starwars

René und ich über die Enttäuschung des Jahres, neue Jacken, alte Jacken, rote Arme, süße Kugeln, Frau Mary und Gary Sue, Kylo Rens Hüftprobleme und überhaupt. Ziemlich interessant tatsächlich, dass wir beide zwar dieselben handwerklichen Fehler im Film sehen, daraus aber fundamental unterschiedliche Schlüsse ziehen. Diesmal mit zweieinhalb Stunden Überlänge; unser kleines Weihnachtsgeschenk, wenn man denn so will. Das Poster oben stammt von Matt Taylor.

bb8Shownotes

Slashfilm: Force Awakens Easter Eggs
NYTimes: Star Wars and Decadence
Vox: Star Wars: The Force Awakens: 5 ways the new movie copies the original film
The Verge: With Star Wars’ Rey, we’ve reached Peak Strong Female Character and there’s nothing wrong with that
Twitch: Destroy All Monsters: The Power Of THE FORCE AWAKENS

Links zu MP3, Soundcloud und Podcast-Feeds:

MP3: wowcast47.mp3 (211 MB)
Soundcloud: Wowcast 46: The Schwartz awakens!
iTunes: NC-Podcast
Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/nc-podcast

Hier der Link zu allen Wowcast-Folgen auf Nerdcore, hier der Link zu den Heisencasts.

  • DasKleineTeilchen

    meine ansicht zu diesem machwerk hab ich ja schon bei rené kundgetan, aber was mir wirklich auf die nüsse ging, war, wie elend *klein* sich diese galaxis angefühlt hat; als wenn alles höchstens lichtminuten voneinader enfernt wäre…

    und die ersten kommen schon aus den löchern, die allen ernstens behaupten, rey wäre ein “stärkerer” character als furiosa…was soll überhaupt der vergleich? die beiden filme sind unterschiedlicher, wie sie nicht sein könnten.

    ich bin nur froh, disney nicht einen cent in den rachen geworfen zu haben, um diesen müll zu sehen.

  • DasKleineTeilchen

    ääähm, ist die mp3 130MB oder doch eher 210MB?!?

  • Danke für den Hinweis. Es sind 211.

  • DasKleineTeilchen

    ha! jetzt muss hier auch schon schwören wie drüben bei rené; bin gerade bei der stelle, wo du auf dieses “unglaublich kleine universum” zu sprechen kommst…sag ich doch *harhar*. das schärfste ist ja, daß dieser obernazi auf der starkillerbase von einem “system far from here, the new republic…blabla” faselt, und der anschliessend abgefeuerte laser mal eben 1 minute(!) zu diesem system braucht. ja, right; “far from here”. und genau wie in JJs startrek kann man “far from here”-systeme mit blossem auge wahrnehmen. alter, das licht der sonne braucht 8 minuten bis zur erde, und auch im starwars-universum bewegen sich laser mit lichtgeschwindigkeit (oder langsamer, wie man an den phasern sieht *kicher*).

  • DasKleineTeilchen

    ernsthaft, ich hab den podcast vorher nicht gehört, alles ab 1:02 von dir geäusserte unterschreib. ich versteh nicht, wie einem diese winzige galaxis nicht aufallen kann. und das eben gerade mit den mynox! ich hab drüben schon bei renés review gemeint, der film hat ernsthaft alle 1 1/2 minuten nen fanservice (der film ging los, und ich hab lachend und ungläubig automatisch das zählen angefangen, ich konnte nicht anders, ich hab *nur* szenen aus EP IV und V gesehen, immediately.) ich bin fast soweit, ne standbild-vergleichsreihe zu machen, aber es wären einfach so scheisseviele.

  • DasKleineTeilchen

    maz kanata ist der 2$-store-yoda.

  • DasKleineTeilchen

    na, nerv ich schon so sehr, daßde meinen moderierten kommentar nicht freischaltest? sorry.

  • Kamikaze_Pizza

    lieber sascha

    ich finde man sollte sich die szene mit hux’s ansprache, die du so overacted findest, nochmal ankucken. einerseits mag ich gleeson halt sehr und möchte ihn verteidigen, andererseits sehe ich da schon mehr inhalt.
    ich finde man sieht ziemlich deutlich eine gewisse dichotomie zwischen kylo und hux. beide sind total jung und ambitioniert und beide sind bei den “bösen” nur halt in anderen bereichen und haben andere ziele (militärisch/macht). ich glaube hux steht ebenfalls wie kylo enorm unter druck und überkompensiert das mit seiner lächerlichen ansprache (wie kylos tantrum). er ist halt genau so ein pubertierende teenie… lustigerweise sieht man bei der ansprache ziemlich deutlich einen oder zwei pickel auf gleesons gesicht… die man in der post-production bestimmt hätte wegmachen können, naja.
    ach ja übrigens. ist dir auch aufgefallen dass kylo erst nach hux’s idee die planeten zu zerstören mit der hellen seite haderte? kylo hat sich zwar nie dagegen gewehrt die planeten in die luft zu jagen, beführwortete es jedoch auch nie… najoo
    ich finds übrigens etwas schade, dass ihr so gar nicht über die musik gesprochen habt. die war in meinen augen (oder ohren) nämlich total enttäuschend.

