Neue Serie: Duck Dynasty

13 Dec, 2013 · Sascha · Sponsored

duckdynasty

Das Reality-Fernsehen kann eigentlich kaum noch personalisierter werden. Das geht dann so weit, dass eine ganze Serie um ein kleines, übergewichtiges Mädchen eine Serie kriert wird, weil sein kurzer Auftritt in einer anderen Serie zum großen Erfolg wurde. Eine andere Familie aus faulenzenden It-Girls wird berühmt, nachdem eine der Schwestern ein Sex-Tape online stellt. An der Küste von New Jersey schlagen, betrinken und schlafen sich ein paar Guidos durch das Nachtleben und die Leute schalteten ein.

Die Geschichten sind nebensächlich, es sind die Personen selbst, die zählen. Die wahrscheinlich besten Vertreter dieser Art aus Deutschland sind Die Ludolfs. Eine Serie um eine Familie von Brüdern, die auf dem Schrottplatz rauchen, schlafen und darauf warten, dass jemand kommt und etwas kaufen will. Was selten vorkommt, eher geht es um die exzentrischen Charakterzüge der älteren Herren.

Duck Dynasty ist in so etwa das Äquivalent zu den Ludolfs. Es geht um die Rednecks der Südstaaten Familie Robertson. Amerikaner durch und durch. Was sie besonders zeichnet, ist ihr Beruf: In den sümpfigen Gebieten von Louisiana geht die Familie um das Oberhaupt Duck Commander auf Entenjagd. Und das ist so erfolgreich, dass es nun sogar ein Album mit Weihnachtsliedern der Familie gibt.

Ab dem 20. Januar sind die Folgen der ersten Staffel jeden Montag ab 22 Uhr auf THE BIOGRAPHY CHANNEL TM (BIO) zu sehen. Der US-Start der mittlerweile vierten Staffel im August dieses Jahres brach alle Rekorde. Insgesamt 11,8 Millionen Menschen schalteten ein und machten die Sendung zum meistgesehenen nicht fiktionalen Programm in der Geschichte des amerikanischen Kabelfernsehens. Muss ja was dran sein.

  • Gibt schon so eine ähnliche Show mit Rednecks, die Alligatoren jagen (was wohl etwas spannender sein dürfte) SWAMP PEOPLE:

  • Heinz

    Vor ein paar Monaten war ich auf einer längeren Rundreise in den USA.
    Hatte den Eindruck dass der Duck Dynasty Hype schon wieder vorüber sei.
    Da konnte man alles, wirklich alles an Merchandise kaufen. Das aber eher
    auf dem Krabbeltisch. Gesehen habe ich die Serie allerdings nie.