Offiziell: Neill Blomkamp dreht ALIEN 5

19 Feb, 2015 · Sascha · Film

Anfang des Jahres hatte Neill Blomkamp diese Konzeptzeichnungen bei Instagram hochgeladen. Er erklärte dann, dass er mit Chappie soweit fertig sei und ihn die Zusammenarbeit mit Sigourney Weaver an dem Film zu ein paar visuellen Spielchen mit Alien inspiriert hatte.

Speaking to Sigourney Weaver, when we were doing Chappie, she set off a bunch of thoughts in my head — I had come up with an idea that didn’t have Sigourney, it was a different idea. But I spent all of the shooting time with her, it was like, holy shit, that could actually be really interesting. When I came back to Vancouver, I had an entire year to work on Chappie. And when I wasn’t needed in the edit, I could think about Alien. So, I basically developed an entire movie and I did all of this artwork as well.

Das fand das Internet ganz toll und Fox muss plötzlich gemerkt haben, dass sie auf einem Franchise sitzen, das nicht unbedingt nur von Ridley Scott beackert werden muss. Dies ließ Blomkamp durchsickern indem er zwar auf Fox’ Bereitschaft verwies gleichzeitig aber eigene Zweifel ausdrückte.

Me. I’m the problem. Fox, they would make it. Like, tomorrow. They would make it.

Die Zweifel sind nun aus der Welt geschafft, Neil Blomkamp dreht ganz offiziell Alien 5.

Deadline berichtet außerdem, dass Ridley Scott weiterhin Prometheus 2 drehen soll, nachdem er mit The Martian fertig ist. Scott soll auch als Produzent bei Alien 5 mitwirken, bei dem Blomkamp Regie führen und für die Story verantwortlich sein soll. Und da wir in der großen Cinematic Universe Zeit leben, soll Alien 5 zeitlich nach Prometheus 2 spielen – und damit wohl wahrscheinlich auch zum Rest der Filme verbunden werden.

Ich bin mir nicht ganz so sicher, was ich davon halten soll. Bisher weiß man auch schlicht zu wenig, doch alleine die Verbindung zu Prometheus 2 in der Berichterstattung macht mich schon stutzig. Ich hätte es viel lieber gehabt, wenn Prometheus weiter eigenere Wege geht und die Alien-Reihe unberührt bleibt. Jeder Titel in der Reihe ist anders und von einer einzigartigen Vision des jeweiligen Filmemachers geprägt. Und während Blomkamp durchaus ein Auge für Kompositionen und Geschmack in Designfragen aufweist, hat er mich noch nicht vollends überzeugt, dass sein Alien-Film nicht nur ein paar schicke Ideen aus vorangegangenen Filmen aufwärmen würde.

Hinzu kommen seine Instagram-Photos, die dem bisherigen Kanon teilweise widersprechen. Die Alien-Reihe hat insbesondere dank der vielen Videospiele zwar einen sehr unübersichtlichen und widersprüchlichen Kanon, aber im Hinblick auf die Filme ist, zum Beispiel, Hicks ganz klar gestorben.  Ansonsten sehen wir auf Blomkamps Bildern wenig, das wir noch nicht kennen. Die Weyland-Yutani Terraforming-Fabrick oder was auch immer dieses tropische Setting in der riesigen Halle darstellen soll, finde ich als einziges Motiv noch recht ansprechend. Aber wer weiß, inwieweit diese Schnipsel überhaupt Blomkamps Story-Idee entsprechen.

Unter dem Strich freue ich mich als Fan der Reihe also nicht wirklich. Hinzu kommt, dass ich Blomkamp für einen besseren Regisseur als Drehbuchautor halte und seine krasse, öffentlichkeitswirksame Orientierungssuche einen Monat vor dem Start seines neuen Films ein wenig “needy” wirkt. Was man nämlich so von den ersten Reaktionen bezüglich Chappie hört, lässt mich District 9 rückblickend eher als One-Hit-Wonder bewerten. Blomkamp ist halt eher ein Mann der Ideen, bei deren Vollendung er Hilfe benötigt. Sollte ihm jemand ein gutes Drehbuch schreiben, könnte sich eine Rückkehr Ripleys aber vielleicht doch lohnen.

  • DerBesserwisser

    Bin auch ziemlich skeptisch, und nach Elysium und dem Gefühl, dass ich nach dem Ansehen des Chappie Trailers hatte (Nr.5 lebt reboot) frage ich mich auch inzwischen ob District 9 nicht die Ausnahme war.
    Aber ich bin offen, auch wenn mir Alien Film Nr.4 nicht so wahnsinnig zugesagt hat, fand ich es gut, dass Fox nie wirklich einen Plan hatte, was man mit dem Franchise mach könnte – so daß jeder FIlm bis jetzt eine völlig neue Herangehensweise bot, was mir jedesmal ausnahmslos zugesagt hat (vor allem auch Alien 3).
    Aber um *übernatürliches Wesen der Wahl bitte hier einfügen” Willen, bitte nichts aus diesem psoudphilisophischen Altherrenstück namens Prometheus einführen – wenn man den Bockmist sehen will, von mir aus – aber ich würde gerne davon nicht mehr belästigt werden.

  • Fuck the canon, fuck Prometheus (solch ein selten blöder Film), aber ich bin sehr gespannt auf ein frisches Alien-Filmchen. Gerne auch mit frischen Gesichtern und vor allem Atmo und Herz.

  • Michael Scharsig

    Prometheus war der größte Reinfall der Geschichte und Ridley Scott ist völlig überbewertet als Geschichtenerzähler. Was Alien ausmacht ist die jedes Mal verschiedene Herangehensweise der Filmer (Cameron, Fincher & Co). Ich liebe District 9, hasse Elysium. Zu Chappie kenne ich bislang nur den Trailer. Und ich muss sagen: Stilistisch seit drei Filmen keine Weiterentwicklung. Vielleicht kann das aber gerade durch einen weiteren Alien-Film passieren, weil Blomkamp dort auch irgendwie gebunden ist. Wie dem auch sei. Ich freue mich auf einen weiteren Teil, er muss nur intelligenter sein als “Die Wiedergeburt”, dann bin ich schon happy. Was aber Prometheus angeht…da drehen sich die Herren mal wieder im Kreis. Erst mit Alien angekündigt, dann gefloppt, dann hieß es Eigenständigkeit bla bla und jetzt soll Alien 5 an Prometheus 2 andocken? Naja… anwarten, Tee trinken…

  • Hey, Kritik an Prometheus fein und gut, aber nicht so. Nicht auf PewPewPew! :P

  • “Prometheus war der größte Reinfall der Geschichte” LOL

  • Ihr seid alle verrückt, Prometheus so abzuwatschen.