An Oral History of THE RIGHT STUFF

26 Nov, 2014 · Sascha · Film

right_stuff2
Wired

Wired bietet gerade nicht nur eine intensive, kooperative Ausgabe über Interstellar an, pompös als “Nolan Issue” betitelt, sondern widmet sich auch anderen Weltallfilme wie Philip Kaufmans The Right Stuff aus dem Jahr 1983.

Wired: An Oral History of The Right Stuff

Kaufman wanted his audience to feel the adrenaline rush that early test pilots experienced as they chased the sound barrier, as well as the violence inherent in breaking free from, and reentering, Earth’s atmosphere.

GEOFFREY KIRKLAND (PRODUCTION DESIGNER): Phil got this amazing collection of research from NASA and the Navy. He set up a library in his trailer.

PHILIP KAUFMAN: Research went on in every area, all through the movie. When the actors showed up, each of them got a book that we had prepared with 30 to 40 pages on each character—every damn thing we could find.

Herausgekommen ist eine “Oral History” mit Erzählungen und Gedanken aller Beteiligten zum besten Film über Astronauten. Es kommen auch echte Astronauten zu Wort, George Lucas erzählt kurz was, die Auswirkungen des Films auf den Präsidentenwahlkampf werden reflektiert und, und, und. Wie immer ein fantasticher Beitrag von Wired.

  • DerBesserwisser

    Ahh, einer meiner Lieblings(unterhaltungs)filme zum Thema Raumfahrt, besonders weil er einen schönen Balanceakt schafft: trotz dass er die Hauptfiguren zum Teil sehr stark “erdet” (was ist wenn man in der Kapsel mal auf Toilette muss), schafft er es trotzdem sie zu klassischen (amerikanischen) Helden zu stilisieren.