“Hey, die Leute fanden das Ende von Role Models ganz lustig.”
“War das aber nicht eine Zusammenkunft von Slap-Stick und emotionalem Höhepunkt der Geschichte?”
“Ach was, wir produzieren das. Die Geeks werden drauf abfahren!”
“Ja, und die Zielgruppe von LARPern ist bestimmt riesig! Da waren Tausende auf dieser Comic-Messe, wo wie mich letztes Jahr für Marketingbullshit hingeschickt haben.”
“Okay, aber wir müssen den Mittelweg finden, sodass die Nerds sich cool vorkommen, aber auch die Hater was zum Auslachen haben.”
“Genau. Immerhin geht es hier ums Geld. Aber die Nerds bei Marvel schaffen das ja auch, kann ja nicht so schwer sein.”
“Auf keinen Fall. Und sowieso, wenn man den Nerds auch nur ein bisschen Bestätigung gibt, beißen die alle an. Schwör ich dir!”
“Okay, wen sollen wir für die Rollen engagieren?”
“Wir nehmen die Fanfavorites aus diesen Geek- und Nerdshows, die sonst keine anderen Rollenangebote bekommen und fördern dadurch weiterhin ihren Stereotyp!”
“Brilliant, das spart beim Drehbuchautor!”
“Genau mein Gedankengang. Wer soll das Ding für uns drehen?”
“Der Typ von Wrong Turn 2.”
“Das ergibt Sinn.”


via GeekTyrant

  • Son’ shice. Will ich gucken!