The Force Awakens
Disney/Lucasfilm

Star Wars: The Force Awakens (Deutscher Titel: “Das Erwachen der Macht”) kehrt am 17. Dezember 2015 in die Kinos der hiesigen Galaxie zurück.

divbar

88 Sekunden. Achtundachtzig. Sekunden. Das ist nicht sonderlich viel, zumal ein gewisser Teil bereits von den Logos eingenommen wird. Es handelt sich hier um kostbare Sekunden. Seit neuneinhalb Jahren sehen wir zum ersten Mal zurück in eine lang, lang vergangene Zeit in einer fernen Galaxie. Zum ersten Mal seit 31 Jahren sehen wir unsere wahrhaftig großen Helden wieder. Luke Skywalker. Han Solo. Prinzessin Leia. Der Kanon des Expanded Universes ist tot, hier handelt es sich um komplettes Neuland.

Dass Han, Luke und Leia zurückkehren, in welcher Form auch immer, war schon längst bekannt. Aber dass man noch nicht einmal den Namen der Figuren der Nachwuchsdarsteller wie John Boyega, Daisy Ridley oder Domhnall Gleeson genau weiß, macht diesen Trailer besonders. Natürlich gab und gibt es ständig Gerüchte, aber JJ Abrams’ Mystery Box funktionierte bisher recht gut. Und nun ist der Trailer da.

tumblr_nfre1fbb9w1sazou9o1_500
Disney/Lucasfilm

Dieser verrät nicht wirklich mehr, liefert dafür aber visuelle Orgasmen für Star Wars Fans mit einigen Ansatzpunkten. John Boyega spielt, wie bereits in Gerüchten besagt wurde, tatsächlich einen Sturmtruppler auf Tatooine. Er scheint sich auf der Flucht zu befinden und außerdem ist noch Daisy Ridley auf einem neuen Swoop Bike zu sehen. Der Droide stört mich jetzt nicht, ein wenig Comic Relief von Seiten der Droiden hat noch nie geschadet.

Es gibt neue Sith mit komischen Lichtschwerter, deren Design ich für ziemlich ulkig und tatsächlich sogar unhandlich sowie gefährlich halte. Dafür darf die Wraith Squadron, oder wie auch immer Abrams das EU-Äquivalent der X-Wing-Piloten nennen wird, glänzen. Angeführt wird sie von Oscar Isaac (Inside Llewyn Davis), den wir kurz als Piloten sehen. Für mich ist der Angriffsflug nahe über dem Wasser der coolste Shot des Trailers – wäre da nicht der Millenium Falcon, der über dem Dünenmeer Tatooines gegen zwei Tie-Fighter kämpft. Wow! Die Kameraführung eines ambitionierten Regisseurs ohne Begrenzungen irgendwelcher Art ist atemberaubend!

tumblr_nfre24oJoV1sazou9o1_500
Disney/Lucasfilm

Natürlich müssen wir auch über die neuen Sith reden – oder zumindest einmal diesen einen. Seine Stimme erinnert an die dunkle von Benedict Cumberbatch, aber es könnte sich auch hier um Adam Driver (Girls) handeln Es ist die Stimme von Andy Serkis. Wer auch immer es ist: Das Erwachsen der Macht ist ein treffender Titel, denn sowohl die helle als auch die dunkle Seite der Macht kehren zurück – Jedi und Sith. Mit ihnen kehren auch die Sturmtruppen zurück, inklusive neuen E11 Blastern und einem minimal geänderten Design, das bereits vor einigen Monaten leakte.

B3idThOCcAE1Y0f
Disney/Lucasfilm

Die Musik ist ein neu komponiertes Stück von John Williams und verspricht ein klassisches Star Wars Abenteuer. Eigentlich muss ich ja zugeben, dass ich nicht erwartet hätte, dass der Trailer mich so umhaut. Die Musik ist klasse, die Schauspieler wirken jung, unverbraucht und ambitioniert. Die Kamerafahrten versprechen etwas neues. Das CGI ist klasse. Alles in allem wirklich ein grandioses Ding.

