Star Wars Trailer Semantics

19 Oct, 2015 · Sascha · Film

Wenn sich gerade ohnehin alles um den kommenden Star Wars Trailer dreht, krame ich nochmal diesen Post aus dem Entwürfekeller hervor und rette ihn vor der Löschung. Das Voice-over im Trailer hat mich nämlich im letzten halben Jahr stark beschäftigt. Dort ist eine Mischung aus Lukes Offenbarung aus Episode VI und einer neu aufgenommenen Version zu hören. Mark Hamill selbst hat dies bestätigt. Im Wortlaut war das nochmal:

The Force is strong in my family.

My father has it.

I have it.

My sister has it.

You have that power too.

Über das Pronomen you wollte ich mal kurz sinnieren. Die bisherigen Clips und Trailer konzentrieren sich sehr auf Finns Verbindung zur Macht und in dem Instagram-Teaser ist es auch eben er, der Luke Sykwalkers verschollen geglaubtes Lichtschwert aktiviert. Trotzdem dürfte sich dieses you aber an Rey richten, weil der Monolog die starke Verbindung der Skywalkers zur Macht hervorhebt. Ich glaube, dass Rey die Tochter von Han und Leia ist – aber das will eigentlich nur mein EU-Herz so wahr haben. Beweise habe ich keine dafür.

Viel interessanter jedoch fände ich es, wenn Luke you im Plural meint und sich vielleicht sowohl an Rey als auch an Finn richtet, sofern beide machtsensibel sind. Würde der Familienaspekt im Monolog und Trailer nicht so sehr betont werden, würde ich fast tippen, dass sich Luke an eine ganze Reihe neuer Padawane richtet. Quasi eine Fortsetzung der Jedi Academy Bücher und Spiele mit Luke Sykwalker als wahren Jedi-Meister, der nicht nur als quasi-Obi-Wan für Rey und/oder Finn agiert.

Vielleicht aber ist dieses you auch an alle da draußen gerichtet, die sich angesprochen fühlen. Der Titel des Films, Das Erwachen der Macht, könnte nämlich nicht nur das Erwachen der würdigen Star Wars Filme andeuten und den Beginn einer neuen Ära markieren, sondern auch sehr buchstäblich auf ein Event im SW-Universum anspielen. Vielleicht findet Kylo Ren auf seiner Suche nach Relikten ja ein Holocron oder ein Sith-Grab, das buchstäblich die Macht aus ihrem Gleichgewicht bringt.

Auf seinem Todesbett sagt Yoda nämlich zu Luke, dass er der Letzte der Jedi sein wird. Diese Worte stammen immerhin von Lawrence Kasdan, der jetzt auch wieder mit JJ Abrams das Drehbuch verfasst hat. Vielleicht gab es in den 30 Jahren zwischen den zwei Trilogien einfach keine machtsensiblen Personen mehr. Womöglich wurde Luke depressiv, weil er sich unverstanden fühlt und niemanden findet, der wie er tickt.

Viel Spekulation, und wahrscheinlich auch Blödsinn. Direkt danach sagt Yoda nämlich zu Luke, dass die Macht stark in seiner Familie ist und er sein Wissen weitergeben soll. Leia war vielleicht nicht empfänglich für die Lehren der Jedi und ging, wie im EU, den Weg der Politik. Also ist mein Tipp, dass mit dem you tatsächlich Rey, seine Nichte, gemeint ist. Das passt auch zum Poster, auf dem sie ihren Starb parallel zu Kylo Rens Lichtschwert hält. Wie das im EU ausging, kann man ja auf den einschlägigen Seiten nachlesen…

Und vielleicht war dieses Voice-over auch nur im Trailer, weil es sich cool anhört und thematisch ganz gut zum neuen Film oder als Überleitung passt.

Star Wars, what are you doing to me?

  • Klingt alles einleuchtend, so wie du das erklärst. Lustigerweise sind meine Gedankgengänge und Erwartungen fast identisch. Rey und Ren als Geschwisterpaar, dass auf beiden Seiten der Macht steht. Finn und Rey als Jedi-Buddies, die gemeinsam ausgebildet werden… Wobei, Rey könnte ich mir auch gut als weiblichen Han vorstellen. Ach, so viel Spekulation und so viel Aufregung, das schafft nur Star Wars. Ich weiß mit der Vorfreude, die stetig zunimmt je näher wir dem Trailer und auch dem Release-Datum kommen, meine Liebe zu dieser Welt immer mehr zu schätzen. Ich plane zwei Monate voraus, auf welchem Kinositz ich wann sitzen werde. Schon verrückt, diese Leidenschaft! :D

  • evilnerd

    Ich denke, dass sie den original Plot von Return of the Jedi übernommen haben. Die dunkle Version von “Jedi” die eher der Tonalität von “Empire” entsprechen sollte. die George aber wegen des Merchanidise Potentials dann gegen “Fuzzi-Wuzzi” Ewoks und ein Glory-Ending getauscht hat. Das führte ja dann auch zum Weggang von Garry Kurtz. Ich muss sagen, dass ich froh bin dass EU nicht verfolgt wurde. Ich mag die Idee, dass eine unfassbare Dynamik (Rebellen vs Imperium, Jedi vs Sith) in Vergessenheit geraten ist und Fanatiker diese Spiritualität zu ihren Gunsten nutzen (Kylo Vader Szene). Ich denke, dass die Galaxy gar nicht so far far away ist und das ist echt spannend.

  • Ja, sehe ich genauso. Die Fangemeinschaft ist heute auch reif genug für dieses Ende. Scheint sich ja zumindest zwischen den Filmen so abgespielt zu haben, ohne das Ableben von Han natürlich.

  • Pauliborn

    Könnte mir sogar vorstellen das ren nur diesen Film echter böser ist und die drei Filme seinen Weg weg vom bösen zurück zum Guten bilden. Bzw er nicht mal böse ist sondern fehlgeleitet, geleitet von Lügen und Trugbildern. Wenn wir mal in ren nicht Teil des neuen “heldenteams” gezeigt bekommen ohne es zu wissen.

  • evilnerd

    Ich schätze dass Luke dann den aufklärenden Onkel mimen wird, da er erkennt was passiert wenn jemand mit der Macht experimentiert ohne einen Lehrer. Dadurch kommt er aus der Isolation und vielleicht ist das der Anfang der Academy…

  • evilnerd

    yepp. Könnte echt spannend werden.