, da mir der Stil der Zeichnungen sehr zugesagt hat, anstelle der weichen und glattpolierten 3D Optik der neuen Clane Wars Serie. Weshalb ich die drei original Filme eher als ein Tor in dieses Universum gesehen habe und vielmehr durch externe Medien wie PC Spiele und Bücher es Farbe bekommen hat. Deshalb freut es mich umso mehr, mit Rouge One einen(hoffentlich) geerdeten, dreckigen und nicht Polierten Star Wars Film zu bekommen.

    ps. als ich den Teaser zu Noland Dunkirk gesehen habe, könnte ich mir diese Düsternis sehr gut für einen Star Wars Film a la Rouge One vorstellen

  • pauliborn

    Jap, allerdings haben die 3D Clonewars auch zugelegt gehabt da sind so einige Folgen die so manchen Starwarsfilm abgehängt haben. Zwar auch ziemlich Murks zwischendurch (Ich meine es gab eine JarJar/C3PO Folge… puh) aber auch einige wirklich sehr geile Einzelfolgen und auch die großen Zwei/Dreiteiler die für sich schon als Film stehen.
    Mit Ahsoka haben sie wirklich aus nem nervigen Merchseller ne große Figur gemacht, die meiner Meinung nach zumindest eine Erwähnung in Episode VIII verdient hätte.
    Und das nicht weil sie als Charakter alleine so unheimlich überragend ausgearbeitet ist, das ist sie natürlich nicht, aber sie wird interessant und vor allem für meine Neffen sind sie und Rex und Co. die größeren Helden als Obiwan oder Anakin.

  • Pingback: Desplat vs. Giacchino – Das ultimative Star Wars Dilemma - PewPewPew()