Interessanter jedoch als der Trailer an sich ist das, was wir nicht zu sehen kriegen: Luke, Leia, Han, Chewie, Artoo oder Threepio. Abrams und Disney wollen hier ganz deutlich betonen: This is a new chapter. Damit bin ich völlig zufrieden. Als Teaser funktioniert das alles wundervoll.

  • halbtotal

    dacht schon ich wär der einzige, der bei dem lichtschwert gleich an klaffende oberschenkelwunden und unabsichtlich abgetrennte finger gedacht hat ;) aber die alten ohne klingenschutz waren ja auch nicht ganz optimal konstruiert. egal. ich bin kein ausgewiesener fanboy, aber das sieht schon sehr gut aus…wobei man natürlich dank der prequels bereits in die hände klatscht, nur weil das nach echten locations aussieht.

  • Sebastian Mengay

    Meinst du nicht das die Stimme von Andy Serkis ist? Und die Stimme muss aber nicht von dem Sith sein, oder was der Bösewicht auch immer ist.

  • Das zu 90% Benedict Cumberbatch. Kann ja auch sein, dass er seinem Kumpel JJ einfach die Stimme nur für den Teaser leiht?

  • Flo Lieb

    Überzeugt mich ebenso wenig – wenn nicht sogar noch weniger – als der Trailer zu “Jurassic World”. Allerdings bin ich auch kein übermäßiger Fan, sondern mag lediglich die Original-(Kino-)Trilogie sehr. Wird aber sicher seine 1 Milliarde+ einspielen wie “Transformers” und Konsorten.

  • Dodo

    Frag mich immer, ob solche Experten dann mit verschränkten Armen vor dem Bildschirm sitzen und mit dem Kopf schütteln: “Hat mich nicht überzeugt”.

    Jeez! Das ist ein kurzer Clip der die Stimmung des Films anteasen soll. Aber Hauptsache erstmal den Vergleich mit Transformers droppen, was ja das allgemein anerkannte, filmische Äquivalent zu Ebola, Krebs und der Pest ist.

  • DerBesserwisser

    Kann man nicht den ganzen Jedi/Sith Quatsch weglassen ? Mir würde es reichen wenn man nur einen Film macht, wie die “neuen” Sturmtruppen die Neue Republik überrennen.
    Keine Ahnung ob der Teaser gut ist, mir hat er auf jeden Fall gefallen

  • Flo Lieb

    Ja, und die Stimmung des Films erinnert mich eher an Episode 1-3 denn die Originalfilme. Ich hab – soweit ich weiß – das Recht auf eine Meinung wie jeder andere. Sei sie positiv oder negativ. Da darfst du mich gerne korrigieren, wenn du eine Quelle nennst, die mir das untersagt. Und in der Tat, nehme ich mir das Recht raus, den Teaser anzusehen, und danach, wenn es denn der Fall ist, zu sagen: “Hat mich nicht überzeugt”. Weil mir die Stimmung nicht gefällt. Die Assoziation von “Transformers” zu “Ebola, Krebs und Pest” kam wiederum von dir. Nicht von mir. Ich wollte lediglich zum Ausdruck bringen, dass der Film aufgrund seiner Fanbase und seines Franchise-Charakters sicherlich die Milliarden-Dollar-Grenze an den Kinokassen überschreitet. Ungeachtet dessen, ob entweder mir der Film zusagt (speziell) oder er in seiner Summe misslungen sein sollte [nicht muss] (allgemein).

    Allerdings ist es ja nichts Neues, dass man im Internet nicht seine eigene Meinung sagen darf, wenn der Hype wie ein Tsunami von Blog zu Blog zieht. Von daher kann ich deine Antwort von einem sozio-anthropologischen Standpunkt durchaus nachvollziehen.

  • 0ß7Oi

    Der Droide ist doch direkt aus dem Überraschungsei in den Trailer gehüpft.

