okay_by_drnightflower-d57xo5a
Image Credit

The Hollywood Reporter und John Green selbst berichten, dass der junge Regisseur Josh Boone die Verfilmung des New York Times Bestsellers übernehmen soll. Boones erster Film, ‘Stuck in Love’, kommt bald in die Kinos und auch wenn der Trailer mich nicht überzeugen konnte, bin ich guter Dinge. Insbesonere, weil die Autoren von ‘(500) Days of Summer’ und dem Sundance-Coming-of-Age-Hit ‘The Spectacular Now‘ Scott Neustadter und Michael H. Weber das Drehbuch geschrieben haben. Deshalb ist momentan auch Shailene Woodley im Gespräch für die Rolle der Hazel. Dies wurde aber von Green selbst in einem seiner Videoblogs als pures Gerücht bezeichnet (Money Quote: “Journalists who work in Los Angeles seem to just make things up.”).

“John’s book came along just when I needed it,” Boone tells THR in a statement. “It pierced my heart and helped me deal with my grief. I laughed and cried and was left with an overwhelming feeling of hope. That our lives matter, that the love and kindness we share with others reverberates long after we’re gone.



“I feel the weight and responsibility to get this right and give his readers and devoted fans as pure a translation as possible … We hope to create a little infinity within this film that fans can revisit over and over.”

In ‘The Fault in Our Stars’ treffen die zwei Jugendlichen Hazel Grace Lancaster und Augustus Waters in einer Betreuungsgruppe für krebskranke Kinder aufeinander und verlieben sich. Greens Roman handelt von Schmerz, Verlust, Liebe, der Sinnhaftigkeit des Lebens und der Unendlichkeit.

Ich freue mich unglaublich sehr, denn ‘The Fault in Our Stars’ war mit Abstand mein Lieblingsbuch des letzten Jahres und ich bin ohnehin ein riesiger Fan von Greens Stil und all seinen Büchern. Wenn diese Adaption klappt, öffnet das Tür und Tor für die restlichen Bücher.

  • Juli

    Kling vielversprechend! Jetzt muss ich nur noch das Buch lesen. Liegt aber schon auf meinem Stapel ganz oben. Wird also bald erledigt. :)

  • Sascha

    Cool!