PewCast023

Das letzte Doppel vorm Finale! Miriam (@galbrush, Facebook), René (yay!) und ich besprechen in dieser Folge des PewCasts die Episoden 7 und 8 (“The Gift” und “Hardhome”) aus der fünften Staffel von Game of Thrones. Dieses Mal geht es um Zombies, Typen auf Sofas, Drachenstahl, Internetverbindungsprobleme, Arachnaphobie, die Definition eines Wights, den südlichsten Kontinent und seine Aussprache, Riesen, Olennas Machtlosigkeit, Mitleid für Cersei, sowie jede Menge Spekulation hinsichtlich der letzten beiden Folgen.

Shownotes:
Der Typ auf der Couch
Tyrion Targaryen: is Tyrion the Mad King’s son?
Bolt-On: is Roose Bolton a skin-stealing immortal?
Wight-Kid aus dem Pilot
A director on Game of Thrones’ epic White Walker battle
Der epische Tracking Shot
Ice Spiders
Wikipedia-Eintrag zu Wight
Karte mit drei Kontinenten
Intro: @laut-malerei
Outro: @HANSEMANN
Bildquelle: © HBO

Play

Hier die Links zu MP3, Soundcloud und Podcast-Feeds:
MP3: pewcast023.mp3 (63 MB)
Soundcloud: PewCast 023: Game of Thrones 5×07/08
iTunes: PewCast
Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/pewcast

  • DerBesserwisser

    Wenn dann wird sie nicht gezeigt => totes Kapital. Oder formulieren wir es mal in zwei Fragen, und stellen wir sie einander gegenüber (bitte die Antworten möglichst spontan aus der eigenen Sicht auf die Charaktere geben):
    Was motiviert Stannis Baratheon, und was ist seine Idee fürs “Danach” ?
    Was ist die Motivation für die WW und was ist ihre Idee fürs Danach ?
    Erste Frage: Stannis hat natürlich ein Machintresse, rein weil jeder Mensch gewisse Ambitionen in diese Richtung hat, aber er ist eigentlich auch ein Korinthenkacker vor dem Herrn (in der Serie kommt das leider nicht so klar rüber wie in den Büchern) weshalb er schon allein für seine Begriffe von Recht und Gerechtigkeit König werden muss, damit er mehr Ordnung ins Land bringen kann, wenn er es denn auf den Eisernen Thron geschafft hat.
    Zweite Frage: Keine Ahnung, sind halt böse, und machen das weil…keine Ahnung..man erfährt ja nicht wirklich was..außer das sie im Gefrierfach der Welt leben, und Menschen in Fantasy Zombies (GÄÄÄÄÄÄHHHHHHHHHNNNNNNNN) verwandeln. Die machen sonst eigentlich nix, saufen nicht, huren nicht rum, haben keine Streitereien, Spielen nicht, machen eigentlich nix außer sich anzuschweigen.
    Wenn ich keine Informationen über einen Charakter habe, muss ich interpolieren, was ich derzeit nur über deren Handlungen machen kann. Deshalb > pseudo motiviert, weil böse = grottig schlecht und unglaublich langweilig. Ich hege auch extreme Zweifel, dass sich dies im Buch und in der Serie noch ändern wird (leider).

  • Micha

    Habe den Podcast zu 6 nicht gehört. Ich empfinde es nicht als Feinheit wenn man jeden moment breit tritt in dem eine Frau/ihre Erlebnisse oder irgendetwas sexuelles nicht einem sehr schmalem Ideal entsprechen.

    Ich empfinde das nicht als Feinheit sondern als unkalibrierten Politische reflex da die debatte zu jedem dieser Momente wieder und wieder die selbe ist.

  • Na, dann hör halt einen anderen Podcast.

  • LetterBird

    Alter das mit Tyrions Familienzugehörigkeit war ein MAJOR SPOILER. (falls es denn stimmen sollte). Gut, dass ich schon davon gehört hatte :D

  • Flo Lieb

    Wow, 52 Comments, nicht schlecht :)

    Da ich ja sonst immer als Nörgler auftrete – oder nennen wir es: recurring villain of the week :-D – kann ich an dieser Stelle mal ein schwaches Lob für GoT aussprechen. Hab die jüngsten zwei Folgen heute als “Nachgeburt” zu den jüngsten Folgen Wayward Pines und Veep auf Sky geguckt und damit zum ersten Mal GoT seit S1E3. Gegenüber damals lässt sich durchaus ein Qualitätssprung feststellen, ich würde sogar sagen, dass ich mit Abstrichen den Hype um die Serie nachvollziehen kann. Selbst wenn sie mir – was wohl in der Natur der Sache liegt – enorm überladen wirkt. Und nicht zwingend, weil ich nicht in der Materie stecke, man kommt ja nicht umhin, den ein oder anderen Handlungsstrang im Web-Zeitalter irgendwie mitzubekommen. Die Dialoge zwischen dem Kleinen und der Blonden waren durchaus gefällig und die Inszenierung der Zombie-Schlacht ganz ansprechend (wobei natürlich auch mir als Laie klar war, dass die Mutter hinüber ist, in jenem Moment wo sie ihre Kinder schon mal im Boot vorschickt).

