Everything Wrong With Spider-Man 3

30 Apr, 2014 · Sascha · Film

Wenn es zu Spider-Man 3 kommt, versagt bei vielen sonst recht kühlen und rationalen Fanboys der Verstand. Das ist in etwa so wie bei mir und Star Wars in den ersten 10 Minuten nach einer Meldung, bis ich mich wieder einfangen kann. Einige schaffen das aber selbst nach 7 Jahren noch nicht und müssen immer wieder auf Dancing Spidey oder dem 3-Villain-Alptraum rumreiten. Ich halte Spider-Man 3 für einen ziemlich tollen Film und schaue ihn jedes Mal, wenn er irgendwo läuft. Raimi spielt mit dem Genre, sein Film ist kitschig und unterhaltend.

Die vielen Probleme kommen für mich eher durch die Einbindung von Sandman, der obgleich seiner coolen CGI-Effekte im Film einfach nicht funktionieren soll. Sei es die Involvierung beim Mord an Onkel Ben, seiner Rechtfertigung für die Verbrechen oder der aufgezwungenen, persönlichen Verbindung zu Peter – hier funktioniert alles nicht und der Film wäre ohne ihn wesentlich schlanker und besser. Daher überrascht es mich nicht, dass bei Flint Marko der Sündenzähler öfters ausschlägt als bei allen anderen Teilen des Films.

Die Screenjunkies haben sich ebenfalls passend zum Start des neuen Spider-Man Films in den USA die erste Trilogie von Sam Raimi mit Tobey Maguire angenommen. Die Kritik fällt für meinen Geschmack ein wenig zu hart aus, während der Kommentar zur sich wiederholenden Narrativen schon ins Schwarze trifft. Aber so ist eben Spider-Man.

  • leo

    hast du den neuen spider man gesehn? wie fandest den?