“Come with Puff Daddy to relive one of the most dated 90s movies of all time!”

Passend zum heutigen Start von Gareth Edwards’ Godzilla-Reboot bringen die Sreenjunkies einen Honest Trailer für Emmerichs Katastrophe von 1998 heraus. Ich habe den Film schon seit etlichen Jahren nicht mehr gesehen und als ich ihn als Knirps damals im Kino sah, nichts von Godzilla gewusst, weshalb mein Schock jetzt doch relativ groß ist. Wow, what a turd. Heute geht’s für mich aber in den neuen Godzilla, der ja von einigen euphorischen US-Kritikern mit Jurassic Park und Jaws verglichen wird. Woah!

  • Eines der untergalaktischsten Filmerlebnisse, die ich je hatte. Ich gehe aus Prinzip nicht aus dem Kino, bei dem Film bin ich aber eingeschlafen, was mir weder davor noch danach jemals passierte. Das Gehirn wollte einfach abschalten und sich diesem Grauen entwinden, das einem hier in Filmform präsentiert wurde.

  • Aber, aber.. ich fand den Soundtrack damals toll. :/

  • Haina

    :) ich bin bei dem letzten Superman Film für ein paar Minuten eingeschlafen. Wärend der super lauten Kampfszenen am Ende.

  • DerBesserwisser

    Ich finde den Soundtrack auch heute noch toll (mit Außnahme von “Come with me”, fand ich schon damals mittelmäßig).
    Ich finde aber auch den Film an sich ganz ok, und wenigstens hatte der Godzilla keine Hundeschnauze…

  • Ich meine, ist ja auch schon 15 Jahre her. Ich muss mich auch nicht für alles in meinem Leben rechtfertigen. ;)

  • Doch! Vor’s Pew-Gericht mit dir!