Michael-douglas-beaver-bib
Bild via Filmdrunk

Michael Douglas hat im Rahmen der Promo für sein Liberace-Biopic ‘Behind The Candelabra’ gegenüber dem guardian eine Bombe platzen lassen. In einem Anfall von Bescheidenscheit hat er in dem Interview zugegeben, dass er glaubt, dass Oralsex für seinen Krebs verantwortlich war:

Without wanting to get too specific, this particular cancer is caused by HPV [human papillomavirus], which actually comes about from cunnilingus.”

Kein Tabak, kein Alk, keine Drogen. Nein, er schwamm einfach in zu viel Pussy. Hui, da freut sich aber die Frau Zeta-Jones! Allen Spaß beiseite, das ist ja trotz alledem ein ernstes und wichtiges Thema zu dem das Deutsche Krebsforschungszentrum ein paar Informationen zusammengefasst hat. Da gibt es übrigens eine Impfung gegen, Ladies. Für den Fall, dass eure Männer jetzt die Douglas-Verteidigung benutzen werden, wisst ihr also was zu tun ist. Wobei ich bezweifle, dass viele meiner Leser weiblich und zwischen zwölf und 17 Jahren sind. Anyway, gute Promo. Chapeau, Herr Douglas.

katzelululu