Update: René hat noch ein paar Making-of-Video gefunden und eine Szene aus dem Film.

Beim Sundance Filmfestival macht gerade ein Film die große Runde, es handelt sich um ‘Escape from Tomorrow‘, ein Film, der heimlich und ohne Erlaubnis über Jahre hinweg auf dem Disneylandgelände gedreht wurde. Disney hat sich noch nicht dazu geäußert, aber die Chance ist klein, dass der Film jemals veröffentlicht wird; nicht nur aus rechtlichen Gründen, sondern auch rein wegen dem Ruf und Ansehen Disney. Im Film gibt es nämlich asiastische Protituierte in Disneycharakterkostümen – hui! Es ist zwar nicht das erste Mal, dass in Disneyland heimlich gefilmt wurde, aber bei z.B. Exit Through the Gift Shop handelt es sich um eine Dokumentation (ja, ja, ich weiß), keinen Featurefilm.

Heimlich gedrehte Filme sind momentan auf dem Sundance wohl der große Hit, denn der eigentlich eher langweilig und mittelmäßig gemachte Kurzfilm ‘When The Zombies Come’ wurde ebenfalls ohne Erlaubnis in einem Baumarkt gefilmt. Mir geht diese Zombiecraze als eigentlicher Fan so langsam aber sich echt auf die Nerven, insbesondere, wenn es sich um solchen Prepper-Müll handelt. Diese Leute gibt es ja echt und genau die sind es, die momentan in den USA mit Apokalypsenargumenten gegen striktere Waffenkontrollen sind, aber ich reg mich da gar nicht erst auf, sondern wundere mich eher, wie so etwas den Weg auf das Sundance finden konnte.

Ganz professionell hat das Geschäft in den YouTube-Comments einen Social Media Praktikanten ein Statement veröffentlichen lassen, welches von Rick Grimes persönlich direkt beantwortet wurde.

acehardwareresponse
via reddit