Universal

Auf der offiziellen Jurassic World Homepage wurden die Beschreibungen für die Gehege und Attraktionen geupdatet und die des T-Rex’ bestätigt Gerüchte und Vermutungen vieler Fans:

It’s T. Rex’s world—the rest of us are just visiting it. Venture into the Jurassic-sized viewing area to see the legendary predator in her natural domain. After all, she’s been living on Isla Nublar for over twenty-five years! Feedings are scheduled every two hours. Warning: This attraction may be too intense for children and some adults.

Das bedeutet, dass das Weibchen aus dem ersten Film Roland-Tembo-Style eingefangen wurde und nun auch im neuen Park zu sehen ist. Das passt zu den Gerüchten und Fantheorien aus diversen Foren, dass das fiese Genmonster aka Indominus Rex nicht nur von Chris Pratt und seinem Raptor Squad gejagt wird, sondern auch der originale T-Rex zurückkehrt.

jwtrexreveal
Universal

Im neuen Trailer sagt Chris Pratts Figur Owen: “We’re going after it with everything we got.” – und viele vermuteten, dass Bryce Dallas Howard hier die berühmte Fackelszene nachspielt, um den T-Rex aus seinem Gehege zu locken. Das Weibchen wird dann auf die Jagd geschickt, darf den Indominus Rex töten und die Fanherzen höher schlagen lassen, weil wir endlich Rache für den ganz schlimmen Ausgang des Kampfes mit dem doofen Spinosaurus aus Teil 3 bekommen. Is’n Deal.

  • Die Theorie lässt mein Dino-Herz höher schlagen! :)

  • Evilnerd

    Zu lustig, dass das Franchise die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse über Dinos schlichtweg ignorieren. Immerhin war das beim ersten Film anders. Durch JP hat sich einiges an Bild der Dinos geändert. Jetzt weiss man dass Raptoren Federn hatten, aber jetzt steht das Franchise und das Geld im Vordergrund und wie gruselig wär diese Version der Dinos, nicht wahr?

  • Flo Lieb

    Weißt du als Jurassic Park-Experte ob Teil 3 zum Kanon gehört? Oder warum es einen Grund gibt, dass der Spinosaurus in Jurassic World fehlt? Wo er doch eine günstige, da bereits vorhandene Alternative zur Zuschauergenerierung wäre, anstatt einen T-Rex-Hybriden extra zu klonen

  • Die Entscheidung hat man ganz bewusst und nicht aufgrund vorherrschender Ignoranz getroffen. Zunächst einmal handelt es sich nicht um echte Dinosaurier, damit kann man sich eigentlich aus der ganzen Sache komplett rausreden. Aber auch so macht es Sinn, dass die keine Federn haben. Zuschauer und Fans des Franchises, die sich nicht kontinuierlich informieren und auf dem neuesten Stand sind, würden verwirrt werden, etc. Finde ich gar nicht so schlimm.

  • Der Spinosaurus kam super schlecht an, schlicht und einfach. Er wird als neuer Boss der Insel eingeführt, den der Film gar nicht brauchte. Der T-Rex steht für JP wie kein anderer Dinosaurier und die Kampfszene kam extrem schlecht weg. Und ob der Film Teil des Kanon gehört, ist auch schwierig zu handhaben. Offiziell natürlich ja, er gehört zum Filmkanon. Was viele jedoch vergessen, ist, dass am Ende Pteradons mit dem Helicopter von der Insel entkommen. Vielleicht wird das ja in einem Nebensatz in JW kurz angesprochen. Wäre schön.

  • Flo Lieb

    Können Sie gleich ansprechen, wieso nun doch ein Themenpark eröffnet wurde, nachdem am Ende von Teil 2 ja der Konsens war, dass man die Viecher in Ruhe lässt.
    Und ob ein T-Rex-Hybride so viel besser ankommt als der Spinosaurus, wage ich auch zu bezweifeln. Abwarten und Tee trinken.

  • Wenn viel Geld zu machen ist, überlegen reiche Investoren doch nicht lange. Kennt man ja auch aus unseren eigenen Welt ;)

  • Flo Lieb

    Aber das wäre ja irgendwie so, als ob man in Tschernobyl nen neues AKW baut. Kommt mir etwas Spanisch vor – aber gut, spielt ja auch in Costa Rica :-D

  • Trevorrow orientiert sich auch viel am Buch, da wurde die Sache sehr geheim gehalten. Das wird in Lost World auch nochmal angespielt. Teil 3 basiert ja nicht auf einem Buch und bricht dann mit der Fragerunde nach dem Vortrag, auch dank der komischen Entscheidung mit San Diego im zweiten Film, diese Heimlichtuerei.
    Vom Buch her macht das schon Sinn. Thematisch ja auch. Wir bauen ja weiterhin auch Atomkraftwerke.