Owley ist der erste andere Blogger, mit dem ich eine Freundschaft übers Netz begann und bis heute gehört sein Blog zu meinen Favoriten. Nicht nur, weil sein Stil mir schon immer gefiel, sondern weil er zwischen seine Berichte und Reviews auch immer wieder Platz für seine persönlichen Abenteuer oder künstlerische Laufbahn schafft, die jetzt mit dem fast einjährigen Projekt One Day One Monster ihren ersten Höhepunkt findet. Ich fand die Aktion zum Start von Monsters University damals super, bin aber überrascht, dass er das tatsächlich so lange durchgezogen hat. Seine Disziplin und künstlerische Kreativität sollen nun belohnt werden, denn alle bisherigen Monster werden in einem Buch abgedruckt. Owley will das über Crowdfunding finanzieren und hat bereits nach wenigen Tagen fast die Hälfte der Kosten eingespielt. Mich würde es sehr freuen, wenn ihr euch das mal näher anschaut.

Hier könnt ihr das Buchprojekt unterstützen!