© Dark Horse

© Dark Horse

Verbunden mit der Nachricht, dass die neue Trilogie 30 Jahre nach der OT spielt, bedeutet die nun angekündigte Rückkehr von Peter Mayhew als Chewbacca, dass JJ Abrams und Disney das EU komplett verleugnen. Man verstehe mich bitte nicht falsch. Ich traf Mayhew selbst bei der letztjährigen Celebration Europe II und ich beteiligte mich bei der Kickstarterkampagne für seine Knieoperation, ich freue mich riesig für diesen Kerl.

Aber die Rückkehr von Chewie bedeutet auch, dass man sich weder an der Timeline oder den Schicksalen einzelner Figuren orientiert. Immerhin starb Chewie zu Beginn der New Jedi Order Reihe. Klar, Chewie kann auch jetzt immer noch das Zeitliche segnen in diesem Film, aber ich glaube dann eher an einen gemeinsamen Tod von Han und Chewie im Falken, quasi als Opfer oder Ultima Ratio. Der Tod von Chewie hat Han im EU so unglaublich getroffen und neu definiert, dass ich mir die Figur heute kaum noch ohne diesen Vorfall vorstellen kann.

Ist eigentlich nicht wirklich eine Meldung wert, aber ich will das hier trotzdem nochmal für mich in Worte fassen. Das EU ist tot.

  • DerBesserwisser

    Ach, George Lucas war es doch auch schon total egal. Aber man muss den Produktionsbeteiligten auch zugute halten, dass sie praktisch keine Wahl haben, da man bei einem derart “expandierten” Nach-Film-Universum, gar nicht alles einbeziehen könnte, ohne entweder irgend wem auf die Füsse zu treten oder ein Drehbuchmonster zu produzieren, dass dann kaum einer wirklich sehen will.

    Man könnte natürlich auch alle alten Zöpfe abschneiden, und mal was komplett neues machen…so kreativ und so sein…halt, aber das wäre ja schrecklich…

  • Haina

    Ich bin verwirrt, hattest du letztens nicht geschrieben das Abrams Star Wars verlassen hätte?

  • Owley

    Ja, aber erst auf den Filmstart hin. Er wird keine Promo mehr für den Film machen. Hier hat er sich zu seinem Ausstieg geäussert: http://bit.ly/1rJCMvS

  • Owley

    Finde ich nicht so tragisch – ich mochte diesen Teil des EUs ohnehin nicht. Der Teil, den ich mochte, wird vermutlich unberührt bleiben… ;-)

    Und: Du warst auch an der CE II? Cool!

  • Mett Damon

    ach. pas des problemes. abrams hat doch in star trek gezeigt wie erzählerisch alles machbar wird. zeitreise/schwarzes loch gedöns. so kann man die timeline shredden und später alles damit erklären.
    wir alle sind ja quasi im thema mit raum-zeit-kontinuum dank doc brown

  • Ich hab dich sogar gesehen.

  • <3

  • Lucas war es alles andere als egal. Klick mal die Links, der hat Chewie selbst gekillt!

  • Owley

    Und nicht gehifived? o.O

  • Henning

    Ich dachte das wäre ein Aprilscherz oO

  • Henning

    Link geklickt… DOH!!!!

  • lol

  • Haina

    Manney!

  • Flo Lieb

    Finde ich absolut legitim, warum soll die neue Trilogie sich die Mühe machen jedes Buch, Comic oder was auch immer seit Episode 6 herauskam, zu berücksichtigen? Wobei ich auch getrost auf Chewie verzichten könnte. Wie nebenbei auf eine neue Trilogie. Die 2. war schon besch…eiden.

  • Tiger

    Das ist EU einfach zu killen ist meiner Meinung nach mehr als fatal und einige Heulkrämpfe wert. Nach Episode VI passieren so viele und vor allem interessante Sachen(Thrawn Trilogie, Legacy, Invasion der Yu…um nur ein Krümel des Eu zu erwähnen). Ich hoffe doch wirklich, dass sie es nicht wagen Han on-screen sterben zu lassen. Und warum eigentlich nach VI einsetzen? Mit einer Verfilmung der KOTOR-Teihe könnte man so viel neues zeigen. So viel erzählen. Es bleibt abzuwarten, leider noch so lange…

  • DerBesserwisser

    Ich habe das schon vorher gelesen, allerdings hat er schon mehr als einmal gezeigt, dass er auf alles was im EU (oder auch in der ursprünglichen Trilogie) passiert pfeift, wenn es ihm gerade zupass kommt.

  • Wenigstens einer versteht mich.

  • Aha. Beispiel?

  • Owley

    Ich zitiere mal ein stellvertretendes TheForce.Net-Interview, mit Henry Gilroy und Dave Filoni:

    “George gave Dave and I a lot of freedom and he didn’t want us to be limited by what the EU had established. In fact, there were times I was really challenged by him to create something new, yet I tried to be true to what came before. On one occasion, I even got in trouble when I tried to be stubbornly true to the OT and he wanted something different. George said about me, “Henry is too married to the movies.””

  • Das beweist ja eher das Gegenteil.

  • Owley

    Hä, inwiefern soll denn das das Gegenteil beweisen?

  • Na er scheint sich ja sehr dafür zu interessieren und die Leute zu pushen kreativ zu sein.

  • Owley

    Auf Kosten des EU, that is. Nicht, dass ich EU-Purist wäre, oder Lucas für den Teufel in Person halte, aber da kann ich wenig schönreden.

  • Für mich hört sich das so an als ob Lucas KotOR Zeug und sowas ziemlich cool fand und das unterstützte.

  • DerBesserwisser

    Aber das ist doch genau der Punkt: Ihm gefällt was aus dem EU, dann ist es ok, ansonsten ist es ihm völlig wurscht, ob es sich mit was bereits vorher veröffentlichtem überschneidet bzw. damit bricht.

    Beispiel aus der OT:

    C3PO wird einfach mal von Anakin gebastelt