    ansonsten stimme ich dir zu allen kritikpunkten zu. trotzdem, perfekter film: 5/7

  • 8-Ball-Droid

    Über Lichtgeschwindigkeit macht man in Star Wars gar keine Aussagen. Genauso wie auch andere Technologie nicht wissenschaftlich erklärt wird. Midichlorianer mal ausgenommen.
    :)

    “Laserblasts”/Blasterschüsse werden nie las Laserlichtschüße definiert. Im EU gibt es allerhand dazu, das kann man aber getrost ignorieren, da das EU ein Kuddelmuddel aus viel Unsinn ist, den Star Wars nie brauchte.

    Viel nerfiger als die kurze Zeit zwischen Abfeuern der Kanone und Einschlag (wer sagt das Filme hier immer Echtzeit zeigen?) fand ich dass die Planeten und Monde in dem System viel zu nah aufeinander hocken. Natürlich ist hier kein SciFi Abenteuer korrekt,aber selbst für die unkorrrekten Verhältnisse in Star Wars waren die viel zu nah beieinander.

  • 8-Ball-Droid

    Dieses “oh die helle Seite verführt mich” fand ich recht albern. Das ist eine stupide umkehrung dessen was man schon kennt. Es gibt die Macht und den Umgang mit ihr. Den verantwortlichen und den eigennützigen. Dieser führt zur dunken Seite. Dieser Weg ist schneller. Ich brauche da wirklich keine zwei Pole die beide gelichermaßen verführen. Das war irgendwie einer der wenigen Punkte die ich wirklich fatal doof fand.

    Eigentlich ist die Macht aus meiner Sicht wie Schwerkraft. Neutral. Alles darüber hinaus ist durch Ideologie und Moral geprägt. Menschen gemacht, und durch dessen Bewertung geprägt. Der Macht als solchges geht das alles am Arsch vorbeit, die wirkt quasi wie ein Naturgesetz.

    :)

  • 8-Ball-Droid

    Aha. Verstellt sich nicht um gebrechlich zu wirken, nutzt nicht die Macht, ist nicht grün, hat keine spitzen Öhrchen, ist weiblich, ist kein weiser Meister von irgendwas, …

    Gemeinsamkeiten: älter als Menschen im Star Wars Universum, klein. Das war’s.

    Erzähl mehr!

  • Pingback: Die besten Filmmomente 2015 - PewPewPew()

  • DasKleineTeilchen

    kein weiser “meister”, aber definitv “weise”. 1000 jahre alt und mit der macht vertraut (obwohl kein jedi, jedenfalls offiziell). gewitzt. mysteriös. erklärt die grundlagen der macht. krabbelt übern tisch wie einst yoda zu r2 gekrabbelt ist. ist aber eh alles egal, denn; sobald sie den lightsaber übergeben hat, vergisst der film sie vollständig. she is just another plot-device.

    und deswegen ist sie ja auch “nur” der 2$-store-yoda. but thats just *my* opinion.

  • DasKleineTeilchen

    “Über Lichtgeschwindigkeit macht man in Star Wars gar keine Aussagen.
    Genauso wie auch andere Technologie nicht wissenschaftlich erklärt wird”

    “wissenschaftliche” erklärung verlangt ja auch keiner, aber aussagen werden selbstverständlich getroffen:

    “we are going into hyperspace” (deutsch wars damals sogar explizit “wir durchbrechen die lichtmauer”), hence – at least lightspeed. im neuen der ebenfalls explizite hinweis, den schild der killerbase mit lightspeed zu überwinden. sachas hinweis im podcast, das die reise zu alderaan im hyperspace *trotzdem* ne weile braucht. der ausgefallene hyperspeed-antrieb in “empire”; “bespin. ziemlich weit, aber wir könntens schaffen…” usw.usf.

    so, mir langst. peinlich genug, mich von so einem popcorn-scheiss-produkt-zum-kohle-scheffeln emotionalisieren zu lassen. nix für ungut.

  • Pingback: Podcast(s): Durch Den Podcatcher Gejagt #15 (2016) | jacker's 2 Cents…()

  • Pingback: Olly Moss bricht mit seinem vierten STAR WARS Poster für THE FORCE AWAKENS alle Fanherzen - PewPewPew()

  • Pingback: Ein Gespräch zum Stand von Star Wars Actionfiguren - PewPewPew()