via pottwalblog

Wait, what? Anfang des Jahres hat Microsoft eine sehr coole Kampagne mit einer Werbung für Kids der 90er gestartet. Jetzt hat man extra für das diesjährige Anime Festival Asia einen Anime kreiert, in dem IE ein Animemädchen ist, das von fiesen Viren gejagt wird und sich behaupten kann. Das Mädchen heißt Ironi Aizawa und hat bereits eine eigene Seite. Ja, wirklich. Ich verstehe nicht so recht, was Microsoft damit bezwecken will, aber ich verfolge es mit einer Mischung aus Sympathie und Häme. Everybody knows you never go full neckbeard. Never go full neckbeard.

internetexplorertan

OH GOD. What did I just say?!

  • DerBesserwisser

    Ist doch ziemlich einfach, der IE soll wieder Marktanteile gewinnen. Jahrelang hat man sich bei MS darauf ausgeruht, dass der IE mitgeliefert wird und zugelassen dass der IE zu einem eigenbrötlerischen, Sicherheitsloch geworden ist. Wie üblich ist MS viel zu spät aufgewacht, und musste begreifen, dass Firefox, Safari und vor allem Chrome in allen belangen am IE vorbeigezogen sind. Inzwischen versucht man verzweifelt wieder aufzuholen, was allerdings noch etwas dauern dürfte – solange wird über so einen Blödsinn versucht, zumindest bei den jüngeren Generationen wieder etwas an Boden gut zu machen

  • Pingback: Internet Explorer – the Anime | NerdGirl.de()