  • 0ß7Oi

    Gute Idee. Irgendwie hat das mit der Macht und Co. im Star Wars Franchise überhand genommen. Natürlich war es wichtiger Bestandteil von EP IV-VI, aber ich habe das damals nie so dominant wahrgenommen wie es dann später in den Fokus gerückt wurde. Machtmagiehokuspokus war in etwa gleichwertig / gleichgewichtet mit Raumschlachten und Pewpew und Co. Inzwischen wird aber alles durch Jedi-Zeug erdrückt.

  • Dodo

    Wow, sorry! Wüsste jetzt nicht wo ich dir das Recht auf deine Meinung “untersagt” habe. Muss ich aber allem Anschein nach, wenn du es wiederholt erwähnst. Seriously?!?

    Es wäre bloss gut, wenn du deine Meinung auch n bisschen genauer ausführst satt nur “…nicht überzeugt..Transformers…” hier hin zu klatschen. Das wirkt dann wie n random grumpy Hater. Nun bin ich auf Grund deiner Antwort und Nennung der Prequels diesbezüglich zumindest etwas schlauer.

  • 0ß7Oi

    Wärst du auch so nett das mit Ebola und Co. genauer auszuführen?

    Du bist doch selbst ein “grumpy Hater” nur hatest du gegen Leute die irgendwas kritisiert haben und nicht gegen den Orignalbeitrag/das Ausgangsthema.

  • Dodo

    Mein Ausgangspost sollte lediglich die Motivation hinter der angebrachten Kritik hinterfragen. Wenn da 2 Trailer angesprochen werden, ohne Argumente und nach dem Motto schlecht und noch schlechter, wirkt das n bisschen plump. Man kann ja ruhig alles scheisse finden, dann aber auch sagen warum.
    Dass du mir das als gehate auslegst, geschenkt.

    Ließ dir den Satz zu Transformers nochmal durch und dann kommst du vielleicht auch von alleine drauf. Stichwort Überspitzung.

  • Die Macht ist aber der springende Punkt. Viele Elemente finden sich auch in anderen IPs, die Macht macht (höhö) aber das SW Universum wahrhaft einzigartig. Alles, was mit Jedi/Sith zu tun hat, ist ikonisch und Teil der Alltagskultur.

  • Da hättest du auch noch ruhig ein pew hinzufügen können in deinen Ausführungen. COME ON!

  • Bei allem Verständnis kannst du doch nicht “die Stimmung des Films” an nicht einmal einer Minute an Material bestimmen.

  • 0ß7Oi

    Pew!
    :D

  • surfingtrooper

    JA, in der Tat. Zu viel Schallalla um “ze force”. Es wäre tatsächlich mehr über die tatsächliche Politik zu erfahren. Immerhin schafft das eine ganz andere Dringlichkeit, als das ständige Jedi Gefasel, das bereits mehrfach durchlebt wurde (LUKE!!!!)

  • Flo Lieb

    Mich überzeugt nicht, was ich sehe. Ich habe mich “nicht einmal eine Minute” lang an Episode 1-3 erinnert gefühlt. Tut mir leid?

  • DerBesserwisser

    Zuerst: Das war nur halbernst gemeint, von jemandem der schon von Kindesbeinen an nie verstanden hat, was an den Jedis so toll sein soll, wo sie doch jeder “supercoole” Tie-Fighter Pilot einfach aus dem (expanded) Universum ballern könnte.
    Die Jedi gehören zu Star Wars, das ist klar (wobei ich finde, das der Rest des Universums gleich gestellt gehört), allerdings finde ich das Thema Jedi schon recht ausgelaugt – sicher auch durch G.L.s plötzlichen Erklärbäranfall in Episode 1, aber vor allem, da es in den letzten Jahre mit durch alles geschleift wurde, was auch nur annähernd zu Star Wars gehört hat.
    Friedenspfeife (frei nach dem Motto, jedes Tierchen sein Plasierchen): Geil, Geil, Geil, es gibt (möglicherweise) coole Stormtrooperaction

  • Pingback: B-Roll: Wenn der Episode VII-Trailer kommt | Das Film Feuilleton()