catchingfireteaser

Die MTV Movie Awards bringen uns den ersten Trailer zum Hunger Games Sequel und: woah! Damit hatte ich nach dem eher enttäuschenden ersten Teil gar nicht mehr gerechnet, aber: Das schaut nach einem fantastischen Film aus! Echt jetzt. Das zweite Buch ist mit Abstand mein Lieblingsteil der Reihe, insbesondere wegen der Sozialkritik und den Anzeichen der Revolution zu Beginn des Romans auf der Siegestour und auch wegen der coolen Arena, die hier im Teaser gar nicht gezeigt wird.

Wie schon in Teil 1 werden rund um die Spiele herum die Hintergrundszenen in der Hauptstadt, die man wegen des Ich-Erzählers nicht erfährt, gezeigt und die Gespräche zwischen Präsident Snow (Sutherland) und Plutarch Heavensbee (Hoffman), dem neuen Spielleiter, sind verdammt gut. Das Produktionsdesign gefällt mir und der 1984-Vibe ist noch stärker als im letzten Teil. Doch, das könnte etwas werden. Und sollte ich mich doch täuschen, kann die Arena alleine das ganze Unternehmen retten.

  • DerBesserwisser

    Interessant, dass man den Technologiefaktor bei den “namenlosen Häschern des Systems” gegenüber dem ersten Teil extrem nach oben geschraubt hat – im ersten Teil sahen die ja mehr nach 70/80er Dystopie (THX 1138 & Co.) aus.

  • Sascha

    Müssen sie, wenn man auf Teil 3 blickt.

  • DerBesserwisser

    Wieso denn ? (ich kenne die Bücher nicht – bin wahrscheinlich schon zu alt dafür)

    Altert Catness gegenüber dem Film um einiges, oder wodurch lässt sich der “Sprung” erklären ?

  • Sascha

    Frage 1 kann ich nicht beantworten ohne dich zu spoilern, Frage 2: Zwischen den Spielen liegt je ein Jahr.

  • DerBesserwisser

    Dann werd ich die wohl doch lesen müssen. Danke für die Antwort.

  • Pingback: Neuer Trailer: The Hunger Games: Catching Fire - PewPewPew()