Review: The Leftovers S01E02

08 Jul, 2014 · Sascha · Fernsehen,Review

Leftovers HBO 102
© HBO

Eine neue Woche bringt uns eine neue Episoden von HBOs The Leftovers. Die zweite Folge gefällt mir auch schon viel besser als der relativ konfuse Start mit all seinen losen Story Threads. Es bleiben aber einige Fragen offen: Wer ist der Mysteryman, warum führen die Pinguine eins zu null und wohin ist der Bagel verschwunden?! Die Show ist zweifellos von Damon Lindelof. For better or worse. Hier ein Auszug, die gesamte Kritik dann auf Moviepilot.

Nora arbeitet für eine Organisation (wahrscheinlich die Regierung), die sich mit dem Verschwinden der Personen auseinandersetzt. Gegen eine Bezahlung beantworten die Eltern zusammenhangslose und eindringliche Fragen zum Privatleben ihres verschollenen Sohnes. Hatte er Allergien? War er jemals in Brasilien? Konnte er kochen oder beherrschte er eine Fremdsprache? Dass diese Rasterfahndung erfolglos blieb, ist nicht erwähnenswert; aber die bloße Tatsache, dass diese Befragungen stattfinden, unterstreichen das Versagen von konventionellen Antworten. Zurück bleibt nur das Leid und der Frust, der im besten Fall im Büro des Psychologen entladen wird. Im schlimmsten Fall prallen die Massen wie in der Pilotfolge aufeinander. Wie auch immer, die Pinguine gewinnen. Wir verlieren.

Moviepilot: Wir schauen The Leftovers – Staffel 1, Folge 2