Aus den YouTube-Comments: “I love Vlogbros. I love John Green. I loved reading the Fault In Our Stars. This movie looks like shit. Trite and vapid and cringeworthy. Please tell me I am not alone.” Yup, er ist definitiv nicht alleine. Ich habe bei The Fault in Our Stars, wie so viele andere, Tränen vergossen, aber was auf dem Papier funktioniert, muss nicht notwendigerweise in einem anderen Medium die gleichen Gefühle hervorrufen.

Ich bleibe mal noch locker und glaube weiterhin an das fähige Autoren-Duo ((500) Days of Summer, The Spectacular Now) und die Wucht dieser Geschichte, aber weder Ansel Elgort noch Shailene Woodley überzeugen mich in diesem unglaublich ausdruckslos aussehenden Film. Regisseur Josh Boone konnte bereits seinem Regiedebüt Stuck in Love keine bleibende Note hinterlassen und hier scheint er auch zu versagen.

Ab dem fünften Juni startet The Fault in Our Stars in den deutschen Kinos und dann wissen wir mehr. Hoffentlich sind die Trailer alle nur so schlecht geschnitten wie dieser Clip, sodass uns der fertige Film überrascht und überzeugt.

  • Schöner Trailer :) Aber ich kenne das Buch auch nicht.