In den letzten Wochen las ich immer wieder mit etwas Verwunderung, dass ein Großteil des Publikums, nachdem der Gravity im Kino lief, verwirrt war und verwundert lachte. Das verstand ich nie. Selbst als es mir dann passierte, als der Trailer vor Pacific Rim lief, verstand ich nicht, was es da zu lachen gibt. Warner Bros. hatte wohl inzwischen bemerkt, dass der Film nicht ganz so gut bei einem breitem Publikum ankommt und gestern die atemberaubende Crashszene online gestellt. Der kam so gut an, dass es nun noch einen gibt, der das Nachspiel zeigt. Sandra Bullocks Figur driftet hilflos und ohne Kontakt ins Weltall ab. Eine beängstigendere Situation kann ich mir kaum vorstellen. Und wie unglaublich schön sind denn wieder die Bilder von Emmanuel Lubeszki?

drifting0

drifting2

drifting1

drifting3

Gravity © Warner Bros.

Gravity startet am 3. Oktober.