breakingbadglasgifRené und ich haben erneut die vorletzte Folge der besten Serie der Welt (kann man das jetzt schon so sagen?) gesehen und uns danach für den inzwischen siebten Heisencast hingesetzt und diskutiert. Die Tonqualität ist nun auch endlich in den Podcastsphären angekommen, in der ich den Heisencast sehen will. Erstens, weil René sich ein neues Mikro zugelegt hat und zweitens, weil wir unsere Tonspuren jeweils selbst mit Audacity und nicht über Skype aufgenommen haben. Die Qualität des Inhalts reicht aber auch an die erhöhte Tonqualität heran, keine Sorge. Ganze zwei Stunden haben wir über Todds creepige Casualness, Mr. Magoriums Wunderladen, den Staubsaugerverkäufer (Robert Forster, wer hätte das gedacht), Sauls Abschied und den Sinn oder Unsinn eines Mordes im Serienkosmus unterhalten. (Dazu habe ich kurz noch etwas von Masturbation erzählt, das kam aber auch nur auf, weil ich die erste Folge am gleichen Tag erneut sah und dachte, dass das die Einsamkeit gegenüber dem Handjob im Piloten spiegeln soll. War aber auch nur so ein Sekundeneindruck.)

Als Intro haben wir dieses Mal, wie könnte es anders sein, Dave Porters Main Theme in der Extended Edition. Dazu haben wir noch spontan einen Bonus Track aufgenommen, weil wir noch nach der Aufnahme am Faseln waren und glaubten, dass man noch zwei Punkte festhalten sollte.

Shownotes

Vulture: Damon Lindelof on Breaking Bad: How Heisenberg Is Like Batman
Variety: ‘Breaking Bad’ Writer Peter Gould on Penultimate Episode — ‘What Hell Looks Like’
Süddeutsche: Vor den Emmy Awards 2013: Wenn Amerika sich auskotzt
TMZ: ‘MR. MAGORIUM’ DIRECTOR: HEY ‘BREAKING BAD’ I HATE MY MOVIE, TOO!
Trailer: Mr. Magorium’s Wonder Emporium Trailer
AV Club: Of course that phone number from last night’s Breaking Bad is real
NY TimesBreaking Bad: The Gray Matter of Charity

Hier die Links zu MP3, Soundcloud und Podcast-Feeds:

MP3: heisencast_07.mp3 (116MB)
Soundcloud: Heisencast 07: Granite State
iTunes: NC-Podcast
Podcast-Feed: http://feeds.feedburner.com/nc-podcast

  • DerBesserwisser

    Ein paar spontane Gedanken zu diesem Heisencast:

    – Ich kann verstehen, wenn die Leute die Skyler – Figur am Anfang nicht mochten, da sie recht flach angelegt war, und eigentlich nur als “nervendes” Element auftrat. Dies hat sich aber in den letzten Staffel gehörig geändert.
    – IMDB: Top 250 und Herr der Ringe auf Platz 9 ?? – was zum Teufel ???
    – Ich verstehe Jacks Motivation nicht: Er hat selbst gesagt, dass er genug Geld gemacht hat. Warum nochmal das Risiko eingehen, und Andrea öffentlich erschießen ? Warum nicht einfach Jesse Pinkman irgendwo in der Wüste verscharren, und Meth mit 72% billig verhökern (irgendwer wirds schon kaufen) ?
    – Was wäre denn das alternative Druckmittel gewesen, um Jesse Pinkman zu überreden, weiter Meth zu kochen ?
    – Manchmal ist ein Hirsch einfach nur ein Hirsch
    – Danke für den Lindelof – Artikel: Wow, der Mann ist sowas von Talentlos, man glaubts es gar nicht. Heisenberg steckte schon immer in Walter drin. Was für eine Erkenntnis, fehlt nur noch “nach Regen folgt meistens Sonnenschein”. Seine Schlüsse (etwa ab “würde Batman weitermachen, wenn die Eltern wieder auftauchen würden ?) sind einfach super > “Charakterentwicklung, neumodischer Schnickschnack, sowas brauchen die Figuren in meiner Welt nicht, deshalb klammere ich sowas bei Gedankenexperimenten auch komplett aus”.

  • Christian

    Nervt es Dich eigentlich nicht langsam, dass Rene Dich immer wieder als Gast tituliert? Ich dachte ihr macht den Podcast zusammen?

  • Sascha

    @Christian: Das fällt mir ehrlich gesagt zum ersten Mal jetzt auf durch deinen Hinweis. Vorher nie drüber nachgedacht. Klar machen wir das zusammen, aber René hostet das und nur durch Nerdcore haben wir so eine große Breite. Außerdem kann er das auch ohne mich weiter machen, wenn wir uns nicht mehr verstehen, immerhin fällt es in den Rahmen des Nerdcore Podcasts. Mir macht es nichts aus, ich bin froh dabei zu sein und genieße die Fahrt, aber das ist schon irgendwo mehr Renés Ding als dass es ausgeglichener wäre. Ergibt sich einfach durch das Reichweitengefälle für mich. In der Diskussion sehen wir uns aber natürlich auf freundschaftlicher Augenhöhe wieder.

    @DerBesserwisser: – Weiß nicht, ob ich dir da zustimmen möchte. Auf der einen Seite hast du irgendwo Recht und es erklärt auch die bisherige Reaktion, aber ich empfand es nie so schlimm.
    – imdb haben wir ja schon im Podcast direkt relativiert.
    – Ich denke, dass dies auch dafür spricht, dass sich Jack nicht so viele Gedanken um all dies macht. Ist ja auch ein schöner Gegensatz zu Walt und Gus und Mike, etc.
    – Weiß nich, ich stör mich nicht dran.
    – Mag sein, ich seh da mehr. Ist ein sehr signifikanter und schöner Shot.
    – <3