Lassen wir mal kurz alle zynischen Kommentaren außen vor: Das schaut ziemlich geil aus. Visuell hat sich Marc Webb im Vergleich zum Vorgänger absolut gesteigert und die Choreographie einiger Actionszenen scheint Spidey endlich so auf die Leinwand zu bringen, wie sich es Fans des Superhelden schon seit Jahren wünschen.

Auf der anderen Seite aber überlässt diese Vorschau nicht mehr viel der Fantasie. So sehen wir bereits Paul Giamittis Rhino, der jedoch angeblich nur als Cold Opening dienen soll und Spideys alltäglichen Kampf gegen Bösewichte symbolisiert. Geht in Ordnung, denn so wird er also doch “nur” gegen zwei Hauptfeinde antreten in dieser Version und die Zyniker können sich ihre Vergleiche mit dem dritten Teil der ersten Trilogie sparen.

Webb und Sony planen nämlich Größeres und es läuft unweigerlich auf den Kampf gegen die Sinister Six im dritten Teil hinaus. Außerdem könnte der Kampf ein wenig unterhaltsamer werden, erhält Spidey doch Unterstützung von Felicity Jones als Black Cat, die man jedoch nicht im Trailer sieht. Dass Harrys Einführung jetzt direkt so ins Dunkle abdriftet ist vielleicht etwas verschenkt, aber man sah diese Geschichte bereits in drei Filmen und sie ist bekannt.

Viel interessanter scheint mir da die “Untold Story” zu sein, die man uns für das Reboot versprach und dann einfach mal unter den Tisch fallen ließ. Diese wird nun endlich ausführlich angegangen und die Machenschaften von Oscorp scheinen größere Ausmaße als in der letzten Filmreihe anzunehmen – insbesondere wenn man im Hintergrund des Labors die Arme von Doc Ock oder die Flügel von Vulture bemerkt.

Dass der Green Goblin so prominent im Film zu sehen sein wird, war für mich eher überraschend. Immerhin schien es lange eher Electros Film zu sein. Aber das scheint ja ein eindeutiger Hinweis auf den Ausgang des Films zu sein, den Fans sicherlich von Weitem erkennen werden. Klingt alles sehr vielversprechend. (via)

  • Flo Lieb

    Für mich sieht das absolut grausig aus, die Effekte und Farbgebung des Films wirken noch furchtbarer als bereits im ersten Teil. Einen hässlicheren Blockbuster muss man wohl lange suchen. Und auch die Gegenspieler wirken reichlich vergessenswert bzw. gerade Jamie Foxx’ Electro am Rande der Lächerlichkeit. Da merkt man schon ziemlich deutlich, dass die Zielgruppe <16 Jahren liegt.

  • Joa, das sehe ich ziemlich anders. Die Szenen sind denke ich noch nicht alle final, halt schnell gerendert für den Trailer. Sieht im fertigen Film immer besser aus. Was jetzt an Electro so lächerlich sein soll, bleibt mir wohl verborgen.

  • Dave

    Trailer sieht sehr viel besser aus als der erste Teil. Choreographien sehen echt fantastisch aus. Electro sieht einfach nur mega scheiße aus. Ernsthaft. Ich glaube ich würde mich extrem auf den Film freuen, wenn Electro nicht so scheiße aussehen würde und es mal wieder mehr als einen Bösewicht gibt. Außerdem war der erste Film stark durchwachsen. Ich hoffe nur, dass das Ende um die Charaktere um Spidey herum so enden werden wie in den Comics, denn dann kann das Ende richtig klasse werden und da kann mal ein besserer Spidey-Film draus werden. Aber die Hoffnung, dass irgendwann der Spider-Man Film erscheinen wird, den es geben müsste, habe ich längst verloren. Spider-Man 2 von Sam Raimi kam dem ganzen noch am nächsten und war echt gut. Best Spider-Man FIlm