capt-phillips-jpg_192524

Paul Greengrass ist den meisten wohl für seine Bourne-Sequels bekannt, aber sein oft verkanntes Meisterwerk (ausgenommen hier die Szene mit dem Deutschen) United 93 darf nicht vergessen werden. Nun widmet sich Greengrass wieder einer realen Begebenheit, nämlich der Entführung der MV Maersk Alabama durch somalische Piraten aus dem Jahre 2009.

Tom Hanks spielt den titelgebenden Helden des Films und muss sich gegen die Piraten behaupten. Seine Crew kann glaube ich teils entkommen, aber am Ende müssen die Navy SEALs das wieder regeln, wenn ich mich recht erinnere, was ich aber so recht gar nicht will, denn dann gibt es wieder nette Überraschungen im Kino.

In United 93 Greengrass ja bewiesen, dass er ein Händchen für diesen Stoff hat und der Trailer sieht so aus, als ob ihm da wieder was Großartiges gelungen ist. Seinen Stil, die extreme Wackelcam, hat mir mich noch nie so wirklich gestört wie viele andere Kritiker und meistens passte es auch zu den realen und hitzigen Umständen, die er auf die Leinwand bringen wollte.

Die Piraten wirken übrigens auch extrem echt, irgendwie. Sehr, sehr angsteinflößende Aura, die der neue Kapitän da hat. Ansonsten schaut Tom Hanks wieder super aus; nach ein paar eher ruhigeren Jahren könnte dies, zusammen mit seiner Darstellung von Walt Disney in ‘Saving Mr Banks’, endlich wieder sein Jahr werden. Let the Oscar buzz begin!

Da hilft nur noch Steve Zissou rufen…