Was sich zunächst schrecklich anhört, ist ziemlich cool. Nein, es handelt sich hierbei nicht um diese zehnsekündigen Teaser-für-Teaser, sondern um einen echten Trailer, der uns den Ausflug von Hazel und Augustus nach Amsterdam digital näherbringt. Obwohl ich die Reise an sich bereits für einen kleinen Spoiler halte, scheint die Marketingabteilung davon auszugehen, dass ohnehin neunzig Prozent ihrer potentiellen Zuschauer das Buch gelesen haben und den Film sehen werden, komme was wolle. Also geht man damit recht offen um und kreiert eine nette Geschichte aus Bildern, Selfies und Momentaufnahmen, die beim Auslandsausflug von zwei verliebten Teenies wahrscheinlich wirklich so online nebenher entstehen würde. Das macht die Geschichte umso greifbarer und realer, nettes Gimmick. Außerdem gibt es einen Cameo von Willem Defoe, der bisher in den Trailern noch nicht auftauchte.