Vor knapp einem Jahr habe ich ein Videoportrait über die Illustratorin Victo Ngai gepostet, in dem ich am Rande erwähnte, dass Victo für eine private Gruppe von Posterfans mehrere Auftragsarbeiten erledigt. Ihre Arbeit zu Blade Runner ist seit einiger Zeit fertig, aber erst jetzt wurde vom Leiter der Gruppe grünes Licht zur Freigabe des Posters gegeben.

Well, here it is. Ich habe beide Editionen, die japanische Variante gefällt mir wesentlich mehr. Da es immer unterschiedliche Sketche und 70 Personen mit unterschiedlichen Meinungen gibt, wird manchmal nicht der ideale Entwurf ausgewählt.

So ist es hier geschehen. Ich kann leider nicht nachvollziehen, wieso sich die Mehrheit auf eine so simple Komposition einigte, wenn der Film (zum Beispiel in den Chinatown Szenen) doch viele Ansätze bietet, um Victos blühenden surrealistischen Stil vollends auszunutzen.