Ich bin etwas spät dran, aber ich habe die neue Folge von artes Durch die Nacht mit… gesehen. Diese hat es wirklich in sich und ist nicht nur für Game of Thrones Fans genießbar. Sibel Kekilli und George R.R. Martin kennen sich bereits, mögen sich sehr und interessieren sich füreinander – was für eine außerordentlich seltene Konstellation im Kosmos dieser Serie.

Zu Beginn darf Martin den Traum eines jeden Nerds leben und eine bildhübsche Frau in seine Man Cave geleiten, um ihr dort seine Spielfigurensammlung zu zeigen. Dort erklärt er ihr auch, wieso seine ASOIAF-Drachen nur zwei Beine haben und wieso das wissenschaftlich korrekter ist (Fuck off, Wyverns!).

Anschließend gehen sie was trinken und essen, schauen sich beschwipst Kunstausstellungen an, kaufen Comics (Martin liebt Saga!!!!) erzählen von ihren Karrieren und plaudern über die politische Situation in der Türkei und den Tatort. Danach geht es in George R.R. Martins Kino, Sibel kämpft süß mit dem Englischen und es gibt eine Q&A zu ihrem Film Gegen die Wand. Danach gibt es Live-Musik, mehr Alkohol und Liebesbekundungen. Herrliche Folge mit zwei super sympathischen Menschen.