via Laughing Squid

2005 hielt der verstorbene Autor David Foster Wallace eine dieser berühmten “Commencement Speeches”. Aber statt jedoch total inspirierend zu sein, wie diese Reden es üblicherweise sind, warnte er die Leute vor dem unglaublich grauen Alltag, der ihnen bevorsteht, und gab vor, welche Entscheidungen man immer wieder treffen kann, damit man ihm entflieht. Die Worte fanden die Geschwister Matthew und Allison Freidell so toll, dass sie daraus einen Kurzfilm gemacht haben.

  • Die Musik ist zwar ziemlich aufdringlich und pathetisch, aber die Idee ist toll. Außerdem ist es ein schönes Beispiel für eine Rede über die kleinen Dinge, die doch oftmals so wichtig sind. :-)