Dritter AVENGERS: AGE OF ULTRON Trailer

04 Mar, 2015 · Sascha · Film

Blut war Durch einen nervigen Marketingstunt auf Twitter konnten sich die Fanboys den neuen Trailer Avengers: Age of Ultron, der eigentlich für morgen angekündigt war, schneller beschaffen und natürlich fielen alle darauf rein.

Aber was soll’s. Ich rege mich gar nicht erst auf. Der Trailer sieht nämlich ganz schick aus.

  • Flo Lieb

    Der Trailer stimmt mich zuversichtlich, dass der Film hier – oder spätestens Batman V Superman – für Comic-Filme zum Jump-the-Shark-Moment wird. Krachbumm-Explosion-Rumgeprügel in 2,5-Stunden-andauernden Actionszenen bei denen sich bei Michael Bay die Hose wölbt. Motto: Noch mehr Figuren, weil dann gibt es noch mehr Leute, die sich kloppen können und Sachen kaputt machen.

    Ich gehörte ja ohnehin zur Minderheit (von gefühlt drei Leuten), die The Avengers nicht als Meisterwerk oder obenaffengeil ansahen, sondern eher als fades Action-Gewitter, das nichts zu erzählen hatte. Was das angeht, scheint sich Whedon hier nun selbst übertroffen zu haben. Arg viel egaler kann ein Trailer – zumindest bei mir – nicht ausfallen. Wieder dieselben schwülstigen 0815-Pathos-Rede wie sie überall vorkommen. Tomorrow we will cancel the Apocalpyse because I got nothing better to do today. You had to ask *würg* Dann statt einer beliebigen Alien-Dude-Armada nun eine beliebige Roboter-Armee (so wie Iron Man in Iron Man 2 nicht nur einen Pseudo Iron Man bekämpfte, sondern halt mehrere – mit einem Pseudo Iron Man an seiner Seite). Dazu scheinbar ‘nen Romance Moment zwischen Hulk und Black Widow – weil: warum nicht? Und natürlich viel zum Kaputtmachen und obendrein noch Hulk gegen Iron Man, weil Avengers gegen Ultron und Avengers gegen Scarlet Witch & Quicksilver sowie (vermutlich) Avengers UND Scarlet Witch & Quicksilver UND (vermutlich) Vision gegen Ultron ja etwas mau sind, um einen 150-Minuten-FIlm zu füllen.

    Das einzige, was mich noch trauriger stimmt als dieser Film, ist dass er wieder 1,5 (vermutlich eher 2) Milliarden Dollar einspielt. Und Filme wie “Birdman” – der mir nun auch nicht sonderlich gefiel und bei dem ebenso streitbar wäre, ob es ihn überhaupt braucht) guckt keiner. Von Sachen wie “Winter Sleep”, “Force Majeure”, “Leviathan” und Co. gar nicht erst zu reden.

  • Haina

    Du bist halt kein Fanboy, so einfach ist das :)

  • DerBesserwisser

    oder ums zusammenzufassen: “gähn”. Aber so sind nunmal die Zeichen der Zeit: leere CGi-Hüllen werden als Filme verkauft.

  • Flo Lieb

    Ich versteh auch nicht, was einen als Fanboy auszeichnet. Viel Krachbumm = Fanboy? Ich finde ja die Auseinandersetzung (sprich Interaktion) zwischen den Figuren durchaus interessant. Aber wenn die nur 5-10% des Gesamtprodukts ausmachen und der Rest aus Zerstörungsorgien besteht, ist für mich ein Marvel/Avengers-Fanboy austauschbar mit einem “Transformers”-Fanboy.

  • Flo Lieb

    Eben, das ist ja das Traurige. An das Kino des Jahres 2050 will ich gar nicht denken. Fühle mich immer näher an der in “Idiocracy” gezeichneten Zukunft (leider).