    Wirklich verstehe ich zwar immer noch nicht, warum HBO wie in der Dorne-Gefängnisszene unentwegt Titten (ich nenn sie in dem Kontext jetzt einfach mal so) zeigen muss, außer weil mal als Pay-TV-Sender in einer derart ver-pornografisierten Gesellschaft wie der gegenwärtigen damit eben Quote kriegt. Die betreffende Szene hätte man beispielsweise auch genauso gut von hinten filmen können. Sicherlich (bei 5 Staffeln) hast du in deinem Podcast da auch mit deinen Gästen schon drüber gesprochen. Das ist wohl schlicht HBO.

    Langer Rede kurzer Sinn, vielleicht schaue ich die Show irgendwann auch mal tatsächlich in ganzer Länge an.

  • Es ist eine Theorie, also kann es ja kein Spoiler sein. Also, finde ich persönlich. :)

  • relax

    …dieser relax mit seinen unerträglichen sonderanprüchen immer wieder. tzi…

    sascha, mein tierfreund, jene kritik, die du ansprachst, ist erstens nicht böse gemeint und zweitens sollte es auch nicht so rüberkommen, dass ihr unbedingt alles aus dem asoiaf-universum wissen müsstet.
    es ging mir bei meiner kritik eher darum, dass ihr mit eurem asoiaf – halbwissen dinge während eurer diskussion durcheinander bringt und somit natürlich auch unlogische schlußfolgerungen aus diesen zieht (motive, charakterzüge, orte, beziehungen, geschichte) – und das ärgert mich dann, denn jenes kann durch vorwissen vermieden werden (auch ohne buchkenntnisse)

    …ab staffel 6 wird alles anders, huh?

  • Ich finde, du übertreibst. Das kommt höchstens pro Folge 1-2 Mal vor.

  • OhMan

    #DidStannisReallyDoThis?

  • brickman

    nur muss olyvar dann in den knast aus dem selben grund wie margaery. wenn es zu seiner entlastung reichen würde zu behaupten er wurde gedrängt dann könnte auch die königin jederzeit gehen.
    gestehen heißt ja auch nicht gleich zu tode verurteilt werden wie der opa erklärt hat.

  • brickman

    ist nur eine theorie die nicht wirklich sattelfest ist. es gibt keine besonderen rätsel oder hints im buch wie zb bei den theorien zu jon. ich denke da hätte grrm ein bisschen mehr gestreut als einen tywin der “seinen” sohn verachtet weil er halbwüchsig und grund für den tod seiner frau ist.

  • JonYellowSnow

    Ihr stellt eine illustre Runde zusammen, die WOW oder GOT Casts höre ich gern, da jeder euerer versch. Blickpunkte im Bezug auf die Serie, stehts erhellend wirkt.

    Dazu gehören natürlich auch political correctness rants und ein live auftritt von pussyriot. Es ist halt Miriam ;)…
    Ich kann verstehen und gut nachvollziehen, dass es einem auf den nerv geht, aber der immer wiederkehrende facepalm und verdruß über ihre aussagen, gehört mittlerweile zur runde und ich mag wagen zu sagen: er würde fehlen, würde sie ihren emma pathos nicht in jeder gelegenheit kundtun/offenbaren.

    schade finde ich hingegen, die art des umgang mit geäußerter kritik. bei wem soll sich micha, denn sonst beschweren? ein flaches: dann hör den podcast halt net… pffff… soll er doch ne petition gründen oder auf soundcloud audio rips ohne miriam hochladen xD

    zumal herr ppp ja wohl offensichtlich selbst nicht die 100% gleiche meinung teilt wie alice schwarzer/miriam.
    (im bez. auf GOT content/ nicht gleichberechtigung)

    Ich wünsche mir, dass Miriam vom Femnazi zum Gleichberechtigungsnazi wird. Für alle. Nicht nur für Frauen.

    Lg AliceSchwarzer

  • JonYellowSnow

    passsssieren damit es passsssssiert… passsssierte tomaten. aaaaaargh!!!

    pssssss:
    manchmal kommt es mir so vor als, würdet ihr vergessen, dass die Serie aus den U.S.A. kommt und kein gottverdammter artsy arte sw film ist.

    ssssssexuelle darstellungen in der ssssserie…. aaaaargh!!!

  • relax

    das kannst du doch ohne hintergrundwissen/buchwissen doch gar nicht einschätzen….es kommt öfter vor – that´s for sure!

