elysiumdamonposter

Erst gestern sah ich noch den ersten Trailer zu Neil Blomkamps Elysium zum ersten Mal im Kino und man konnte merken, dass der Regisseur sich einen Namen gemacht hat, denn das Publikum wurde merklich aufgeregter als “Vom Regisseur von District 9” auftauchte. Mit Elysium scheint er erneut seinen Ruhm zu vergrößern, denn der Trailer verspricht einen Film, der sich thematisch und ästhetisch an seinem Erstlingswerk stark orientiert. Selbst die Geschichte von einem verseuchten Mann, dessen Zeit abläuft, wird wieder aufgerollt.


via First Showing

Es fällt einem schon schwer, etwas Negatives an dem insgesamten dreiminütigen Trailer zu finden. Während das Setting nicht komplett frisch ist, setzt Blomkamp ansprechende Akzente. Matt Damon (der mal aussieht wie 25 und einmal wie 45) ist gut, Jodie Foster passt sehr gut zu ihrer Rolle. Das CGI sieht gut aus und dieses Exoskelett sehe ich jetzt schon auf unzähligen Cosplaywettbewerben. Zwei Monate müssen wir uns noch gedulden, Kinostart am der 15. August.

  • Der Film wird sicher ein Meisterwerk, aber der Trailer ist mal wieder unmutig, durchschnittlich und vorwegnehmend wie gerade fast jeder Trailer. Extrem öde.

  • Sascha

    Ich finde die “musikalische Untermalung” durch den Dubstep sehr angestrengend. Ich weiß, dass der Film viel Exposition braucht (zumindest mehr als manche anderen Blockbuster des Sommers), aber da würde auch andere Musik drüber hinweghelfen.

  • Uh! Ah! Jaaaaa ;) Kann was! Activate Krüger!? WTF!?

    Neben dem Scheiss vom Smith und Sohn und Oblivion könnt DER das Jahr ja so Sci-Fi-mäßig doch noch mal raußreissen, ey. Hoffen wir das beste. Ich mag den Matt; die Jodie so einigermaßen.