TaffeMaedels_Poster_1400

Nach Jahren der Regiearbeiten bei Kult-Serien wie Arrested Development oder der amerikanischen Stromberg-Variante The Office hatte Paul Feig endlich seinen großen Erfolg im Jahr 2011 mit Bridesmaids gehabt. Neben ihm und Hauptdarstellerin (und Drehbuchautorin) Kristen Wiig war der Film auch Sprungbrett für Schauspielerin Melissa McCarthy, die mit ihrer Darstellung der chaotischen und dennoch liebevollen Megan sogar für einen Oscar nominiert wurde.

Feig und McCarthy haben sich jetzt wieder zusammen getan und eine andere Oscargewinnerin, Sandra Bullock, ins Boot geholt. In ihrem neuen Film The Heat, der hierzulande unter dem eher mäßigen Namen Taffe Mädels veröffentlicht wird, spielen die beiden ein ungleiches Paar. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein und müssen fortan trotzdem ihre Arbeit als Polizistinnen gemeinsam erledigen. Eine typische buddy cop Komödie, die definitiv ihre Reize hat und auch mal durch zwei weibliche Hauptfiguren überzeugen kann.

Der Trailer hat definitiv seine Momente, aber so richtig will er mich noch nicht überzeugen. Aber ich bin mir sicher, dass der Film vor allem durch sein Drehbuch (Spec Script) überzeugen kann, das von der reizenden Katie Dippold stammt, die bisher für Mad TV und Parks and Recreation schrieb – eine meiner Lieblingssitcoms. Dazu ist bereits ein Sequel in Arbeit und dabei ist der Film noch nicht einmal in den USA angelaufen. Die Produzenten müssen also sehr überzeugt von ihrer Komödie sein. Der Film startet am 4. Juli 2013 in den deutschen Kinos. Hier die offizielle Zusammenfassung und ein paar Bilder:

Es ist Abneigung auf den ersten Blick, als sich die ambitionierte FBI-Agentin Sarah Ashburn (Sandra Bullock) und die Bostoner Polizeibeamtin Shannon Mullins (Melissa McCarthy) erstmals begegnen. Die schmallippige Streberin und das hemdsärmelige Schandmaul? Das kann niemals gut gehen. Und doch müssen sich die beiden Frauen zusammenraufen, denn ihre Vorgesetzten setzen sie gemeinsam darauf an, einen gefürchteten Drogenbaron zu identifizieren und zur Strecke zu bringen. Aller Anfang ist schwer, doch dann entdecken Sarah und Shannon erste Gemeinsamkeiten und stellen fest, dass sie ein verdammt gutes Team abgeben. Aber ist das ungleiche Paar auch gut genug, um seine Mission zu erfüllen?

Sponsored by 20th Century Fox