Exodus_Gods_and_Kings_-_Poster_USA_mid
© 20th Century Fox

Trotz Ridley Scott und Steven Zaillian sowie dem höchst beeindruckenden Cast aus Christian Bale, Joel Edgerton, Aaron Paul, John Turturro, Sigourney Weaver und Ben Kingsley mag mich der erste Trailer zur neuen Verfilmung der Geschichte um Moses und Pharaoh Ramses nicht wirklich in seinen Bann ziehen. Dafür sieht das alles, wenn auch höchst beeindruckend (Scott versagt visuell nie), nicht unbedingt nach einer visuellen Neuinterpretation oder einem Film aus, der neue Facetten der Geschichte aufweist. Aber vielleicht muss er das auch nicht. Bibel zu Weihnachten kann nämlich immer funktionieren und nach dem eher unkonventionellen Noah-Film von Darren Aronofsky ist eine treuere Bibeladaption (von der Hautfarbe der Darsteller mal abgesehen) vielleicht mal wieder genau das Richtige.

From acclaimed director Ridley Scott (Gladiator, Prometheus) comes the epic adventure “Exodus: Gods and Kings,” the story of one man’s daring courage to take on the might of an empire. Using state of the art visual effects and 3D immersion, Scott brings new life to the story of the defiant leader Moses (Christian Bale) as he rises up against the Egyptian Pharaoh Ramses (Joel Edgerton), setting 600,000 slaves on a monumental journey of escape from Egypt and its terrifying cycle of deadly plagues.

Der Film kommt als Exodus: Götter und Könige passend zu Weihnachten in die Kinos.

  • Owley

    Ich muss mich noch mit dem Titel abfinden (klingt wie eine WOW-Erweiterung), aber mir gefällt das schon total. Und ich bin auf den restlichen Cast gespannt…

  • Ha, das mit dem WoW-Titel stimmt total :D

  • DerBesserwisser

    Naja, nach Noah kanns ja (fast) nur wieder aufwärts gehen. Aber was Bale so ab Minute Eins von sich gibt, läßt ja doch schlimmes befürchten.
    Der YT Link funktioniert bei mir nicht > eventuelle Alternative: http://www.dailymotion.com/video/x214691_exodus_shortfilms

  • Joa, die nehmen die Trailer down. Ich hasse aber Apple Trailers.

  • Ja, Schade. Mal wieder aus der Kategorie: zu viel des Guten. Bei “Gladiator” ging die Rechnung aus meiner Sicht wunderbar auf. “Kingdom of Heaven” hätte mit einem anderen Hauptdarsteller ein richtig guter Film sein können.

  • Der DC von Kingdom of Heaven ist eine Offenbarung!

  • Aber Orlando Bloom hat ja wohl nicht das Charisma für so eine Führungsrolle. Mit einem Schwergewicht wie Russel Crowe oder Christian Bale wäre der Film um einiges besser gewesen…Aber schon ein ziemlicher Hammer der Film.

  • halbtotal

    visuell liefert ridley scott immer tolle bilder ab. ich stör mich mitlerweile aber wirklich immer mehr am whitewashing hollywoods…gerade aaron paul sah auf den ersten bildern nahezu bizarr deplaziert aus.

  • haaaaahaaaaa!
    schön “belfast child” von von simple minds genommen….

  • evilnerd

    Und erneut ignorierte man die Wissenschaft , die bereits bewiesen hat. dass die Juden in Ägypten niemals als Sklaven gehalten wurden.