  • Kruegar

    ch glaube nicht das der kampf gegen die white walker an der mauer entschieden wird denn das müsste ziemlich bald passieren

    Wieso muß er bald passieren? Wenn es bald passieren würde und die White Walker weit in den Süden vorstoßen würden, dann würde das bedeuten

    a) die Nachtwache wird ausgelöscht

    b) die Wildlinge werden ausgelöscht

    c) der gesamte Norden wird überrannt inklusive Winterfell, die Boltons, Sansa, Brien, Rickon, Stannis und seine Armee, Melissandre …
    Ich glaub das irgendwie nicht. Außerdem glaub ich (ode eher: hoffe ich) auf ein Zusammentreffen von Daenerys und John Snow. Und ich will die Drachen im Kampf gegen die WhiteWalker bzw. Zombies sehen.

    außerdem würde die kleine nights watch dann schon zum zweiten mal einen aussichtslosen kampf mit hilfe von außen gewinnen.

    Die Nachtwache hat schon immer Hilfe von außen bekommen bei ihren großen Kämpfen. Sei es von den Kindern des Waldes, den Wildlingen oder den Starks (die alle drei auch am Bau der Mauer beteiligt waren). Warum nicht jetzt auch? Ich könnte mir sogar gut vorstellen, daß der anstehende Kampf der letzte der Nachtwache ist. Wenn die White Walker endgültig besiegt wären, gäbe es theoretisch keinen Grund mehr für die Existenz der Nachtwache.

    im übrigen [spoiler] soll randyll tarly nächste staffel eingeführt
    werden und der besitzt auch valyrischen stahl, wohnt aber weit südlich
    der mauer.

    Interessant? Hat er tatsächlich valyrischen Stahl? Ich hab das letzte Buch ehrlich gesagt nicht so aufmerksam verfolgt und weiß das nicht.

    Wie auch immer: das macht mir Hoffnung, daß sein Sohn doch noch den Handlungsstrang bekommt, den er im Buch hat. Zur Zeit hab ich noch den leisen Verdacht das er in Folge 10 sterben könnte.

  • Mir ist gerade aufgefallen, dass in Staffel 5 alles ziemlich schnell erzählt wurde und sämtliche Ereignisse Schlag auf Schlag passiert sind (teilweise irgendwie überstürzt, wie Jamies Rettungsaktion).

    Trotzdem hat sich in der Staffel seit dem Ende von Staffel 4 fast nichts getan.
    – Sansa is vom Valve nach Winterfell gekommen und hat geheiratet, was im Endeffekt nichts an ihrer Situation geändert hat
    – Arya ist immernoch in Bravos, hat sich aber null entwickelt
    – Daenerys ist immernoch in der gleichen Stadt und hat die gleichen Probleme
    – John Snow ist immernoch/wieder in Castle Black, hat ein paar mehr Truppen durch die Wildlings aber dafür die White Walker im Rücken
    – Stannis ist nicht wirklich weit gekommen und es sieht auch nicht so aus als ob da noch ein großer Erfolg in einer Schlacht um Winterfell zu verzeichnen sein kann
    – In Kings Landing ist von jetzt auf gleich der High Sparrow (klingt wie ein Schurke aus Batman) mehr oder weniger an der Macht. Ändert weder etwas an der Position des Königs (der hatte eh nie was zu sagen) noch wirklich an Cerseis Einfluss (sie ist seit dem Tod ihres Sohns und Vaters eh relativ machtlos.

    Alles in allem läuft es auf jede Menge Action aber ziemlich wenig Entwicklung raus und das finde ich irgendwie ein bisschen Schade. Entspricht das der Entwicklung in den Büchern? Denn die Staffel scheint sich ja (mit Ausnahmen wie Sansas Hochzeit) immernoch relativ eng daran zu halten.

  • Sehe ich irgendwie genauso. :/ Zu den Büchern kann ich (leider noch) nix sagen.

  • Ich habe mir inzwischen relativ viel Hintergrundwissen durch diverse Wikis angelesen. Jetzt kann man sich ja da mal umsehen.

  • War der Riese Wun Wun nicht schon bei der Schlacht an der Mauer dabei und hat quasi erlebt wie sein Bruder am Tor gestorben ist?

    Wun Wun und ein weiterer Wildingsführer haben übrigens auch für Tormund gestimmt. Nur der Thenn war dagegen.

    Die 8. Folge halte ich auch als serienbeste.

  • Micha

    Mit kritik umgehen können ist halt auch ein Skill. ;) Ich suche mir derweil einen GoT Podcast in dem Woche für Woche die Problematik um Sterbehilfe im Tempel des Many Faced God besprochen wird. Kann doch nicht angehen sowas! Hat jemand nen tip?

  • Micha

    Man hat ja auch hier wieder gesehn wie von einem längerem Kommentar nur der Frauen BS überig geblieben ist. Is halt nen Politikpenis den man aktuell gerne alles und jedem durchs gesicht zieht. Nicht aus überzeugung sondern weil es hip ist…