Ridley Scott hasst Drachen, Motherfucker! - PewPewPew

ridleyscotthatesdragonslolwat

Sir Ridley Scott promotet gerade seinen neuen Film Exodus: Gods and Kings und hat sich auch zu dem Blade Runner Sequel (Drehbuch ist fertig und es gefällt ihm) sowie Prometheus 2 geäußert. Viel interessanter als eine geplante neue Form des ikonischen Xenomorphs sind jedoch seine Aussagen zu und Vergleiche mit Drachen:

[Prometheus 2 is] fresh” and “getting away from gods and dragons and shit. If I see one more dragon I’m going to shoot myself. Stop the dragons.

Rather than a dragon, Scott describes his original Alien as “the definitive dragon and he’s a motherf . . ker.

The alien’s real which is why it’s probably one of the scariest monsters in film history,” Scott says. “So with Prometheus 2 what I’m trying to do is reintroduce a fresher form of alien in the third act.” The Prometheus “baby” alien was, he concedes, “awfully close to the alien” that tormented Sigourney Weaver. His next one promises to be very different.

<Seinfeld> What’s his deal with dragons? </Seinfeld> Es gab doch gar keine Drachen in Prometheus! Und Drachen sind auch jetzt nicht omnipräsent im Kino. Ja, es gibt Smaug und Toothless sowie Konsorten, aber neben diesen zwei Beispielen findet man Drachen eigentlich nur in Game of Thrones auf dem Fernseher – und das auch nur, wenn das Budget dies überhaupt zulässt. Reign of Fire kam vor 12 Jahren raus! Eragon floppte phänomenal! Dazu soll sein Alien ein echter Drache und ein Motherfucker sein? LOLwat?

Das Bild oben hat mich übrigens 10 Minuten meines Lebens gekostet und ich bedauere keine Sekunde davon.

Edit: Orlindo korrigiert mich völlig zu Recht auf Facebook.