J.K. Rowling überrascht uns alle passend zum Halbfinale der Fußballweltmeisterschaft mit einer neuen Geschichte der gleichzeitig stattfindenden Quidditch-Weltmeisterschaft in Patagonien. Rita Skeeter berichtet auf ein paar wenigen Seiten, die man auf Pottermore (oder auch hier ohne Account) lesen kann. Als Klatschreporterin geht es ihr natürlich weniger um den Sport an sich, als vielmehr um die illustre Gesellschaft, die dieses Event angelockt hat. Sie lässt uns am Tratsch der Zaubererwelt teilhaben und wir erfahren gleichzeitig, wie es Harry, Hermine, Ron und dem Rest von Dumbledores Armee so ergeht. Schöne Sache, wie ich finde; vor allem auch sehr passend, dass all dies aus der Sicht von Rita erzählt wird, denn immerhin sind diese Informationen lediglich kleine Leckerbissen für Fans, die wissen wollen, wie es ihren Lieblingsfiguren ergeht. Eine Geschichte gibt es nämlich nach dem Tode Voldemorts nicht wirklich zu erzählen und Rowling weiß das wohl auch. Ein neues Buch ist daher nicht geplant. (via)