Ich denke, dass wir uns alle darüber einig sind, dass Werner Herzog eine lebende Legende ist. Jeder, der anders denkt, irrt schlicht und einfach. Seit geraumer Zeit hatten sich kleine Sachen zu Herzog hier angesammelt, die ich unbedingt mal posten wollte. Aus diversen Gründen kam ich leider jedoch nie wirklich dazu, weshalb es jetzt einen kleinen, aber feinen Sammelpost mit Herzog-awesomeness gibt.

Den Anfang macht dieses hübsch animierte Video von Sascha Ciezata. Dieser hat Herzogs Anekdote darüber, wie er Joaquin Phoenix’ Leben rettete, animiert. Ich könnte mir durchaus jede Woche eine solche kurze Animation von Herzogs Erzählungen ansehen.

divbar

Weiter geht es mit Dokumentarfilmemacher Joshua Oppenheimer, für dessen Filme (The Act of Killing und A Look of Silence) Herzog warb. Er erzählt, wieso Herzog ganz wütend auf ihn wurde und in Zukunft eigentlich nur noch Eddie Murphy Komödien drehen will.

divbar

Es gibt außerdem seit ein paar Monaten ein neues Buch über Herzog mit dem Titel Werner Herzog — A Guide for the Perplexed, das ich hier leider seit Wochen ungelesen und nur leicht durchblättert rumliegen habe. Es handelt sich um ein 592-seitiges Büchlein voller Konversationen mit Paul Cronin. Neben Geschichten zu seinen Filmen undKämpfen mit Klaus Kinski gibt er außerdem grandiose Tipps für ein furchtloses Leben à la Herzog:

1. Always take the initiative.
2. There is nothing wrong with spending a night in jail if it means getting the shot you need.
3. Send out all your dogs and one might return with prey.
4. Never wallow in your troubles; despair must be kept private and brief.
5. Learn to live with your mistakes.
6. Expand your knowledge and understanding of music and literature, old and modern.
7. That roll of unexposed celluloid you have in your hand might be the last in existence, so do something impressive with it.
8. There is never an excuse not to finish a film.
9. Carry bolt cutters everywhere.
10. Thwart institutional cowardice.
11. Ask for forgiveness, not permission.
12. Take your fate into your own hands.
13. Learn to read the inner essence of a landscape.
14. Ignite the fire within and explore unknown territory.
15. Walk straight ahead, never detour.
16. Manoeuvre and mislead, but always deliver.
17. Don’t be fearful of rejection.
18. Develop your own voice.
19. Day one is the point of no return.
20. A badge of honor is to fail a film theory class.
21. Chance is the lifeblood of cinema.
22. Guerrilla tactics are best.
23. Take revenge if need be.
24. Get used to the bear behind you.

Das Vorwort stammt übrigens von Harmony Korine und es ist wahr: Werner Herzog hates chickens.

herzog foreword korine